Interviews mit M. Masberg und Daedalic bei Vinsalt und Orkenspalter

Die Community zeigt sich in Gesprächslaune. So gibt es bei Vinsalt unter der Überschrift „Aufgetaucht“ ein ausführliches Interview mit Autor Michael Masberg zu DSA, der Splitterdämmerung und vor allem zu seinem aktuellen Abenteuerband Bahamuths Ruf.

Bei Orkenspalter findet ihr ein Interview mit Matthias Mangelsdorf, dem Producer von Satinavs Ketten, der hier die vom Orkenspalter-Team vor einiger Zeit aus der Community gesammelten Fragen beantwortet. Auskunft gibt es hier unter anderem zu Käsetoast, der Möglichkeit weiterer DSA-Adventures und dem ursprünglich für die Collector’s Edition angekündigten Pen&Paper-Abenteuer.

Quelle: Vinsalt, Orkenspalter

Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Fanprojekt, Interviews abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Interviews mit M. Masberg und Daedalic bei Vinsalt und Orkenspalter

  1. Antorak sagt:

    Star Wars hin oder her, ich nehme Schlacht in den Wolken auch heute noch dramaturgisch gesehen als absolutes Highlight wahr – und ich glaube kaum, daß man diesem Abenteuer anlasten kann, einen „Einschnitt, von dem die Spielwelt sich nie wieder erholt hat“ darzustellen. Aus dem Auftrag, die bestehende Ordnung umzukrempeln, hat Herr Weste bis zum Anschlag alles rausgeholt und ich sehe der Entwicklung, die Schwarzen Lande aufzulösen und alles wieder heldenhaft… langweilig… zu machen… sehr besorgt entgegen.

  2. Walkir sagt:

    Okay, steamfreie ausländische Versionen. Dann kann man das ja doch noch ruhigen Gewissens kaufen, wenn auch in England oder sonstwo.

  3. Hans sagt:

    Vor ein paar Monaten konnte man noch auf eine steamfreie Version in Deutschland hoffen. Ich finde das unverschämt von Daedalic, ob sie nun happy sind auf Steam zu kommen oder nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Walkir Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.