Herokon und Schicksalsklinge

Herokon_Online_LogoBei Herokon Online hat sich mit der Freischaltung des Gebiets Thorwal noch einiges mehr geändert als nur die Einführung zusätzlicher Karten und Quests. In der Pressemitteilung heißt es:

Aventurien wird ausgebaut: Mit der Thorwal-Erweiterung veröffentlicht das Entwicklerstudio Silver Style ein umfangreiches Update für das Schwarze Auge-MMORPG Herokon Online. Als besonderes Highlight stehen für DSA-Fans eine Fortsetzung der Schicksalsklingen-Kampagne und die neue Region Thorwal bereit.
In Thorwal haben die Helden von Herokon Online ab sofort die Möglichkeit, einen weiteren großen Teil Aventuriens zu erkunden. Das im Nordwesten des Kontinents gelegene Land bietet neben vielen Quests unter anderem sechs zusätzliche Gegnertypen, neue NPCs und Verbündete sowie Thorwal-spezifische Waffen und Ausrüstungsgegenstände.
Für eine tiefgehende Geschichte und spannende Abenteuer haben die erfahrenen DSA-Autoren und Silver Style Mitarbeiter Thomas Römer, Matthias Freund und Lena Kalupner gesorgt. Aufbauend auf der Hintergrundgeschichte von Römer wird die Handlung um die sagenumwobene Schicksalsklinge fortgesetzt und dabei der raue Charme Thorwals eingefangen: Fast dreißig Jahre sind vergangen, seit einige tapfere Helden das Schwert Hyggeliks gefunden und mit seiner Hilfe den Sturm der Orks auf Thorwal verhindert haben. Doch nachdem der alte Hetman Tronde von einem Kriegszug in den Hohen Norden nicht zurückkehrte, ist das legendäre Schwert im Ewigen Eis gefangen. Bewacht wird es von nur wenigen Auserwählten, die nichts davon ahnen, dass unheilige Kreaturen bereits ihre gierigen Klauen danach ausstrecken, um damit Thorwal an sich zu reißen…

Impressionen zum neuen Gebiet finden sich am Ende des Artikels.

Orkenspalter Avatar 2013Passend zum Thema Schicksalsklinge hat Orkenspalter TV dem überarbeiteten Remake einen erneuten Besuch abgestattet. Nachdem das Let’s Play der ersten Version eher zur Gesundheitsgefährdung der Rezensenten führte, scheint die Überarbeitung auch hier einiges an Boden gut gemacht zu haben.

Wer also wissen möchte, ob es sich doch lohnen mag, der gepatchten und runderneuerten Version eine Chance zu geben und so die Vorgeschichte zu den in Herokon weitergeführten Quests zu erleben, der wird im Video bei YouTube eine wertvolle Hilfe erhalten.

Quellen: Herokon Pressemitteilung, Orkenspalter TV

Herokon Online Heldengruppe Herokon Online Thorwal Herokon online Thorwal 1 Herokon Online Thorwal 2 Herokon Online Thorwal 3 Herokon Online Thorwal 4 Herokon Online Schicksalsklinge Fortsetzung

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Computerspiele, Das Schwarze Auge, Silver Style Studios abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Herokon und Schicksalsklinge

  1. Omach sagt:

    Die Schicksalsklinge sieht inzwischen wirklich so aus, als wenn man nochmal auf alten Pfaden wandeln könnte.
    Weiß hier irgendwer, ob das Spiel nur die Orignal-DSA3-Steigerungswürfel verwendet oder ob es auch einen aktuelleren Modus gibt?

  2. Den Ork auf dem Wallpaper finde ich große klasse! Die Knochenpiercings sind ne coole Idee und auch die Variation in der Felllänge ist spannend.

    Kleiner Einwurf zum Schicksalsklingenvideo von Orkenspalter:
    „Sigourney“ und viele andere Charakterportraits stammen soweit ich das sehen können direkt aus dem Nordlandtrilogiefandom: http://forum.schicksalsklinge.com/index.php?page=Thread&threadID=2531 Ansonsten liegt Orkenspalter goldrichtig: die meisten Avatare stammen aus meiner Feder.. oder vielmehr Pinsel? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.