Cover und Klappentext zu „Drachenwerk & Räuberpack“

Drachenwerk und RäuberpackIm Dezember 2015 wird eine weitere Abenteuersammlung namens Drachenwerk & Räuberpack erscheinen. Es handelt sich hierbei nicht um neue Abenteuer, sondern um vier bereits bekannte, die allerdings alle auf die neue Regeledition umgestellt wurden und besonders für Einsteiger geeignet sein sollen. Auf der Produktseite bei Ulisses ist auch schon das Cover von Helge Balzer zu sehen.

Enthalten sind die Abenteuer

Die Abenteuersammlung wird 96 Seiten umfassen und € 24,95 kosten.

Quelle: Ulisses

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 31, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Cover und Klappentext zu „Drachenwerk & Räuberpack“

  1. Das Cover ist… sagen wir mal „gewöhnungsbedürftig“.

  2. Mechanicus sagt:

    Ja sieht so ein bissel aus als wären mit dem Ende der Alte Welt von Warhammer die Zeichner zu DSA übergelaufen ^^

    Eine halbnackte Dunkelelfenzauberin hatten wir ja auch schon und die Schulterpanzerungen nehmen auch immer mehr unpraktische Formen an 😉

    • Salaza sagt:

      Man sollte vielleicht bedenken, dass es sich dabei um Nagrachs Wilde Jagd handeln soll (was Bezug zu Odem der Kälte hat) -also lauter Dämonen, bei denen Praktikabilität egal ist, da sie nicht an physikalische Gesetzt gebunden sind 🙂

  3. Engor sagt:

    Ist für mich etwas übertrieben martialisch. Zwei der vier Abenteuer kenne ich inhaltlich, die werden damit meiner Meinung nach nicht widergespiegelt, vor allem „Hochzeit wider Willen“.

  4. Rekki Thorkarson sagt:

    Ganz ehrlich, das Cover ist unterirdisch.

  5. FRAZ sagt:

    Dabei fand ich das Cover von OdK echt cool. Ich wahrsten Sinne des Wortes.

  6. Phexian Volpe sagt:

    Das Cover sieht wirklich bescheiden aus.

    Warhammer Chaosgeneral in schwerer Rüstung auf nem Nachtmahr?

    Da kann man ja DSA bald in Total War: Warhammer integrieren….

    Hoffentlich wrrden die nächsten Cover wieder dem neuen Kalender ähnlich.

    • Omach sagt:

      Eine sehr passende Beschreibung, hätte ich kaum besser geschrieben. Vor allem diese Knubbelbeine sind sowas von 90ies Warhammer-Pferdemodelle.

      • Omach sagt:

        Jetzt, wo ich nochmal etwas zum Künstler recheriert habe (Helge Balzer), muss ich sagen, dass es echt schade ist, was aus dem Cover hier geworden ist.
        Einerseits ist er durchaus von der GamesWorkshop IP geprägt (die sehr fremdartig geratenen Tyraniden auf seiner HP kannte ich z.B. schon), daher ist das Resultat halt naheliegend. Aber andererseits ist ja das neue DSA (und eigentlich auch das alte) weder das gritty Warhammer von heute noch das bunte, lustige der 8oies und 90ies. Das ist ihm bei dieser Illu wohl irgendwie abhanden gekommen??? Kann wohl jedem Vollprofi mal passieren.

  7. zakkarus sagt:

    Das ist doch mal eine andere Art 6beiniges Pferd … nur bei allen Niederhöllen hat dieses Cover irgendetwas mit der Wilden Jagd zu tun? Und für eine Sammlung ist dieses Bild unpassend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.