Disputierfreudig durch Tür #9

Eule Botendisput LogoDer aktuelle Aventurische Bote ist noch nicht lange im Versand, für den Adventskalender haben wir uns aber bereits durch die Ausgabe gewühlt und unsere Eindrücke für euch hinter Tür #9 festgehalten.

Mit dabei sind dieses Mal Vibarts Voice, Curima, Sedef und Josch, die allerley Kurtzweyliges zu Todrichtern, Wurzelbolden und Bombasten im Gepäck haben. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

» zum aktuellen Botendisput

Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Botendisput, Das Schwarze Auge, Magazin, Myranor, Nandurion, Uthuria abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Disputierfreudig durch Tür #9

  1. Xeledon und Fuldigor sagt:

    Da sich im Netz noch nicht viele zu der neuen Prophezeiung gemeldet haben, hier schon mal unsere Ideen.

    Deutungsversuche für „Das Zeugnis der letzten Tage“

    Von den Zeichen des Wandels
    Die Schlange wird sich zur Ruhe betten und die Himmel werden toben, wenn die grüne Spinne lacht.
    Da es sich bei der Prophezeiung am ehesten um das vorbestehende Ende der Heptarchien handelt, ist mit der Schlange am ehesten die Skrechu gemeint. Evtl. könnte es sich auch um den Rückzug der Schwarzen See generell handeln. Grüne Spinne?

    Die Schatten werden sich versammeln und Chimären um Türme aus Feuer tanzen, wenn der erste ohne Gestalt seinen Sarg entsteigt.
    Versammelnde Schatten vielleicht Nekromantenrat, Türme aus Feuer eindeutig Yol Ghurmak.

    Der Löwe wird in Ketten liegen und der Mordbrenner triumphieren, wenn auf den Gräbern der Rächerinnen das blutige Urteil fällt.
    Der Löwe könnte Leomar von Berg sein, oder (auch wenn das Geschlecht nicht stimmt) Ayla von Schattengrund, welche dem Mordbrenner Belhalhar unterliegt bzw. dessen Splitterträger Helme Haffax. Gräber der Rächerinnen könnte ein altes Schlachtfeld in Tobrien sein, wenn man die Rächerinnen als Al Hani deutet, oder die geschleifte Amazonenburgen Kurkum oder Löwenstein.
    Das blutige Urteil könnte eine Schlacht generell sein.
    Wenn dieser Teil der Prophezeiung Dinge umschreibt, die auch schon passiert sein können, dann könnte es sich bei „Löwe in Ketten“ auch um Reichsregentin Emer, die in Warunk gefesselt war oder um „den Greifen“ im Jahr des Feuers handeln.

    Der Landlose König wird zurück kehren und der Prophet wird nicht mehr weinen, wenn der letzte gefangene Hochzeit feiert.
    Momentan gibt es einen landlose König Cuano ui Bennain, der die Siebenstreich Splitter bewacht, dann gäbe im übertragenen Sinne den Herzog von Tobrien (Bernfried von Ehrenstein) als Herrscher ohne Land und auch die Fürstin von Darpatien (Swantje von Rabenmund), die ja nur über ein Teil ihres Landes regiert.
    Landlöse Könige waren auch Answin von Rabenmund und Kaiser Hal, die ja kurz im Jahr des Feuers zurück kamen.

    Die Herrscherin wird mit heiligen Öl gesalbt und ihr Gatte ein Bündnis mit der Verführerin eingehen, wenn die katzengestaltige Verkünderin ein letztes mal spricht.
    Wenn dieser Satz schon passiert ist, könnte Herrscherin die mit heiligen Öl gesalbt wird während ihr Gatte an ihr Verrat begeht Rohaja sein und der Verräter Eslam von Eslamsbad. Eine katzengestaltige Verkünderin ist am ehesten eine Sphinx. Kam nicht im Jahr des Feuers eine Sphinx vor?

    Zwei Fürsten werden in Finsternis wandeln und dunkle Räte zittern, wenn der Rabe sein drittes Auge sucht.
    Dunkle Räte wahrscheinlich Nekromantenrat. Zwei Fürsten könnten Helme Haffax und Arngrimm von Ehrenstein, sein. Der Rabe ist vielleicht der Rabe von Punin, der „Erkenntnis“ sucht um die Schwarzen Lande zu erobern bzw. ist wirklich mit dem dritten Auge EaMyr gemeint. Vielleicht ist er, wie der Horas ein Träger des Ucuri Funken? Rabe könnte auch Amir Honak oder Amira Honak darstellen, wenn man an den al anfanischen Kultus denkt. Rabe könnte natürlich auch Boron selber sein, der vielleicht einen dritten Kultus anpeilt, ein neues Schisma? Drei Boron Kult Zentren in Aventurien?

    Vier Schatten werden sich vereinen und die Schlange wird Heim in den Osten kriechen, wenn Drachenblut den Ochsenfluss nährt.
    Der Erste Teil handelt am ehesten von Maraskan: die vier Schatten könnten die Tetrachen Maraskans sein, die zusammen einen Schlag gegen die Skrechu durchführen.
    Oder während sich die anderen Heptarchen verbünden (als die vier Schatten), zieht sich die Skrechu zurück. Mit Ochsenfluss ist eigentlich immer der Darpat gemeint. Also eine Schlacht in Darpatien. Ob diese schon statt gefunden hat oder nicht, ist wieder fraglich. Wenn sie statt gefunden hat, ist es die Schlacht auf dem Mythraelsfeld und Drachenblut ist das Ende Rhazzazors. Sollte eine neue Schlacht vorhergesagt werden in Darpatien, dann steht Drache vielleicht für Khadan Horas (als Firdayon ein Drache im Wappen), einen anderen Firayon oder für die Draconiter bzw einen anderen Drachenorden.

    Von den Zeugen des Umbruchs.
    Der weiße Alte wird das schwarze Feuer beim Namen nennen.
    Der weiße Alte könnte der oberste Firungeweihte (Weißer Mann) gemeint sein, mit schwarzen Feuer Theriak.

    Die Ewigen Meister werden die Worte ihrer Elemente verkünden.

    Der sterbende Spötter der wird hinab in die Hölle steigen.
    Dieser Satz könnte vom baldigen Tod und Hinabfahren in die Niederhöllen des Schwarzschelms Torxes von Freigeist künden.

    Die königliche Larve wird sich weigern zu schlüpfen.
    Rohaja hat bisher kein legitimes Kind und wird es nach diesen Satz auch nicht mehr bekommen.

    Der junge Adler, wird das Tote Land bereisen.
    Unserer Meinung nach ein eindeutig eine Ankündigung, dass der Horas in die Schwarzen Lande ziehen wird.

    Das verirrte Einhorn wird die Zeichen der Zeit erkennen.
    Ein Spruch über Ypppolita, die Zwillingsschwester Kaiserin Rohajas.

    Die sieben Zeichen werden ihren letzten Sieg bezeugen.
    Die Sieben Gezeichneten. Sprechen nochmal zu den Menschen? Werden sie sieben Zeichen nochmals auftauchen?

    Von den Triumphen der Splitterträgern
    Und die Roten Schleier werden fallen.
    Dimiona „hinter den Schleiern“ wird fallen.

    Und die dunklen Wälder werden schreien.
    Transsylien

    Und die glosenden Mühlen werden singen.
    Yol Ghurmak

    Und die vertrockneten Lande werden überflutet.

    Und die stolze Löwin wird klagen
    Stolze Löwin entweder Rohaja oder Ayla von Schattengrund oder vielleicht doch Emer?

    Das gelbe Auge wird erkennen.

    Und der velassene Leib wird verwandelt.

    Von den Zeiten des Übergangs
    Dann wird der Sohn den Vater verlieren und der Vater den Sohn, und der doppelköpfige Wolf ein Haupt, und das verbliebene wird tragen die Krone eine geeinten Reiches.
    Doppelter Wolf gleich Wappen von Tobrien. Hier wird der Tod des Herzogs von Tobriens angekündigt (Bernfried von Ehrenstein) und der Tod des Sohnes des Schwarzen Herzogs von Tobrien. Tobrien scheint geeint zu werden, ob als Weißtobrien oder Schwartobrien bleibt im Dunkel.

    Dann wird der Sieger unterliegen und unterliegend triumphieren, der Kristall sich öffnen, und der Erwachte Geist wird sich dem Eroberer unterwerfen.
    Hier geht wahrscheinlich um eine Taktik Helme Haffax, der sich anscheinend besiegen lässt, da er einen anderen Plan verfolgt, vielleicht Geheimwaffe? Artefakt?

    Dann werden das schwarze Eis des Grundes und das waberne Licht des Himmels sich im Kampf umschlingen, und der vom Mondlicht getaute Sperr, wird in den Sphären.

    Dann wird das Geeinte getrennt und die Getrennten werden geeint, und zwei Erben werden ein Vermächtnis verteidigen und jene, die die Krone zerbrachen, werden sie bestürmen.
    Die Getrennten könnten Rohaja und Yppolita sein, die sich zusammen tun um als „zwei Erben“, gemeinsam gegen einen Feind vorzugehen. Dann Mittelreich ist gerade erst mit der Rückgewinnung Almadas und Albernias geeint, wird es wieder zerbrechen? Werden irgendwelche Provinherrscher sich gegen die Krone stellen?

    Dann wird ewig sein, die Schmiede von Feuer und Erz, und ewig die Schmiede von Erde und Wind, und weichen der Rest der nicht das Zeichen der inneren Kreise trägt.
    Bedeutet dies, dass Yol Ghurmak als einzige Heptarchie übrig bleibt während alle anderen weichen müssen?

    Dann wird die Auserwählte sich winden in Agonie und die Blitzkünderin die Klingen wetzen, und Löwinnen und Luchse werden wehklagen und den Hingang des Bundes schauen.
    Auserwählte könnte wieder Rohaja sein, die vielleicht gefangen genommen wird oder in einer Schlacht unterliegt (während zu Hause evtl das Mittelreich zerbricht?) und die Rondra Kirche unter Ayla Schattengrund scheint sich für eine Schlacht zu rüsten. Diese Schlacht scheint aber das Ende des „Bundes“ zu sein, wird die Rondrakirche einen vernichtenden Niederlage erleiden.

    Dann wird ein Rabe erweißen und ein Küken ergrauen, und dann wird die Meisterin des zebrochenen Spiegels voller Mutterglück erstrahlen.

    Kaiserin Rohaja zusammen mit ihrer Schwester werden gegen die Schwarzen Lande ziehen, wie auch die Boron Kirche und die Rondra Kirche und der Horas.
    Rohaja scheint dabei kein Glück zu haben, sie verliert ihren Mann durch Verrat, kann keinen rechtmäßigen Thronfolger gebären und während sie kämpft, scheint das Mittelreich erneut zu zerbrechen. Die Rondra Kirche scheint ebenso einen nahezu vernichtende Niederlage zu erleiden, während der Boron Kult weiser durch diese Prüfung zu kommen scheint (vielleicht bildet sich eine neue Strömung in der Boron Kirche) und „das Küken“ Khadan Horas in den Schwarzen Landen zum Mann reifen wird.

  2. Bob sagt:

    Fuldigor, go home, you’re drunk. 😉

  3. Xeledon sagt:

    Hiermit möchte ich mich von dem obigen distanzieren und höchstoffiziell gegen den Missbrauch meines heiligen Namens protestieren! Der Spötter hat wahrlich nichts mit diesen halbgaren geistigen Ergüssen, Fehlinterpretationen und wenigen Glückstreffern zu tun. Wer derartiges weiterhin suggeriert oder anderweitig öffentlich behaupten möchte, sollte sich schon einmal auf einen Hausbesuch meinerseits einstellen, damit ich mir persönlich ein Bild von ihm machen kann…

  4. Josch sagt:

    Wer Götternamen fälscht oder nachahmt, oder nachgeahmte bzw. gefälschte Götternamen in Umlauf bringt, wird mit Handelsherr und Kiepenkerl nicht unter zwei Kapiteln bestraft. Der Versuch ist strafbar.

  5. Praios sagt:

    Und das ist Gesetz, was mein Buddy Josch da sagt! Sonst setzt’s was mit dem Greif!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.