Ulisses Spiele kauft alle DSA-Rechte [Korrektur]

Ulisses Spiele hat heute auf der Role Play Convention in Köln sowie zeitnah auch auf ihrer Webseite eine bahnbrechende Neuigkeit verkündet: „Die Ulisses Spiele GmbH hat sämtliche Lizenzen Rechte, Trademarks und alles, was zu Das Schwarze Auge gehört, gekauft.“ so Geschäftsführer Markus Plötz im DSA-Workshop. „Das heißt, in Zukunft sind wir tatsächlich komplett Das Schwarze Auge.“

Die Geschäftsleitung sieht den Vorteil für die DSA-Spieler darin, dass durch den Erwerb der Lizenzen Rechte für die verschiedenen Medien Ulisses Spiele nun in der Lage ist, die einzelnen Produkte besser zu verzahnen. Als Beispiel wurden eine Verknüpfung von Abenteuern und Romanen genannt. Da die DSA-Romane in Zukunft ebenfalls bei Ulisses Spiele erscheinen werden – jedoch weiterhin unter dem Label „FanPro“ – kann die gleiche Waldemser Redaktion „steuernd und fördernd auf den Entwicklungsprozess beider Reihen einwirken“.

Ulisses Spiele verspricht für die Zukunft ein „umfassendes und durchdachtes Gesamtkonzept für die Marke Das Schwarze Auge“, sowie medienübergreifende Konzepte und möchte außerdem gewährleisten, dass „überall, wo Das Schwarze Auge drauf steht, auch das echte, unverfälschte Das Schwarze Auge drin ist“, so Mario Truant.

[Korrektur am 8.5.11 13:00:] Ulisses Spiele hat soeben auf ihrer Homepage eine Klarstellung geschrieben: „Markus Plötz, Geschäftsführer von Ulisses Spiele sprach dabei missverständlich davon, dass nun alle Lizenzen bei Ulisses Spiele lägen. Dies war inhaltlich nicht korrekt, darum soll erneut korrigierend gesagt werden: Selbstverständlich behalten alle bestehenden Lizenzvereinbarungen ihre Gültigkeit.“ Der Geschäftsführer entschuldigt sich bei allen Lesern und Lizenznehmern für die missverständliche Formulierung und der dadurch entstandenen Verwirrung.

[Aktualisierung am 9.5.11 13:00:] „Ulisses hat die Rechte gekauft und ist somit nun Lizenzgeber. Die laufenden Verträge mit den Lizenznehmern laufen weiter.“ — Markus Plötz im Workshop (laut Melanie Maier)

Quellen: Ulisses-Homepage (Romane/Lizenz/Korrektur), Orkenspalter-TV

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Thamor

Ich spiele seit 1992 begeistert DSA, meist in der Rolle des Meisters. 2008 gründete ich das DereGlobus-Projekt. Bei Nandurion betreue ich die Twitter-Kurzmeldungen. http://about.me/Thamor
Dieser Beitrag wurde unter Convention, Romane abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten auf Ulisses Spiele kauft alle DSA-Rechte [Korrektur]

  1. Mustafa ben Ali sagt:

    Markus Plötz hat sich noch mal verbessert. Ulisses haben alle Rechte gekauft. Die Daedelic und Kalypso haben immer noch die Lizenz für das PC-Spiel und New KSM Cinema für den DSA-Film

    • Jupp – und zwar nicht erst am 08.Mai, sondern direkt im Anschluss (ich stand auch mit im Raum und habe die Ankündigungen meiner Kollegen life verfolgt).

      Er sagte, dass Ulisses natürlich nicht die Lizenzen, sondern die gesamten Rechte an „Das Schwarze Auge“ gekauft hat. Die Verträge mit den Lizensnehmern wurden übernommen.

  2. Pingback: Das Schwarze Auge in der Hand von Ulisses | Rollenspiel-Almanach - Im Angesicht des Würfels

    • Thamor sagt:

      Vielen Dank, Mustafa, ich hab deinen Kommentar mal eingearbeitet. So ganz hab ich die rechtliche Situation jetzt noch nicht verstanden …

      EDIT: Was mich vor allem interessiert: Hat Ulisses die Rechte von den einzelnen Lizenznehmern weitergekauft oder direkt bin Signifikant? Ich vermute letzteres, wundere mich aber das dieser Name nicht gefallen ist.

      • Thamor sagt:

        Soeben hat Ulisses Spiele auf ihrer Homepage eine Klarstellung geschrieben. Ich hab das oben in den Artikel direkt eingearbeitet. http://bit.ly/kN1GTy

        Richtig klar ist mir das ganze jetzt allerdings immer noch nicht. Alle bestehenden Lizenzvereinbarungen behalten ihre Gültigkeit, schreibt Ulisses. Was meinen sie genau damit? Ich könnte mir zwei Szenarien vorstellen:

        A) Ulisses als Lizenzgeber:
        Ist Ulisses jetzt statt Signifikant der Lizenzgeber für DSA und übernimmt die Vereinbarungen mit den bisherigen Lizenznehmern wie z.B. Chromatix, Deadlic, Kalypso, KSM, Horchposten und FanPro und lässt sie wie gehabt weiterlaufen? Das wäre die absolute DSA-Herrschaft für Ulisses.

        B) Ulisses als Lizenznehmer:
        Oder hat sich Ulisses Spiele genau wie andere Lizenznehmer zusätzlich die DSA-Rechte für (alle) andere Medien gesichert. Damit würden die Vereinbarungen zwischen Signifikant und den anderen Lizenznehmern unverändert gelten. Aber dann könnten die anderen Lizenznehmer weiterhin ihr eigenes Süppchen kochen, wenn ich das richtig sehe…

        • zorni sagt:

          Ulisses ist nun Lizenzgeber, behält aber bisherige Lizenzvereinbarungen derzeit bei, um es in einem Satz verständlich zu erklären 🙂

          • Thamor sagt:

            Bist du dir da sicher? Kannst du das begründen?

            Aus dem, was ich bisher gelesen und gehört habe, kann ich das irgendwie nicht mit letzter Sicherheit herauslesen. Immerhin schreiben sie in der Korrektur ja jetzt, dass es „nicht korrekt ist, dass alle Lizenzen bei Ulisses liegen“. Das würde ich so interpretieren, das die Lizenzvereinbarungen zwischen Signifikant und den Lizenznehmern weiterlaufen. Außerdem spricht Ulisses auch nirgends davon, dass sie nun Lizenzgeber für die anderen sind.

          • Da ich leider nicht auf Thamor antworten kann (da fehlt irgendwie der Antwortbutton): ich weiß nicht, ob zorni sich da sicher ist – aber ich bin mir da sicher 😉

            Ulisses hat die Rechte gekauft und ist somit nun Lizensgeber. Die laufenden Verträge mit den Lizenznehmern laufen weiter.

            Aber mal am Rande: Wie wärs, wenn man statt wild herumzurätseln und wilde Theorien aufzustellen, einfach mal Ulisses anschreibt?

          • zorni sagt:

            Ja, ich war mir sicher 🙂

            Aber der Antwortbutton ist hier in der Tat verschwundenm kann auch nur mir selbst antworten

          • Thamor sagt:

            Hi Melanie, danke für die Klarstellung für mich. Ich werd deinen Satz in den Artikel oben einbauen.

            PS: Ich hab nicht direkt Ulisses angeschrieben, weil ich mir dachte, dass ich mit meinem Unverständnis wohl alleine dastehe. Im Artikel hab ich übrigens bewusst nur Zitate aus Blogs und Mitschnitten verwendet.

          • Thamor sagt:

            PS: Der Antwortbuttens gibts nur bis in die 3. Ebene, sonst wird die Spalte zu eng.^^

          • Hallo,

            auch wenn ich bei Ulisses angestellt bin, möchte ich nicht, dass ich als „Melanie Maier, Ulisses Spiele“ zitiert werde.

            Ich bin nicht die PR-Abteilung und habe die obige Aussage nicht auf Interna gegründet, sondern auf meine Anwesenheit im Workshop.

            Unser Geschäftsführung hatte auf der RPC ein klares Statement gemacht… da ist es überflüssig mich zu zitieren. Zudem meine eigene Aussage ja bereits ein Zitat war.

          • Thamor sagt:

            Alles klar, ich hab das „Ulisses Spiele“ wieder entfernt, und stattdessen geschrieben „Markus Plötz im Workshop (laut Melanie Maier)“. Darf ich dein Zitat trotzdem so im Artikel stehen lassen? Du bist nämlich meine einzige Quelle für diesen Satz, da der Orkenspalter-TV-Ausschnitt diesen nicht zeigt, die Twitterer ihn nicht twitterten und er sich auch nicht in den Ulisses-Blog-Artikeln findet.

          • Thamor: klar

  3. Zerzayar sagt:

    Angesichts der letzten „Umstrukturierung“ stellt sich die Frage, ob dies nun eine gute oder schlechte Nachricht darstellt.

    Natürlich hat ein zentraler überwachender Lizenzgeber Vorteile. Wenn er denn ordentliche Arbeit macht und wirklich über jedes lizensiertes Material herüber schaut.

    *Aber*: Wie wollen das die derzeit drei Leute der Redaktion bewerkstelligen???

  4. Pingback: RPC 2011: Bericht vom DSA 2011 Workshop | Nandurion

  5. Favoral sagt:

    Ulisses kündigt eine bahnbrechende Neuigkeit an, platzt dann mit dem Erwerb alles DSA-Rechte raus. Muss sich dann ein bisschen korrigieren, schreibt aber im Internet nochmal das gleiche, und rudert jetzt erneut in Etappen zurück, dass man (bei DER vorangekündigten Neuigkeit, zu der man gleich sagt, wie umfassend man jetzt DSA plant) mehrmals falsche und bestenfalls missverständliche Formulierungen nutzte, die man jetzt stückchenweise wieder korrigieren muss.

    Hat sich denn Ulisses wenigstens schon konkret dazu geäußert, weshalb man die mit Sicherheit bisher wichtigsten Garanten für dieses neue, medial engverzahnte DSA in den Monaten vorher komplett rauswirft. Und wie man sich die Zusammenarbeit an den verschiedenen Fronten, wohin es diese Redakteure dann gespült hat (Myranor, Computerspiele, Film usw.) nun künftig vorstellt? Hören wir bald, dass Uli nicht mehr für Myranor schreiben darf, Katharina kein neues Browsergame schreibt oder Mark vom DSA-Film und von „Satinavs Ketten“ entfernt wird?

    Sorry, aber im Angsicht der massiven Rauswürfe seit einem Jahr (90% aller Redakteure einfach mal aus DSA entfernt) ist es ein Hohn, sich jetzt vor die Fans zu stellen, und plötzlich ein einheitliches, in allen Medien durchgeplantes und stringentes DSA zu wollen. Nach allem, was man von den Gegangenen gehört hat, war das Gegenteil davon bislang Ulisses-Politik und bräuchte ein redaktionelles Personal, von dem man sich just erst mit großem Tamtam getrennt hat.

  6. Rick sagt:

    Also, aus sicherer Quelle weiß ich, dass ULISSES in Zukunft der Lizenzgeber sämtlicher DSA Rechte sein wird, aber die vorhandenen Verträge ihre Gültigkeit behalten. Das Ganze kann man sich wie bei dem Verkauf einer Eigentumswohnung vorstellen, der Eigentümer wechselt, der Mieter ist davon nicht „wirklich“ betroffen.

    Und wegen dieser Verlagssache: UISSES hat lediglich quasi nur die Ernennung des Kernteams rückgängig gemacht. Mehr ist doch überhaupt nicht passiert. Thomas Römer z.B. bleibt ULISSES als freier Autor weiterhin erhalten und man sollte sich mal fragen, warum ULISSES das Kernteam (in das der Verlag große Hoffnungen gesetzt hat) auflöste. Wieviele Produkte sind den dieses Jahr bisher erschienen? Wieviele Verzögerungen hat es denn bisher gegeben? ULISSES verfügt über einen großen Pool freier Autoren, die gerne für DSA schreiben und es auch weiterhin tun werden. Wo ist das Problem?

    • Branibor sagt:

      *hust*

      Der Vergleich mit dem Verkauf einer vermieteten Eigentumswohnung ist ein guter.

      Aber Ulisses hat deutlich mehr gemacht, als nur die Ernennung des Kernteams rückgängig zu machen, nämlich sich auch von der erweiterten Redaktion getrennt. Warum es das Kernteam nicht mehr gibt? Gute Frage, insbesondere wenn ich die von dir ins Feld geführte Zahl und Pünktlichkeit der diesjährigen Erscheinungen betrachte.
      Ich würde mal spekulieren, dass der Autorenpool als ausreichend für die Erreichung der Verlagsziele angesehen wurde. Ob das dann – auch angesichts des gerade ausgesprochenen klaren Bekenntnisses zum lebendigen Aventurien – den inhaltlichen Elchtest besteht… Hmm, ich hoffe mal, dass das Fall sein wird

  7. Thamor sagt:

    Hi Rick, danke für die Klarstellung. Ich habe deinen Kommentar in den Artikel oben eingearbeitet. Schön wäre es natürlich, das ganze so eindeutig nochmal aus offiziellem Mund zu hören (vielleicht kannst du das ja deiner Quelle mitteilen). 🙂

  8. Pingback: Videos von der RPC | Nandurion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *