Passierschlag: Offenbarung des Himmels

Xeledons SpottgesangDer Kosch — wenn es in Aventurien irgendwo die heile Welt gibt, dann hier: HobbitsHügelzwerge, Schafhirtinnen und ein trinkfester Fürst sind Teil des idyllischen Bildes, das sich schnell im Kopf einstellt. Kein Wunder, dass die Region als Ausgangspunkt der Drakensang-Computerspiele diente. Auch der erste Abenteuerband des Schwarzen Auges spielte zwar nicht im Kosch, aber fast an seiner Grenze.

So darf es wohl niemanden verwundern, dass das erste längere DSA5-Abenteuer Offenbarung des Himmels in genau dieser Ecke Aventuriens spielt. Einen ersten Blick auf den Band haben die Einhörner Cifer, Curima und Vibart geworfen. Ob ihnen das Abenteuer so ganz koscher vorkommt oder ob es Vibart gelingt, seine inneren Stimmen auch weiterhin unter einen Hut zu bekommen — lest es selbst in unserem neuesten Passierschlag. Eine längere Rezension wird noch folgen.

» zum Passierschlag (Offenbarung des Himmels)

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.