Rezension: Der Vampir von Havena

Der Vampir von Havena Cover Aus der Feder von Sebastian Thurau stammt das erste DSA5-Soloabenteuer namens Der Vampir von Havena. Dieses führt seine Spieler gemeinsam mit dem Streuner Carolan durch ein phexgefälliges Abenteuer in der albernischen Hauptstadt.

Neu-Einhorn Derya Eulenhexe hat sich, kaum der Herde zugelaufen, eifrig auf das Solo-Abenteuer gestürzt und geschaut, was genau es mit dem Vampir nun auf sich hat. Ob ihr der Abstecher in die Nebel Havenas gefallen hat, was passiert, wenn man in einem Solo eine Dreifach-20 würfelt und welche phexgefälligen Dinge es sonst noch so zu entdecken gab, erfahrt ihr in ihrer Rezension.

» Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 31, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.