Video-Teaser zur RatCon 2011 von Ulisses

Zur RatCon 2011 am übernächsten Wochenende gibt es nun ein Video bei YouTube, das die Highlights der Messe, vor allem im Bereich DSA, ankündigen soll.

Mehr zu den Workshops erfahrt ihr auf der Homepage zur RatCon.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch ein im Teaser gezeigtes Cover zum Aventurischen Atlas unter der Redaktion von Daniel Simon Richter, der demzufolge in der grünen Reihe der Regionalbände erscheinen wird.

Quelle: Ulisses Blog

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Convention, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Video-Teaser zur RatCon 2011 von Ulisses

  1. emerald sagt:

    Hm, es gibt zwar wenig neue Infos, aber die vielen unbekannten Illustrationen, gefallen mir ganz gut.

    Positiver Nebeneffekt beim Atlas: Wenn es mit der grünen Reihe so weitergeht, habe ich bald auch eine Rieslandkarte auf den Buchrücken im Regal 😉 .

  2. Rukus sagt:

    Ähm … ja … irgendwie ist der Trailer überflüssig. Wer die RatCon kennt, geht eh hin (oder eben nicht). Besucherwerbung sieht anders aus. Effektiv ist das nur ein Werbefilm – nur halt nicht für die RatCon. Und wenn man schon das komplette aventurische Segment bewirbt, wäre aventurisch stimmigere Musik nicht schlecht gewesen. (Okay, einen Teil der DSA-Soundtracks zu nutzen hätte gekostet … aber man hätte sie damit auch promoten können.)

    Wenn ich keine Ahnung hab, was die RatCon ist und was ich da erwarten kann, will ich doch eher was über die Con erfahren, nicht auf die aktuelle Palette der Veröffentlichungen verwiesen werden, die ich eh im Netz nachschlagen kann, wenns mich interessiert. Das MPA zu erwähnen bringt z.B. nichts, wenn es nicht erklärt wird.

  3. Das Grüne Auge sagt:

    Der Teaser selbst ist in mancher Hinsicht ein Appetithappen. Ich muss sagen, manche Eindrücke waren im Verlauf des Streifens schon anregend. Man sieht manche Autoren, von denen man schon gute Texte gelesen hat, sieht Cover, die Lust auf mehr machen.

    Aber dann kommt es wie immer bei Ulisses und deren Zauberkiste. Ganz am Ende des Teasers verzichtet man nicht darauf zu zeigen, in welcher Position sich der Verlag sieht und zaubert in „Das Schwarze Auge“ das Firmenlogo hinein. Das erinnert mich irgendwie an den sogenannten „Scherz“ von C. Schnitzler, wo man angeblich locker mit den Begriffen „Herrscher“ und „Untertanen“ kommunizieren wollte.

  4. Rukus sagt:

    Jupp, dieses Logo-in-Logo fand ich ehrlich gesagt angesichts der jüngeren Debatten nicht so prall. Als langjähriger DSA-Spieler fand ich das fast schon geschmacklos. Irgendwo beißen sich da Professionalität, vermeintlicher Humor und Außendarstellung gegenseitig in den Schwanz.

  5. Josch sagt:

    Joa, da kann man jetzt sicher ’ne Menge hineininterpretieren, man kann aber auch mal versuchen, nicht lichtbötlicher zu sein als der Bote des Lichts. (Ok, das würde vermutlich keinen Spaß machen, aber dann auch richtig: Ich würde sagen, die massive Verwendung der Farbe schwarz im Teaser ist ein deutlicher Hinweis darauf, wie von Seiten der Verlagsführung die Zukunft von DSA und P&P im Allgemeinen eingeschätzt wird und wirft ein ganz neues Licht auf den angekündigten, erhöhten Publikationsausstoß bei gleichzeitiger Verschlankung des Personals und Reduzierung des Produktstückkosten.)

  6. Pingback: Ratcon Produktvorstellung DSA: Ausführlicher Bericht | Nandurion

Schreibe einen Kommentar zu emerald Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.