Caryad und Mia Steingräber zeichnen nicht mehr für DSA

Caryad

Wie Mia Steingräber und Caryad gestern bekannt gaben, zeichnen sie fortan nicht mehr für DSA. Während Mia keine genauen Gründe angibt, benennt Caryad ihre näher:

“Leider hat die Umstrukturierung beim Verlag dazu geführt, dass es keine neuen DSA-Illustrationen mehr von mir geben wird. Das bisherige Honorar wurde in meinem Fall fast um die Hälfte gekürzt, dafür sollten aber nun sämtliche Veröffentlichungsrechte an den Bildern eingekauft werden. Da ich von meinen Honoraren lebe, kann ich es mir nicht leisten wie ein Hobbyzeichner oder Berufsanfänger bezahlt zu werden. Auch die Kommunikation mit den Verlag ließ sehr zu wünschen übrig. Ich bin mir auch nicht sicher, ob mir die Richtung gefällt, in die sich DSA jetzt entwickelt. Vielleicht passen meine Bilder da jetzt auch einfach nicht mehr rein…”

Sie verspricht aber, weiterhin auf Conventions Charaktere zeichnen zu wollen. Caryad heißt mit bürgerlichem Namen Michaela Sommer und zeichnete seit 1996 für DSA. Auf ihrer Homepage gibt sie an, mehr als 1500 Illustrationen für DSA angefertigt zu haben, womit sie die Ära nach Ugurcan Yüce wohl wie keine andere Zeichnerin prägte. Einen Eindruck von diesen Arbeiten kann man hier auf ihrer Webseite bekommen, z.B. das Cover von “Angroschs Kinder” oder das Bild von Boron in “Wege der Götter”.

Mia Steingräber

Mia Steingräber zeichnete seit 2004 für DSA, zuletzt für “Hallen Arkaner Macht” und die Dunkle-Zeiten-Box. Auf ihrer Homepage findet man eine lange Liste von Publikationen, zu welchen sie Illustrationen beigesteuert hat, sowie eine aventurische Galerie in welcher sie u.a. die Cover von “Der Mondenkaiser“ und “Der Lilienthron” ausstellt. Außerdem gestaltete sie viele der “Kulturtafeln” und prägte so den Eindruck der verschiedenen aventurischen Völker mit. Für private DSA-Auträge wird sie aber auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Wir Nanduriaten danken den Künstlerinnen für ihre schönen Beiträge zu DSA und wünschen ihnen noch viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg.

Quellen: Webseiten von Caryad und Mia Steingräber, Wiki Aventurica
Bilder: von Claudie Veith aus Caryad-Homepage, von NackteElfe aus Wiki Aventurica

Vielen Dank an Thallion, der mit dem Hinweis unseren Limbus Briefkasten einweihte.

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Thamor

Ich spiele seit 1992 begeistert DSA, meist in der Rolle des Meisters. 2008 gründete ich das DereGlobus-Projekt. Bei Nandurion betreue ich die Twitter-Kurzmeldungen. http://about.me/Thamor
Dieser Beitrag wurde unter Illustrationen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

62 Antworten auf Caryad und Mia Steingräber zeichnen nicht mehr für DSA

  1. Shihayazad sagt:

    Ein großer Verlust.

  2. Salex sagt:

    Wirklich sehr schade.

  3. Rondrasil sagt:

    Das ist mehr als nur Schade, von ihnen sind meiner Meinung nach einige der besten Bilder.

  4. Arduinna sagt:

    Ich habe mich das schon länger gefragt. Sehr sehr schade. Uns bleibt als Trost das Inrah………

  5. Torrak sagt:

    Die beiden haben für mich DSA sogar deutlich stärker geprägt als Yüce.
    Danke für die großartige Arbeit.
    Sehr schade.

  6. Josch sagt:

    Für mich auch. Ich bin mir zwar sicher, dass DSA in Zukunft auch weiterhin mit schönen Illustrationen ausgestattet sein wird, aber die Bilder der beiden waren schon oft etwas Besonderes und vor allem typisch für DSA. Daran muss man sich jetzt erst mal gewöhnen.

  7. Flo Schreiner sagt:

    Für mich, der erst mit DSA 4 zur DSA-Familie gestoßen ist, waren die Bilder der beiden die Visualisierung Aventuriens. Alle anderen Illustrationen wurden von mir (automatisch) in Relation zu Caryads oder Mias Bildern gesetzt. Ein wirklich herber Verlust, der den positiv-Trend den der Verlag in den letzten Wochen bei mir hinterlassen hat, stark ins wanken bringt…

  8. Ohrenbaer sagt:

    und nun sucht Ulisses Fanzeichner. Auffällige Korrelation, nicht?

    http://blog.ulisses-spiele.de/2011/07/werde-fanzeichner-fur-den-aventurischen-boten/

  9. Der Mönch sagt:

    Nein, keinesfalls. Das macht doch sehr viel Sinn aus Sicht des Verlages. Ein Freund von mir hat längere Zeit bei einem Verlag gearbeitet (nicht komplett andere Branche), wo als erstes immer bei den Zeichnern und Illus gespart wurde. Ihm war es manchmal schon fast peinlich, mit welchen Honorarvorschlägen er zu den Zeichnern gehen musste. Noch günstiger geht nur für umsonst…sprich: Fanzeichner…

  10. Josch sagt:

    Also, der Zusammenhang ist weder verwunderlich noch schwer zu entschlüsseln, und dass Ulisses bei der Fanzeichner-Initiative sicher auch ihr Eigeninteresse im Blick hat, dürfte keine sonderlich kontroverse Behauptung sein, oder? Und jetzt aber mal ganz direkt gefragt: Was ist denn grundsätzlich verwerflich daran, mehr auf Fanzeichnungen zu setzen als auf professionelle Illustrationen? Ist ja nicht so, dass DSA in den vergangenenen 27 Jahren dafür bekannt war, Publikationen von professionellen Illustratoren und Autoren zu marktüblichen Preisen anfertigen zu lassen, und für Fanzeichner kann es ja auch ein Sprungbrett sein. (Caryad hat ihre DSA Karriere ja auch mal mit dem Gewinn eines solchen Wettbewerbs begonnen). Ändert aber alles nichts daran, dass ich den Abgang von Mia und Caryad beweine, ich wollte doch noch mal einen richtigen Schmetterlingsmann von Mia sehen… :=(

  11. FRAZ sagt:

    Ein Bild sagt mehr als tausend Wort, also :(

    Ich finde das Kindezimmer und die Werkstatt von Mia Steingräber sehr charmant. Den Rest einfach beeindruckend!

  12. Hullheimer sagt:

    Die größte Katastrophe seit dem Verlust von Ulrich Kiesow! Ulisses, wirklich super gemacht. Damit ist die entseelung von DSA abgeschlossen. Schämt Euch! Ich bin wirklich zutiefst Enttäuscht!

  13. Hullheimer sagt:

    Tja, günstige Ware und Artikelschwämme machen ja auch in anderen Bereichen den Markt kaputt. Zwar sind die Zeichnungen anderer Künstler wirklich erstklassig, aber ich glaube das wirklich fast jeder die Stammzeichner vermissen wird.

  14. Potz Sapperment! Ich bin vollkommen geschockt. Die beiden sind für mich DSA.

  15. Josch sagt:

    Ja, das werde ich auch tun, sehr sogar. Zu Deinem Argument: Um einzuschätzen, inwieweit dies der Fall ist, müsste man wohl auch beurteilen können, wie sich Preis und Absatz von DSA- Produkten entwickeln würden, wenn diese konsequent mit professionellen Illustrationen zu Preisen bestückt würden, die außerhalb des DSA- (oder Fantasy-?) Bereichs üblich sind. Ich hab dazu keine Meinung und kann daher leider nicht mehr auf das, was Du schreibst, antworten.

  16. Glühwürmchen sagt:

    Sehr schade, wirklich. Nur wenige Bilder haben mir das DSA-Feeling so sehr vermittelt wie die Bilder von Caryad. Ich persönlich glaube nicht, dass man einen gleichwertigen Ersatz finden wird. In diesem Sinne.. dickes Dankeschön an Ulisses. Ihr habt es wieder mal geschafft. Zwei Daumen hoch.

  17. Hullheimer sagt:

    Ich denke nicht das durch andere Zeichner weniger DSA-Artikel gekauft werden. Das ist ja das schlimme dabei und darum geht es auch nicht. Ich vermute einfach das sich Ulisses einfach denkt: Entweder die beiden passen sich an oder lassen es sein, neue (günstigere) Talente gibt es genug.
    Wollte auch nicht direkt Dir antworten, sondern dem Ursprungsthread :)

  18. Goldauge sagt:

    Sehr schade, da Caryads Zeichnungen für mich den aventurischen Fair super rübergebracht haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>