Neues zu DSA5: Spielervertrag und Ulisses-Spieler-Score

DSA5 Beta-Regelwerk CoverTRAVIASNECKEN

Bald ist es soweit: In etwas über einem Monat wird zur RPC 2014 die DSA5-Ära mit der Veröffentlichung des Beta-Regelwerks eingeläutet. Dass sich dabei nicht nur die Regeln ändern werden, ist schon seit letzten Oktober klar, als die Einbindung des Gruppenvertrags ins Regelwerk angekündigt wurde (Nandurion berichtete).

Die ersten Reaktionen zu diesem heißen Eisen waren, wie zu erwarten war, sehr gemischt. Zur konkreten Ausformung der ganzen Angelegenheit war zu diesem Zeitpunkt aber noch fast nichts zu erfahren, weshalb die Diskussionen schnell erlahmten. Das dürfte sich nun ändern: Im Rahmen der Testphase soll den Spielern neben einer Kurzfassung im Beta-Regelwerk selbst auch ein Vertragsregelwerk in PDF-Form zugänglich gemacht werden. Somit sollen auch Gruppen mit stärkerem Regulierungsbedarf frühzeitig von den neuen Überlegungen profitieren und in Diskussionen beim Feinschliff mithelfen. Damit das ganze schon jetzt schon etwas konkreter erfolgen kann, hat Ulisses Nandurion erlaubt, eine Version des Spielervertrags zu präsentieren, die laut letztem Stand wohl so gut wie identisch mit der finalen Version für den kommenden Regelband ist. Große Änderungen sind bis dahin nicht mehr zu erwarten, da das Werk ja bald in Druck gehen wird. Der Download findet sich unter dem folgenden Link in Simias Werkbank:

» Download Spielervertrag (DSA5-beta)

Doch damit nicht genug: Der Vertrag ist nur Teil eines neuen Gesamtkonzepts, mit dem der Umgang mit der Spielerschaft auf eine neue Basis gestellt werden soll. Die grundsätzliche Idee dabei ist, das Feedback in beide Richtungen zu stärken, indem dieses insgesamt professioneller aufgestellt wird – sowohl auf Verlags- als auch auf Spielerseite!

Was soll das bedeuten? Gerade bei den Rückmeldungen und Diskussionen ist in den letzten Monaten ist offenbar geworden, dass die gewaltige Flut an Vorschlägen eine Kanalisierung braucht. Da nach Erscheinen des Beta-Regelwerks mit einer noch größeren Flut an Feedback gerechnet wird, soll als erster Schritt eine Gruppe fester Beitragssichter rekrutiert werden, die neben den Beilunker Reitern als Hesinde-Jünger geführt werden sollen. Um diesen das Leben leichter zu machen, wird es eine zweite große Neuerung geben: Die Einführung des Ulisses-Spieler-Scores (USS).

Flyer DSA5

Was soll der USS erreichen? Durch die Einstufung der Spieler anhand von harten Werten, wie Hintergrundwissen und anderen messbaren Indikatoren, wird ein Score-Wert errechnet, der eine Gewichtung der Spielerbeiträge untereinander ermöglichen soll. Dies ist zur Prioritäteneinstufung des Feedbacks gedacht, wird aber bei Akzeptanz noch in vielen weiteren Bereichen eine Rolle spielen. Für die Spieler soll es später so die Möglichkeit geben, selbst zu sehen, welche Abenteuer für sie geeignet sind, indem der Score auf die empfohlene Angabe zur Komplexität für Spieler umgerechnet wird. Auch das Finden passender Mitspieler für die eigene Runde zuhause oder auf Conventions soll so erleichtert werden und zu größerer Zufriedenheit führen.

Der USS wird ein dreistelliger, positiver Wert sein. Wie erfolgt die Ermittlung? Nach erfolgter Registrierung wird zunächst ein Online-Test absolviert, der sich über speziell designte Fragen mit dem Hintergrundwissen, der Regelfestigkeit und der persönlichen Komplexitäts-Wunschstufe auseinander setzt. Der so ermittelte Initialisierungs-Score ist dabei nicht auf alle Ewigkeit gesetzt, sondern wird immer wieder modifiziert werden. Dies geschieht beispielsweise im Rahmen jährlich neu stattfindender Tests und durch Teilnahme bei offiziellen Alveraniars-Runden. Als Idee hängt noch ein Suchalgorithmus im Raum, der, ähnlich wie es Suchmaschinen tun, per Bot-Programm die Beiträge eines Spielers bei bekanntem Nick in den Foren nach einschlägigen Begriffen und Konstruktionen scannt und automatisch auswertet. Über eine White- bzw. Black-List soll dieser Daten-Crawl dann ebenfalls Eingang in den Score finden. Die Einführung dieser Technik dürfte sich jedoch bis nach der Beta hinziehen, da für die technische Umsetzung noch entsprechend versierte Personen benötigt werden. Die genaue Formulierung des Algorithmus wird dabei aber wohl sowieso ein Firmengeheimnis in Waldems bleiben.

Generell werden Moderatoren des Verlagsforums bei entsprechenden Beiträgen und offizielle Ulisses-Meister auf Conventions auch direkt in einem gewissen Rahmen Punkte vergeben oder abziehen können – was intern schon als Hogwarts-Regel bezeichnet wird („10 points from Gryffindor!“). Bei offiziellen Spielrunden wird es dazu neben dem eigentlichen Spieleiter einen zusätzlichen Beobachter geben, der das Abenteuer begleitet und anschließend den Spielern Feedback zum Spielverhalten gibt. Als mögliche Kriterien sind dabei Kreativität, Regeltreue, Teamspiel, Aktivität und Kreativität angedacht.

DSA5 Collage BoteDie erreichte Gesamtpunktzahl wird auch auf die zu erhaltenden Abenteuerpunkte Einfluss haben. So sollen Anreize geschaffen werden, um eine aktive Spielerbeteiligung in Abenteuern zu erhalten. Umgekehrt wird auch für die Alveraniare ein Qualitätssystem eingeführt, bei dem die Spieler den offiziellen Meistern Noten geben können. Die Bewertung wird wiederum nach USS gewichtet, so dass die Urteile von Spielern mit hohem Wert stärker ins Gesamtergebnis einfließen. Auch der Zugang zu den Alveraniars-Runden wird geändert: Statt durch reinen Würfelwurf wird ein gewisses Kontingent (vermutlich die Hälfte oder ein Drittel, das wird noch abgestimmt) der Plätze in Zukunft an die angemeldeten Spieler mit dem höchsten USS verteilt werden. Die restlichen Plätze werden weiterhin verlost. So sollen auch nicht zertifizierte Spieler, also solche, die sich nicht für das System registriert haben, noch eine Möglichkeit haben, eine Alveraniarsrunde zu besuchen.

Ein weiterer betroffener Bereich ist das lebendige Aventurien: Der Ausgang der entsprechenden Abenteuer soll transparenter durch die Spielerschaft beeinflusst werden. Alle teilnehmenden Spieler werden am Ende eines jeden Kalenderjahres die Möglichkeit bekommen, per Wahl darüber abzustimmen, welcher Plotverlauf in den Metaplot-Kanon aufgenommen wird. Jeder Teilnehmer kann dazu Stimmen in Höhe seines USS verteilen, was eine qualifizierte Kompetenzmehrheit sichern soll. Im Rückschluss werden alle Spieler, die für den siegreichen Vorschlag gestimmt haben, einen Bonus für ihren Score bekommen. Damit soll das System auch stärker auf die Wünsche der Spielermehrheit ausgerichtet werden.

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Regelwerk, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

84 Kommentare zu Neues zu DSA5: Spielervertrag und Ulisses-Spieler-Score

  1. Rukus sagt:

    Mit Verlaub, ich halte dieses Punktesystem für den größten Schwachsinn, den ich im Zusammenhang mit DSA je gehört oder gelesen habe.

    Die größten Schreihälse werden belohnt, und die, die nicht auf so eine absonderliche Bewertung stehen, werden untergebuttert. Das Problem ist doch jetzt schon, dass diejenigen, die im Forum rumbrüllen als „die Spielerschaft“ betrachtet werden, und die stille Mehrheit, die nicht zu jedem Mist ihren Senf abgibt, so gut wie keine Bedeutung hat.

    Dass dann auch noch die Alvi-Runden primär an die „Teilnehmer“ dieses Datenexperiments gehen, halte ich für sehr fragwürdig. Sorry, auf sonne Fanboy-Karriereleiter hab ich überhaupt keinen Bock!

  2. Rukus sagt:

    P.S.: Ich hasse euch! 😉

  3. Cifer sagt:

    Ich bin mir auch noch nicht sicher, was ich speziell von dem Spielerscore halten soll. Einerseits ist eine solche forcierte Elitenbildung doof und könnte zu einer Spaltung der Szene führen, andererseits… wenn ich mir überlege, was schon so auf dem Mist einiger Spieler gewachsen ist – Stichwort Mohabaron im Mittelreich – fände ich eine gewisse Qualitätskontrolle der auf unser aller Aventurien Einfluss nehmenden nicht schlecht.

  4. Gerwulf sagt:

    Also ich finde es großartig, dass mein jahrelanges DSA Studium und meine Hintergrundexpertise endlich von Ulissess angemessen Honoriert wird. Ich danke meinen Fans, meiner Famile und Gott, dass ich endlich meinen wohlverdienten Platz in der USS Elite einnehmen kann.

    Die Zwölfe segnen Ulisses. Amen.

    Haha 😀

  5. Sieben sagt:

    Oh Mann, kurz hab ich das ernst genommen… Sehr gelungen 🙂

  6. gralkor sagt:

    Ganz ehrlich:

    Der Score ist Schwachsinn. Wer hat da zu viel Mischkonsum an schlecht geschnittenen Drogen gehabt? Warum ist der noch nicht mit Schimpf und Schande sofort entlassen und geteert und gefedert worden?
    Ich sehe hier nur Nachteile: „Elitenbildung“ von Leuten, die kein RL haben, die mit Bezug auf ihren Score jede Diskussion ersticken (was ja jetzt schon im Ulisses-Forum verbreitet ist)
    Was sinnvoll wäre: Regel- und Hintergrundkenntnis der Autoren prüfen. Wobei, wäre eine doofe Idee, denn die Redaktion hätte dann 0 Mitglieder (wenn ich mir so die letzten Sachen ansehe)

    Der Gruppenvertrag ist noch viel dümmer.
    1. spielt man aus Spaß an der Freude (also meine Gruppe und ich zumindest)
    2. man hat ein paar Zettel unterschrieben, was passiert, wenn Unterschreiber XYZ dagegen verstößt? Was passiert (außer einem Lachflash), wenn ein Spieler ausgeschieden wird (was ja nicht im Vertrag besprochen ist) und lieber weiter mitspielen will?

    Zwei Dinge, die zeigen, was bei DSA alles schief läuft. Danke für das gute Amusement am 1. April.
    Ups. Schon am 31.03. veröffentlicht, das meinen die wohl wirklich ernst …

  7. Emdlich! Auf sowas habe ich nun seit 25 Jahren, in denen ich DSA spiele, immer gewartet! Endlich traut sich die DSA-Redaktion mal was und geht konkret auf Spielerwünsche ein und auf Spieler zu. Das gab’s noch nie! Danke Nandurion, mit der Vorabveröffentlichung versüßt ihr mir diesen ganz speziellen Tag!

  8. Waylander sagt:

    Ich finde es befremdlich, wie man versucht nicht nur eine Regelwerk zu schaffen, sondern auch den Spielstil am Tisch durch Reglementierung zu beeinflussen und zu kontrollieren.
    Quality Management im Rollenspiel!?
    Kann man sich bald auch bei Ulisses zu einem Seminar „So spiele ich DSA richtig“ mit anschießenden Zertifikat anmelden, damit man eine gute USS-Score erhält?

    Die Grundidee eines „Gruppenvertrages“ finde ich ja gar nicht mal so schlecht. Damit können die gemeinsamen Erwartungen an Spieler und Meister in der Gruppe festgelegt werden. Aber muss man da reinschreiben, dass man laktosefrei oder glutenfrei essen möchte!?

    Na ja, nachdem ich DSA seit der 2. Edition nicht mehr gespielt habe und nur von der Ferne verfolgt habe, soll es mit recht sein.

  9. Demos sagt:

    Datum !?
    lustig 😉

  10. Sirra sagt:

    *zuckt die Schultern*
    Hört sich nach einen vorgezogenen Aprilscherz an ….

  11. Siebenstreich sagt:

    Ich finde die Idee eigentlich toll. Da hat Ulisses rechtzeitig zum Anfang April mal etwas richtig gemacht. 😉

  12. Salaza sagt:

    Naja, wie man bei sich zu Hause spielt, ist ja immer noch die eigene Sache – über den Gruppenvertrag kann sich ja nur jede Gruppe selbstständig reglementieren. Beim Ulisses-Score ist das natürlich anders, aber der betrifft ja auch nur direkte Verlagssachen. Und beim Zugang zum MPA finde ich eine solche Regelung eigentlich sehr fair, solange es genug WildCards gibt.

  13. Siebenstreich sagt:

    aus dem Spielervertrag:

    „Darüber hinaus finden sich auf vielseitigen Spielerwunsch im Aventurischen Boten oder anderen offiziellen Produkten des Schwarzen Auges immer wieder geeignete erotische Darstellungen für den Einsatz am Spieltisch“

    Klasse.^^

  14. Die Herren Kommentatoren sollten das Datum beachten bevor sie anfangen zu geifern und zu zetern…

    Schöner scherz, ihr Nandurioniten

  15. Schreckse sagt:

    *Gähn*

    Ich werde alt, der 1. April geht mir so langsam auf die Keimbahnen…

  16. gnatwing sagt:

    …beim Blick auf den Kalender wird mir einiges klar…

  17. Leo sagt:

    Ich schreibe normal sehr selten etwas, aber das mit dem Ulisses-Spieler-Scores (USS) empfinde ich als eine echt üble Sache. Egal in welchem Forum man unterwegs ist sind es immer die gleichen, bekannten Leute die meinen die alleinige Aussage darüber treffen zu können was der Spielerschaft angemessen wäre und was Ulisses zu tun hat und wie DSA auszusehen hat. Mit den Punkten wird dafür gesorgt, dass den Leuten noch mehr Mitsprache gewährt wird, weil sie einen hohen USS haben werden. Dazu sollen sie auch noch Freie Plätze auf den Con-Runden bekommen.

    Ich als nicht so Commnity aktiver Spieler habe also offiziell eine Meinung die weniger Wert ist und weniger Chancen auf Con-Runden (zu denen ich regelmäßig nur deshalb fahre). Das heißt das System führt mich (und da bin ich sicherlich nicht alleine mit) zu dem Zwang entweder damit zu leben ein minderwertiges Mitglied der DSA Gemeinde zu sein (minderwertig kann man ja sagen, weil man ja von Ulisses einen Wert bekommt) oder mich mit einem enormen Zeitaufwand in Foren mit Spielern auseinanderzusetzen, die bereits seit Jahren in meterlangen Posts bewiesen haben, dass sie eh alles besser wissen und auf Argumente nicht eingehen in dem Sinne, dass es mehr als eine Sicht der Dinge geben kann, sondern dem Prinzip der „einen Wahrheit“ folgen und daher niemals müde werden ihre Wahrheit als die eine Wahrheit zu verkaufen.

    Zudem habe ich grade ein Problem damit, mich von Menschen die mich nicht im geringsten kennen in den Punkten Regeltreue, Teamspiel, Aktivität und Kreativität bewerten zu lassen. Diese subjektive Bewertung in Foren und auf Cons wird für mich das aktive Erleben der Community derart versauern, dass es für mich nur einen möglichen Schluss geben kann:

    Kommt der USS werde ich mich komplett aus der DSA Community in meine heimische DSA Runde zurückziehen. Ich weiß ja nicht ob das Ziel des USS ist, aber wenn die Absicht ist, dass man wenige Aktive begünstigen möchte und dafür wenig aktive Konsumenten verdrängen will, dann wird der USS ein echter Erfolg werden.

    Beste Grüße
    Leo

  18. Damit hat sich Ulisses keinen Gefallen getan!

  19. KopfTisch sagt:

    Tut mit leid, was ein Schwachsinn.

  20. KopfTisch2 sagt:

    Hahah, 1. April

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *