Neues zu Demonicon

Die Zukunft des angekündigten PC-Spiels Das schwarze Auge: Demonicon ist äußerst fraglich, da der Berliner Publisher The Games Company (TGC) im Juli Insolvenz anmeldete. Gegenüber der Gamestar äußerte sich das Unternehmen nun zum Zustand des Spiels:

Der Titel wird von unserem internen Team Silver Style entwickelt und derzeit laufen bereits Gespräche mit potenziellen Käufern bzw. Investoren, um Deutschlands ältestes Entwicklerstudio zu erhalten und die Arbeiten an Demonicon weiterzuführen«, sagte Ingo Horn, Pressesprecher bei TGC, im GameStar-Interview. Horn bestätigte zudem, dass auch während der Verhandlungen an dem Titel weitergearbeitet wird. Ob das Spiel letztendlich über TGC erscheint oder einen neuen Publisher findet, ist aber noch offen.

Demonicon ist als ein actionorientiertes Spiel angekündigt, das sich eher an Neverwinter Nights als an Hack&Slays – wie etwa Diablo – anlehnen soll.

Quellen: Das Schwarze Auge: Demonicon, Gamestar-Spielemagazin |

Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Neues zu Demonicon

  1. Boronsgraeber sagt:

    Wäre schön, käme diese Spiel auf den Markt.

Schreibe einen Kommentar zu Boronsgraeber Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.