Aus dem Limbus: Alternativregeln, Almanach-Preview, Retro-Rezi & krumme Touren

Aus-dem-Limbus-AdL-Logo-kleinPlanastrale Anderwelt … Willkommen, werte Limbusreisende, Eure heutige Passage durch die Weiten der Zwischenwelt hält vier Stationen parat. Wir möchten Euch bitten, an mindestens einem der Ausgänge diese Gefilde wieder zu verlassen, da sich ansonsten gewisse Entitäten für Euch interessieren könnten. Die heutigen Reiseziele sind:

Ilaris BannerDa ist der neue Blog Ilaris von Lukas, aka Curthan Mercatio, in dem dieser ein alternatives Regelsystem für das Spiel in Aventurien vorstellt. Aktuell könnt ihr dort schon mehr zu seinen Designzielen, dem Umfang und aktuellen Status erfahren.

F-Shop 2016Der F-Shop präsentiert bei Facebook ein weiteres Preview zum Aventurischen Almanach. Auf den beiden präsentierten Seiten findet sich einmal die Seite zum Gardisten als menschlichem NSC, der dort mit Bild, Hintergrund und Wertekasten vorgestellt wird. Auf der zweiten Seite könnt ihr euch die Übersicht zu den Regionen der Schattenlande und der Warunkei anschauen.

Engor Kopf neuEngor hat sich erneut auf Retro-Pfade begeben und dabei einen Solo-Klassiker aus dem Jahr 1985 ins Auge gefasst: Auf dem Weg ohne Gnade begab man Anno dazumal alleine als Magier in die Khôm. Engors Retro-Check fühlt dem Band auf den Zahn und kommt dabei zu keiner guten Wertung.

Eskapodcast BannerKrumme Touren gibt es beim Eskapodcast. Die aktuelle Folge 24 widmet sich nämlich dem Thema List und Tücke. Dabei geht es nicht in erster Linie um die DSA-Sicht, aber es findet sich auch der Blick auf das Abenteuer Hinter dem Spiegel, das Teil der Anthologie Dämmerstunden ist.

Quellen: Ilaris, F-Shop (Facebook), Engors Dereblick, Eskapodcast

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, Regelwerk, Spielhilfen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Aus dem Limbus: Alternativregeln, Almanach-Preview, Retro-Rezi & krumme Touren

  1. Schreckse sagt:

    Ich werde wahnsinnig… man kann auf die Bilder klicken und es ist ein Link! WHUP! Da mache ich jetzt ne Flasche Sekt auf und betrinke mich… Was für ein Tag!

  2. Salaza sagt:

    Öhm… das freut mich für dich. 🙂 Zumindest bei den AdLs die ich mache, ist das aber schon länger so.

  3. Tharex sagt:

    Lest ihr da auch einen netten kleinen Spoiler zu Yol-Ghurmak und dem Agrimoth Splitter im Preview zum Aventurischen Almanach?

    • Khorenio sagt:

      Hm. Da es in einem Text für Spieler steht, würde ich zumindest anzweifeln wollen, dass es ein Spoiler ist. Klar, es gibt eine Information, die Ursprünglich mal für ein Abenteuer vorgesehen war. Da es das aber nicht geben wird, muss die Geschichte ja irgendwie weitererzählt werden. das passiert hier ganz offensichtlich in der Spielhilfe.
      Wenn ich es richtig verstandene habe, sind die Hintergründe dann in Michael Masbergs Roman nachzulesen – wenn der denn dann erstmal fertig geschrieben und erschienen ist.
      Tatsächlich freue ich mich über neue Informationen in Spielhilfen. Wäre mMn furchtbar, wenn im Almanach gar nichts neues steht sondern es nur eine Zusammenfassung des bisherigen Status Quo ist. Von daher: Interessant! Ich zumindest hoffe es steht sogar noch etwas mehr dazu drin.

      • Salaza sagt:

        Ich vermute, es geht um die Information, wo auch noch ein angeblich davor steht? Das, was da geschrieben steht, muss nicht so sein, spiegelt aber den aktuellen Wissensstand von Uneingeweihten wider – so würde ich es sehen. Der Band achtet im Allgemeinen darauf, Geheimnisse nicht einfach auszuplaudern. Es gibt da im hinteren Bereich den schon aus früheren Werken bekannten Abschnitt zu solchen Sachen, der dann nicht von Spielern gelesen werden sollte.
        Wer allerdings noch nicht weiß, was die Splitterdämmerung an politischen Änderungen mit sich bringt, der muss natürlich sehr aufpassen. Solche Infos sind im vorderen Teil natürlich in größerer Zahl enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *