Cover und Klappentext zu „Schattenlande“

Heute sind im F-Shop sowohl das Cover von Marcus Koch als auch der Klappentext des kommenden Regionalbandes Schattenlande veröffentlicht worden.

Die Schattenlande: Mal ängstlich gewispert, mal zornentbrannt deklariert, steht dieser Name für die Regionen, in denen der Kampf gegen die Erben des Dämonenmeisters noch andauert. Doch diese Erben sind zerstritten, ihre Herrschaft von ihresgleichen geneidet und von den Streitern des Lichts beständiger Bedrohung ausgesetzt. Schon dehnen sich die zwölfgöttertreuen Lande im ehemaligen Tobrien, in Warunk und Beilunk bis ins Herz der Finsternis aus, und es scheint nur eine Frage der Zeit, bis die Dämonenanbeter gestürzt, die Menschen befreit werden und sich Helden ewigen Ruhm bei der Niederringung der Heptarchen erwerben können.
Die Schrecken der Insel Maraskan hingegen sind vielgestaltig und beinahe unfassbar: Uralte Mysterien verbergen sich in den Tiefen des Dschungels und der Maraskankette, geschützt durch tödliche Flora und Fauna und zäh verteidigt von den Schergen der Schwarzen Herrscher. Aber auch das freie Shîkanydad ist für viele Aventurier fremd und die Eigenarten seiner Bevölkerung unverständlich.

Die Schattenlande präsentiert Ihnen die Regionen im Osten Aventuriens, die immer noch unter der Kontrolle von Borbarads Erben stehen oder als Preis zahlreicher Kriegsherren umkämpft sind: Transysilien, die Warunkei sowie die Fürstkomturei Maraskan und Tobimorien. Darüber hinaus finden Sie auch Material zu jenen Bastionen, die den dunklen Herrschern die Stirn bieten: die Sonnenmark Beilunk, der von der Rondra-Kirche gehaltene Brückenkopf Warunk und das maraskanische Shîkanydad.

Ebenfalls enthalten sind Informationen über die Geschichte und Kultur der genannten Regionen, ihre wichtigsten Persönlichkeiten und die schrecklichen, aber auch lockenden Geheimnisse, die dort verborgen sind.

Band G14 der „grünen Reihe“ soll 35 € kosten und ist für Juli dieses Jahres angekündigt.

Quelle: F-Shop

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Spielhilfen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Cover und Klappentext zu „Schattenlande“

  1. Feyamius sagt:

    Cover von Marcus Koch?

  2. Caissan sagt:

    Super Cover! Top!

  3. Simon sagt:

    Oh wie enttäuschend. Uninspiriert, schlechter Bildaufbau und vor allem: keinerlei Schwarze-Lande-Atmosphäre. Frage mich, was Tyll Zybura für ein Cover gewählt hätte. Bestimmt keine kleinen Heldenmännchen. 🙂

    Ach so, die Vorlage springt natürlich gleich ins Auge: Keith Parkinsons „The Hidden City“:
    http://lccomic2.narod.ru/image/comic/keith_parkinson/keith_parkinson_the_hidden_city.jpg

    Nur rockt die mehr!

    • Das Bild von Keith Parkinsons spielte beim Entstehungsprozess tatsächlich keine Rolle.

      Das Cover stellt einen alten Bekannten aus Warunk dar sowie eine Heldengruppe, die diesen in der aufgehenden Morgensonne bekämpft. Es hat damit starken symbolhaften Charakter.

      Mittelalterliche Burgmauern, Helden, Monster und Magie sind übrigens durchaus keine ungewöhnliche Kombination im Fantasy-Genre.

  4. Simon sagt:

    35 Euro?! Krass. Preissteigerung um 17%. Klamm und heimlich Preise erhöhen mag ich ja gar nicht. Pressemitteilung, hallo? Vielleicht kann ja zumindest Nandurion da mal in News genauer drauf hinweisen, dass das ziemlich viel ist für einen grünen Band.

    • Feyamius sagt:

      Kostet so viel wie Wege der Alchimie. Wenn die Seitenzahl stimmt (232 oder so), ist da ja auch nichts dran zu mäkeln. WdA hatte aber leider nur 208 (und soviel ich weiß war das schon mehr als geplant).
      Was mich eher stört, sind die 30 € für Horte magischen Wissens, was laut einer Angabe von Uli Lindner im Ulisses-Forum (inoffiziell, versteht sich) nur 160 Seiten haben soll.

      Meine persönliche Vorstellung liegt bei 28 € für 160-176 Seiten, 30 € für 192-208 Seiten und 35 € für etwa 224-232 Seiten. Mag aber natürlich sein, dass das heutzutage für Ulisses einfach nicht mehr machbar ist. Da steckt man ja nicht drin. Ärgerlich ist es für den Kunden natürlich trotzdem.
      Mit 35€ für 208 Seiten wurde bei WdA aber meine Schmerzgrenze erreicht. Das war mE ein die Gemüter erregendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

      Bye, Feyamius.

  5. Goldauge sagt:

    Ja 35€, anscheinend geht Ulisses das Geld aus. Da muss ich mir doch nochmal überlegen ob ich sie mir so schnell hole.

  6. Pingback: Bilder zum kommenden Regionalband “Schattenlande” | Nandurion

Schreibe einen Kommentar zu Melanie Maier Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.