DSA MMORPG „Herokon Online“ enthüllt

Seit heute gibt es Zuwachs im Bereich der DSA-Computerspiele und zwar eine Neuheit im DSA-Bereich. Die Silver Style Studios haben heute nämlich ihr neuestes Projekt mit Namen Herokon Online vorgestellt. Dabei handelt es sich um das erste F2P (Free-to-play) Browser MMORPG mit DSA-Lizenz.

Neben einer Pressemitteiliung gibt es auch schon die ersten Bilder, die einige Designgrafiken sowie das erste In Game Bild enthalten. Auf unsere Nachfrage hin wurde uns auch gezwitschert, dass die DSA-Autoren Matthias Freund und Lena Kalupner mit am Entwicklungsprozess beteiligt sind.

Hier ein Auszug aus der heutigen Pressemitteilung:

„Wie geht man am besten an die Entwicklung eines Online Games heran, das der größten Rollenspielmarke Europas gerecht werden soll? Die Grundlage ist ein Team aus Entwicklern, die Das Schwarze Auge leben und atmen. Mit viel Herzblut kann dann eine Vision entstehen: Die gesamte DSA-Spielewelt Aventurien in einem Browsergame erlebbar machen. Dass bei diesem Vorhaben auch die riesige, aktive Fanbase der Rollenspielmarke nicht fehlen darf, weiß Silver Style Geschäftsführer Ronny Knauth: „Wir werden die leidenschaftliche DSA-Community maßgeblich in die Entwicklung von Herokon Online einbeziehen. Die akkurate Umsetzung des bestehenden Regelwerks ist uns dabei ebenso wichtig, wie der Fokus auf eine lebendige, detailgetreue Darstellung Aventuriens.“

Der Zugang für die Spieler ist denkbar einfach. Herokon Online nutzt Silver Styles hauseigene Engine LightStream. Die Technologie wurde eigens für Next-Gen-Browsergames entwickelt und basiert auf Flash 11.  Es wird weder ein Download, noch eine Installation nötig sein – Herokon Online wird völlig kostenlos direkt im Browser laufen. „Wir waren von Silver Styles Ideen sofort begeistert. Kreatives Gameplay, ein hohes Maß an spielerischer Freiheit und viel Liebe zum Detail zeichnen Herokon Online aus“, so Dr. Stefan Blanck, DSA-Rechteinhaber und Geschäftsführer der Chromatrix GmbH.“

Einige Fragen wurden im Herokon Forum auch schon beantwortet: Beispielsweise, ob es immer etwas zu tun geben wird oder der Spieler einige Stunden warten muss. (Antwort: Ja, es wird immer was zu tun geben.) Solltet ihr also Fragen zum kommenden DSA-MMORPG haben, seid ihr im Herokon Forum an der richtigen Adresse. Außerdem wollen die Entwickler die Spieler in die Entwicklung mit einbeziehen. Zur Zeit wird am Foren Lagerfeuer gefragt, wie sich denn euer Aventurien „anfühlt“.

Weiterhin wird demnächst eine Closed Beta starten, für die ihr euch jetzt schon mit eurer Mail-Adresse eintragen könnt. Wann genau die Closed Beta startet, ist noch nicht bekannt, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Anmelden könnt ihr euch auf der Teaserwebsite.

Erscheinen soll Herokon Online schon im 1. Quartal 2012.

Mit Dank an alle Personen, die uns darauf hingewiesen haben.

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Amirwolf

Amirwolf heißt eigentlich Julian und ist eher unter seinem Spitznamen Locke bekannt. DSA spielt er nun schon seit einigen Jahren und leitet dort vor allem. Bei Nandurion ist er seit Herbst '10 als Blogger aktiv und ist einer der zwei Admins.
Dieser Beitrag wurde unter Silver Style Studios abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu DSA MMORPG „Herokon Online“ enthüllt

  1. ulix sagt:

    „Free-to-Play“, oder wie es eigentlich heißen sollte „If you want to have any fun, pay a shitload of money to us in micro-transactions“.

    ARGH. Ich lass mich gerne positiv überraschen, bin aber sehr skeptisch.

  2. Gumbald sagt:

    Joa, ich lass mich auch gerne positiv überraschen, aber ich glaube ich werde es nicht spielen…

    Ich mag Spiele mit Story. Aber eine Story hat einen Anfang und ein Ende.
    Free to Play MMORPGs sind allerdings von ihrer Architektur schon darauf ausgelegt, den Spieler möglichst lange (über Jahre) zu beschäftigen, ohne dass er merkt, dass das alles eigentlich ein großer Batzen an riesiger Zeitverschwendung ist.

    Ich bin allerdings gespannt, ob es gelingt ein DSA MMORPG mit der DSA-Spielwelt/-Geschichte in Einklang zu bringen. Ich stelle mir das eher schwer bis unmöglich vor.
    Aber ich muss es ja nicht spielen. Sollen die mal machen.

  3. Xeledon sagt:

    Bisher konnte mich kein MMO in irgendeiner Form interessieren und ich stehe dem grundsätzlichen Konzept – auch ungeachtet zweifelhafter Bezahlmodelle – kritisch gegenüber. Dieses hier werde ich aber auf jeden Fall mal ganz neutral antesten, um meine Vorurteile dem Genre gegenüber entweder bestätigt oder widerlegt zu sehen. Mal gucken, ob es was wird, in jedem Fall wünsche ich den Machern aber viel Erfolg für ihr Vorhaben. Es macht schonmal einen seriöseren Eindruck als „Drakensang Online“ (ja, ich weiß, dass das auch keine DSA-Lizenz mehr hat – zu Recht wie mir scheinen will), scheint mit mehr Liebe gemacht zu sein und atmet in den ersten Screenshots mehr „Ultima Online“-Charme als dass wir hier einen weiteren „World of Warcraft“-Nachahmer erwarten oder befürchten müssen…

  4. Pingback: Heiliger Strohsack! Ein Gastkommentar zu Herokon Online | Nandurion

Schreibe einen Kommentar zu Xeledon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.