News von der RPC #1: Ulisses-Produktvorschau

Für diejenigen Leser, die unsere Kurzmeldungen bei Twitter nicht verfolgen, möchten wir euch an dieser Stelle die wichtigsten Punkte der Präsentationen und Workshops auf der RPC 2012 vorstellen.

Wir beginnen die kleine Reihe mit der Produktvorschau von Ulisses, die mit einem dreiminütigen Countdown dramatisch eingeleitet wurde.

  • In kommenden Publikationen sollen anscheinend wieder neue Regeln, Professionen und Zauber enthalten sein können. Man verabschiedet sich damit offenbar wieder vom Grundsatz der Abgeschlossenheit und Vollständigkeit der Wege-Bände. Dies wurde in der Vergangenheit schon im kleinen Maßstab mit neuen Liturgien in den Vademecums gemacht und soll wohl bald wieder häufiger vorkommen. So enthält etwa der Quellenband Auf gemeinsamen Pfaden die Profession einer weiblichen Hadjinim und Stätten okkulter Geheimnisse Professionen zu alten Akademien und neuen Lehrmeistern.
  • Mit wehenden Bannern soll im Juli erscheinen und einen großen Sandbox-Anteil aufweisen, bei dem die Helden z. B. Allianzen schmieden können.
  • Das Aventurische Jahrbuch enthält die Alveraniars-Abenteuer Totenlichter, Schleierspiel und Nebelschwaden. Außerdem erfahren die Regionen mit diesem Band ein Update gegenüber ihrer eventuell veralteten Beschreibung in den betagteren Regionalbänden. Ob dies über die bisher in den Aventurischen Boten abgedruckten Regionalupdates hinaus geht, ist unklar.
  • Die Gareth-Box soll Ende des Jahres erscheinen. Sie legt einen Schwerpunkt auf Licht und Schatten der Kaisermetropole, wie den Tempel der Sonne.
  • Wie schon im Quo vadis DSA? (Nandurion berichtete) erwähnt, schreibt der Zauberfeder-Verlag an einem DSA-LARP-Regelwerk. Dieses soll im Frühjahr 2013 erscheinen und sich auch an Neueinsteiger richten. In Abstimmung mit der Redaktion soll es dann auch Kampagnenspiel auf LARPs geben, was dann vermutlich Teil des Lebendigen Aventuriens wird.
  • Schicksalspfade wird eine eigene Website erhalten und es werden einige Figuren gezeigt.
  • Es gibt einige Cover zu sehen: Vademecums, Tanz der Türme (Türme von Taladur IV) von Eevie Demirtel, Der Nabel der Welten (Drachenschatten II) von Michael Masberg, Im Feuer der Esse (Nachfolger zu Im Schatten der Esse) von Judith C. Vogt.
  • Dieses Jahr sollen noch zwölf Hörbücher erscheinen, z. B. der Isenborn-Zyklus von Bernard Craw.
  • Auf der diesjährigen RatCon in Unna wird Zelten möglich sein. Es soll auch wieder mehr Präsenz anderer Verlage geben. Außerdem soll dort ein „Geheimband“ erscheinen, über den vorher nichts an die Öffentlichkeit dringen soll (Nandurion sagt: challenge accepted!).

Bleibt dabei, die nächsten Tweet-Zusammenfassungen und Workshopberichte von der Role Play Convention in Köln findet ihr bald ebenfalls an dieser Stelle.

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Convention, Hörbücher, Nandurion, Romane, Spielhilfen, Tabletop, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu News von der RPC #1: Ulisses-Produktvorschau

  1. Szass Tam sagt:

    Ich hätte gerne mehr Informationen zur „Gareth-Box“. Das Konzept hört sich ja sehr interessant an, und es wurde ja schon angedeutet, dass dann vielleicht doch nicht ganz Gareth im Detail beschrieben wird.

    Aber was kommt jetzt dort rein? Stadt des Lichts vs. Trümmer und Dämonenbrache? Oder wie kann man sich das vorstellen?

  2. „Auf der diesjährigen RatCon in Unna wird Zelten möglich sein. Es soll auch wieder mehr Präsenz anderer Verlage geben.“

    Das sind tolle Neuigkeiten! Als RPG-Allrounder ist mir die RatCon in den letzten Jahren deutlich zu DSA-lastig geworden – und das, obwohl DSA gewissermaßen meine zweite Heimat ist. Find ich sehr schön! Würde mich freuen, wenn die RPC wieder zu einer meiner Lieblingscons avanciert – die neuen Räumlichkeiten sind da sicherlich schon sehr förderlich und dass wieder eine größere Breite an Rollenspielentwicklern vor Ort sein wird, freut mich sehr! 🙂

  3. Walkir sagt:

    Mal von den Inhalten abgesehen fand ich den Vortrag deutlich schlechter als letztes Mal. Fragen wurden nicht zugelassen, dafür gab es gefühlte 10 Minuten sinnfreies Intro mit 3-Minuten-Countdown bis runter zur Hundertstelsekunde.

    Gefolgt wurde das ganze von einer Powerpointpräsentation, bei der immer nur Titel und ggf. Cover aufpoppten und ein, zwei Sätze gesagt wurden sowie Buchverschenkungen.

    Als Erfahrung aus den anderen Workshops ist zu sagen das Fragen eh nicht gehört worden wären, aber das wirkte trotzdem mehr wie eine Vorlesung denn wie ein Workshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *