Adventskalendernachtrag: Rollenspielsünden

Man mag sich noch an unser zweites Adventsgewinnspiel des letzten Jahres erinnern, die Suche nach den großen Rollenspielsünden von 2016. Das folgende war der Gewinnerbeitrag von Mathias W, zu dem Illustrator Alexej Axis es sich nicht nehmen ließ, noch ein weiteres Bild dazuzugeben:

Also meine größte Rollenspielsünde unterlief mir als Spielleiter der Phileasson Saga. Gleich im ersten Abenteuer hatte ich mich hinsichtlich des zu jagenden Tieres schlicht und ergreifend verlesen. Statt zwei-zahnigem Kopfschwänzler habe ich nämlich zwanzig-zahniger Kopfschwänzler gelesen. Eigentlich absurd, aber irgendwie habe ich sehr langsam geschaltet.^^ Ja und die Helden mussten dann dieses undefinierbare Biest jagen. Peinlich, peinlich, wenn ich zurück blicke …

Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Gewinnspiel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Adventskalendernachtrag: Rollenspielsünden

  1. Flocke sagt:

    Ich hab das Original 🙂 *stolz gugg*

  2. Gerrit sagt:

    Aber so wird schön deutlich wie viel Respekt die Helden eigentlich vor dem Ungetüm ohne Spielerwissen eigentlich haben müssten. Sehr schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.