Letzte Ausgabe des „Thorwal Standard“ erschienen

Die 17. Ausgabe des Thorwal Standard ist erschienen. Mit dieser Nummer wird der Thorwal Standard nach vielen Jahren eingestellt. Die Ausgabe ist nicht mehr als Printversion erschienen und es fehlen auch einige bekannte Inhalte wie etwa „Söldner Heute“.

Dies ist dem Umstand geschuldet, dass Ragnar und Michelle Schwefel „weder Lust hatten noch neue und fehlende Artikel zu schreiben, noch wirklich ein Lektorat zu machen“, so Ragnar.

Der 17. Thorwal Standard ist eine prall gefüllte Sammlung, die u. a. mehrere Abenteuer sowie ein Konzeptpapier (Stand 2007) mit einen Vorschlag zum Metaplot für Thorwal enthält. Enthalten sind hier auch Informationen zum Abenteuer Fluch des Flussvaters sowie zu einer angedachten CPT-Kampagne.

Außerdem findet ihr inzwischen alle verfügbaren Ausgaben des Thorwal Standard auch bei den Kollegen vom Orkenspalter.

Quelle: Orkenspalter, Thorwal Standard

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Amirwolf

Amirwolf heißt eigentlich Julian und ist eher unter seinem Spitznamen Locke bekannt. DSA spielt er nun schon seit einigen Jahren und leitet dort vor allem. Bei Nandurion ist er seit Herbst '10 als Blogger aktiv und ist einer der zwei Admins.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Fanprojekt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Letzte Ausgabe des „Thorwal Standard“ erschienen

  1. ulix sagt:

    Wirklich bedauerlich, welche Leute die DSA Redaktion da verloren hat. Engergierte Spezialisten auf ihren Gebieten allesamt, die nicht leicht zu ersetzen sein werden.

    Danke für die vielen unterhaltsamen Publikationen Ragnar & Michelle, und dafür, dass ihr Thorwal zu dem gemacht habt, was es heute ist.

  2. Szass Tam sagt:

    Schade, gerade die CPT-Kampagne hört sich interessant an.

    DSA bräuchte einfach viel, viel mehr Autoren. Genug, um einen Metaplot pro Spielhilfe verfolgen zu können.

    Mich würde aber jedenfalls interessieren, WARUM Ulisses das Geplante nicht weiterverfolgt. Rechtliche Probleme? Unwillen? Ich will endlich OFFIZIELL wissen, was genau damals am großen Fluss geschehen ist.

    • Hat irgendein Offizieller mal an irgendeiner Stelle bekannt gegeben, dass der Fluch des Flussvaters offiziell eingestellt wurde?

      Wenn ja, würde mich brennend interessieren wo. Ich würde das gerne nachlesen. 🙂

      • Simon sagt:

        Wen interessiert das jetzt noch? Als Prolog einer schönen Thorwaler-Kampagne wäre er toll gewesen oder meinetwege als Einzelband vor dem Hintergrund mit Albernia. Erstere wurde aber ja vom Verlag gekickt, das zweite ist längst kalter Kaffee. Aktuelle Bezüge zum Flussvater stammen entweder von Drakensang 2 (20 Jahre in der Vergangenheit) oder ist irgendwelches Briefspielgedöns im Boten 144. Nur mit dem Abenteuer oder seinem Hintergrund hat das alles offenbar nichts zu tun.

        Schade um die viele Arbeit der Autoren und Planer. Dass der Verlag das Abenteuer noch immer nicht rausgebracht hat, geschweige denn irgendwas wenigstens sagt, spricht doch Bände. Schön, dass man sich jetzt verlagsseitig darauf beruft nirgends gesagt zu haben, dass es NICHT erscheint. Wow, das macht gespannt auf den Titel.

      • Szass Tam sagt:

        Nein, offiziell eingestellt wurde das Abenteuer nicht. Aber es erscheint seit nunmehr etlichen Jahren nichts. Auch Neuigkeiten will/kann der Verlag nicht bekannt geben. Im Endeffekt fehlt nach wie vor ein Stück Zeitgeschichte in der Region.

      • Feyamius sagt:

        Mich würde brennend interessieren, wo überhaupt stehen soll, dass „Der Fluch des Flussvaters“ offiziell eingestellt wurde?

        Wir haben ja nur „ursprünglich geplant“ geschrieben – das bedeutet ja nicht, dass er jetzt zwingend nicht mehr geplant sein muss. 😉
        Es heißt hier wohl vielmehr „war irgendwann mal geplant, seitdem hat man aber nichts mehr davon gehört“ …

        • Amirwolf sagt:

          Damit es zu keinerlei weiteren Verwechslungen und Verwirrungen kommt habe ich die Textpassage „ursprünglich geplant“ gestrichen.

          Außerdem bitte ich zu entschuldigen, dass diese Formulierung mindestens drei verschiedene Auslegungen zu einem Stand bezüglich „Fluch des Flussvaters“ zu ließ.

          Liebe Grüße,
          Amirwolf

  3. Fieser Meister sagt:

    Sehr, sehr schade. Zwar war es zu erwarten, aber es stirbt dennoch ein Stück DSA-Tradition mit dem TS.

  4. Hjaldar sagt:

    Kleine Anmerkung: Das Archiv des Thorwal Standard, welches früher bei Alveran zu finden war, ist nun auf der Thorwal-Website samt der alten Ausgaben und einer Chronologie abrufbar:
    http://www.thorwal.de/standard.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.