In eigener Sache: Zitatfunktion und Kommentarverschachtelung

Charlie Einhorn NandusEin kurzer Hinweis in eigener Sache: Beim Kommentieren findet ihr nun die Möglichkeit, einen anderen Kommentar als Zitat dem euren hinzuzufügen. Dazu befindet sich rechts von der Post-Zeit bei jedem Kommentar ein Link im Wort zitieren. Klickt ihr auf dieses, wird der dazugehörige Kommentar mit passenden HTML-Tags in das Antworten-Fenster kopiert. Euren Text müsst ihr nun nur vor <blockquote oder nach /blockquote> einfügen — je nachdem, ob er vor oder nach dem Zitat kommen soll. Ihr könnt natürlich auch den zitierten Text selbst kürzen.

Daneben werden jetzt auch in Nandus‘ Neuigkeiten (wie schon länger bei Xeledons Spottgesang und Simias Werkbank) die Kommentare verschachtelt angezeigt. Antwortet ihr also auf einen Kommentar, dann wird euer Text unter diesem und nicht ganz am Ende eingefügt. Es ist übrigens egal, ob ihr erst auf Antworten oder erst auf zitieren klickt – im Fall der Fälle wird bereits getippter Text beim Klicken auf Antworten mit dem Antwortfenster verschoben.

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Nandurion abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu In eigener Sache: Zitatfunktion und Kommentarverschachtelung

  1. vanWalk sagt:

    fällt dadurch die kontrolle leichter oder wie haben wir das zu verstehen ?

  2. Captain Charisma sagt:

    Danke, das erhöht die Übersicht doch erheblich.

  3. Eismann sagt:

    Ich find die Kommentarverschachtelung etwas problematisch. Da nur die aktuellsten drei Kommentare an der Seite angezeigt werden und verschachtelte Kommentare bei längeren Kommentarschlachten nicht am Ende der Kommentarliste, gehen sie gern mal verschütt.
    P.S.: Schön, dass ihr ein neues Maskottchen gefunden habt.

    • Salaza sagt:

      Das stimmt schon. Sollte sich die Verschachtelung als zu unübersichtlich erweisen, dann werden wir sie auch wieder umstellen. Also gerne schreiben, wenn es ganz konkret irgendwo auf die Nüsse geht. Wir haben andererseits selten Artikel mit mehr als einem Dutzend Kommentaren, deshalb würde ich gerne erst die aktuelle Einstellung ein wenig testen, bevor wir uns da wieder entscheiden. Wir können andererseits die Zahl der letzten Kommentare durchaus erhöhen.

    • Salaza sagt:

      Ich habe die Zahl der sichtbaren letzten Kommentare jetzt erstmal auf 5 erhöht.

  4. Nox sagt:

    An Maskottchen mangelt es uns wirklich nicht. Aber auf den Neuzugang hätten wir auch verzichten können. #DhsNkGg.

  5. Taliesin Sandstroem sagt:

    Was meiner Meinung nach wirklich die Übersichtlichkeit der Beiträge erhöhen würde: tauscht die Position von den verlinkten Beiträgen mit den Wiki-Einträgen im Text. Wie oft tappe ich in die Falle, dass ich einem appentitlichen Link im Fließtext folge und in der Wiki lande statt z. B. der angepriesenen Rezension.

    Gutes Beispiel ist der aktuelle Beitrag:

    „Unsere Freunde von Orkenspalter.TV haben die 80. Ausgabe der Late Nerd Show veröffentlicht. Aus DSA-Sicht berichtet Mháire über das gerade erschienene Blackguards 2, dazu kommt eine Rezension des Meisterpersonenbandes Söldner, Skalden, Steppenelfen.“

    Nur die „Late Nerd Show“ verlinkt zum relevanten Inhalt, wenn ich auf Blackguards 2 sowie SSS klicke, komme ich nur zum jeweiligen (zwar auch informativen, aber weniger relevanten) Wiki-Artikel. Stattdessen muss man die interessanten Links in den „Quellen“ am Ende suchen, auch noch in kleinerer Schrift. Das könnte intuitiver sein.

    • Arduinna sagt:

      Plus Eins!
      [Und ich dachte immer, keiner außer mir würde den falschen Link erwischen. 😉 – Willkommen bei den anonymen Falschklickern: „Hallo, ich bin Judith, und ich erwische immer den Wiki-Link.“ „Hallo, Judith!“]

    • Salaza sagt:

      Hi Taliesin!
      Mal schauen, ob wir das anders machen, werden wir mal intern beratschlagen. Aktuell ist es so gedacht, dass alle Namen von in der Wiki enthaltenen Dingen zu dieser verlinken (also im Endeffekt alles, was ein Produktname/Firmenname/Personenname ist) und die Links zu den verlinkten Artikeln selbst über fettierte Bezeichnungen wie XXX-Blog, Artikel, Rezension etc. erfolgen. Aber ich gebe zu, das kann wenig intuitiv und unübersichtlich werden.
      Die Quellen-Zeile unten dient deswegen eh schon als Backup. Spricht natürlich dennoch nichts dagegen zu versuchen, das im eigentlichen Text klarer zu machen. Kleiner ist die Schrift der Quellenzeile allerdings nicht, die ist im gleichen Format wie der Rest des Artikels (mit Ausnahme der Überschrift).

      • Taliesin Sandstroem sagt:

        Stimmt, die Schriftgröße in der Quellenzeile ist gleich, nur nicht fett.

        Probiert’s mal aus, ich denke, das kommt den Lese- und Klickgewohnheiten vieler entgegen.

      • Theaitetos sagt:

        Wäre es nicht praktischer, wenn ihr die Links zum Wiki per CSS mit dem Wiki-Favicon verseht? Dann wären automatisch alle Wiki-Links sofort erkennbar.

        http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Datei:WA-favicon.png

        • Salaza sagt:

          Das ginge natürlich, je nach Text wären dann aber ziemlich viele Icons im selbigen, was das den Lesefluss wiederum stören würde. Mal sehen, vielleicht stellen wir demnächst mal ein paar Ideen zum Vergleich nebeneinander.

          • Taliesin Sandstroem sagt:

            Ich habe mal den oben genannten Artikel ein bisschen umgebaut, vielleicht hilft das ja bei der Gestaltung:

            Mustereintrag

            Links

            1. Die verlinkten Logos machen momentan keinen Sinn, sie führen lediglich zu größeren Versionen der Bilddatei. Sinnvoll wäre z. B. eine Verlinkung zu den jeweiligen Startseiten, in dem 2. Screenshot blau markiert.

            2. Statt Großbuchstaben Kapitälchen für das Hauptschlagwort verwenden – sieht feiner aus, stört den Textfluss nicht so. In Schwarz, Rest dunkelgrau -> besserer Blickfang.

            3. Statt Worte wie „hier“ und „schweifen lassen“ lieber Substantive wie „Video-Guide“, „Spielbericht“, „Dereblick“ etc. verlinken – das ist prägnanter und zeigt eher auf, was hinter dem Link zu erwarten ist.

            Allgemein sollte genauer hinterfragt werden, welche Textteile wohin verlinkt werden.

            Bei dem Memoria-Myrana-Eintrag aktuell kann ich zwar auf den Facebook- und den Wiki-Eintrag klicken, finde jedoch nirgends auf Anhieb die eigentliche Website myrana.de.

            5. Bei frisch erschienenen Kaufprodukten (z. B. Treibgut im ebook-Store) sollte der Link direkt auf das Kaufangebot des jeweiligen Stores führen (oder zumindest das Logo daneben auf die generelle Shop-Seite).

            6. Alle Wiki-Links ans Ende packen, noch nach den Quellen und mit Wiki-Logo – wer sich intensiver damit beschäftigen will, kann das hier übersichtlich geordnet tun.

          • Cifer sagt:

            Hallo Taliesin,
            vielen Dank für die Anregungen. Um es mal kurz durchzugehen:

            1. Die Logos sind schlicht eine Frage des Aufwands – wir sind faule Leute, die nicht mehr Freizeit als notwendig für unsere Einhornkarriere opfern wollen. Wir gehen aber davon aus, dass jeder unserer Leser fähig ist, von der im Artikel verlinkten Seite auf die Hauptseite zu wechseln. Zudem müssten wir sonst aus Fairnessgründen Bilder von allen verlinkten Seiten finden – teilweise existieren aber keine Logos dazu. Außerdem konzentrieren sich desöfteren viele Seitenverweise auf wenig Raum, was mit Logos versehen zu einem extrem bildlastigen und damit auch wieder unschönen Text führen würde.

            2. Mit den Großbuchstaben sind wir auch noch nicht ganz glücklich, Kapitälchen sind auf jeden Fall in der näheren Wahl (und unterstreichen auch gleich wunderbar die Göttlichkeit unseres Namenspatrons *g*).

            3. Das hängt teilweise schlicht an der verwendeten Satzstruktur, sollte sich aber zum größten Teil machen lassen.

            4. Speziell bei der Myrana-Website mag dem geneigten Leser auffallen, dass diese laut Artikel gerade down ist – ein Link wäre also nicht sehr hilfreich. *g*

            5. Eine Shopverlinkung wollen wir gerade vermeiden, da wir hier keinen Anbieter spezifisch bevorzugen wollen.

            6. Darüber werden wir nachdenken, allerdings glaube ich (persönliche Meinung), dass das die Motivation zum Nachsehen eher senkt, weil man die Neugierde tendenziell im Text selbst entwickelt statt am Ende. Eine Wiki-Sammlung am Ende hat eher was von einer wissenschaftlichen Quellensammlung. Hand auf’s Herz: Wie oft hast du da schonmal aus flüchtigem Interesse nachgeschlagen?

            Nochmals danke für dein Interesse!

  6. Pingback: Aus dem Limbus: Rezensionen, Wettbewerb, Ebooks und mehr | Nandurion

  7. Taliesin Sandstroem sagt:

    Cifer:
    Hallo Cifer, hier noch ein paar Anmerkungen:

    1. „Die Logos sind schlicht eine Frage des Aufwands – wir sind faule Leute, die nicht mehr Freizeit als notwendig für unsere Einhornkarriere opfern wollen…“

    Dann entfernt am besten ganz den Link vom Bild, das reduziert Fehlclicks.

    4. „Speziell bei der Myrana-Website mag dem geneigten Leser auffallen, dass diese laut Artikel gerade down ist – ein Link wäre also nicht sehr hilfreich. *g*“

    Na ja, aber wenn sie irgendwann wieder online ist, mag man vielleicht doch wieder dorthin gelangen 🙂 Aber gut, ist ein sehr spezieller Fall.

    5. „Eine Shopverlinkung wollen wir gerade vermeiden, da wir hier keinen Anbieter spezifisch bevorzugen wollen.“

    Ok, ich dachte nur, wenn schon über den ebook-Store geschrieben wird (der die PDFs ja als einziger führt), wäre der Link dorthin eine willkommene Vereinfachung.

    6. „Darüber werden wir nachdenken, allerdings glaube ich (persönliche Meinung), dass das die Motivation zum Nachsehen eher senkt, weil man die Neugierde tendenziell im Text selbst entwickelt statt am Ende. Eine Wiki-Sammlung am Ende hat eher was von einer wissenschaftlichen Quellensammlung. Hand auf’s Herz: Wie oft hast du da schonmal aus flüchtigem Interesse nachgeschlagen?“

    Man muss sich fragen: Woran bin ich interessiert, an den brandheißen News, z. B. wo ich mein lang ersehntes Produkt bekommen kann oder wie es getestet wurde, oder an einem nüchternen, möglicherweise schon länger nicht aktualisierten Wiki-Eintrag? Die Wiki sehe ich als Ergänzung, nicht als essenziellen Bestandteil des Contents, zumindest wenn sich dieser um Neuerscheinungen und ähnlich aktuelle Ereignisse dreht. Ich habe selbst schon stundenlang in der Wiki gestöbert und schätze sie als sehr wertvoll, keine Frage – man sollte nur besser und bedarfsgerechter steuern können, wann man sie aufruft.

    „Nochmals danke für dein Interesse!“

    Gern doch, ich will ja keinem an den Karren fahren, dachte nur, ich nutze die Möglichkeit für Verbesserungsvorschläge 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.