RatCon ’12 Workshopbericht: Jahrbücher

Am Meetingpoint von Ulisses Spiele beschrieb Daniel Simon Richter am Sonntagmittag das neue Konzept der DSA-Jahrbücher. Demnach soll das Aventurische Jahrbuch 2012 der Anfang einer Reihe von Büchern sein, welche „Updates“ zu verschiedenen aventurischen Regionen enthalten werden. Daniel betonte auf eine Nachfrage hin, dass hierbei keine Zweitverwertung von Texten aus den Aventurischen Boten stattfinden, sondern alles neu geschrieben würde. Die Regionalbeschreibungen nehmen ca. die Hälfte des Seitenumfangs ein, die andere Hälfte wird mit Abenteuern, welche das „lebendige Aventurien“ thematisieren, gefüllt sein. Es handelt sich um die Abenteuer, die die Alveraniare auf Cons meistern, wobei diese für den heimischen Spieltisch angepasst werden.

Daneben werden die Jahrbücher auch immer einen Ausblick auf das kommende aventurische Jahr geben. Dies ist nicht im Sinne einer Produktvorschau zu verstehen, sondern es geht um die Geschehnisse, welche in Aventurien passieren. Das ganze wird textlich aufbereitet, also nicht (nur?) im Stile einer Zeitleiste enthalten sein. Vermutlich dürften die Jahrbücher Softcover-Bände mit 90 Seiten Umfang werden, falls sie aber doch als Hardcover erscheinen sollten, bekommen sie einen grünen Einband und sollen, nach dem Wunsch von Daniel, möglichst nicht mehr als 20 Euro kosten.

Bevor eine aventurische Region ein Update in einem Jahrbuch bekommt, soll nach größeren Veränderungen ein gewisser Status Quo erreicht sein. Auch ältere Veränderungen in Regionen können so eingearbeitet werden, aber Updates zu Regionen mit aktuellen Geschehnissen haben Priorität, so wie ich das verstanden habe.

Im kommenden Jahrbuch 2012, welches für Januar angekündigt wurde, soll es deshalb Ergänzungen zu Greifenfurt und dem ehemaligen Darpatien geben, welche jeweils ca. 15 Seiten ausmachen dürften. Welche weitere Region(en) behandelt werden steht noch nicht fest. Zur Wildermark wird auch eine Karte enthalten sein und auf meine Nachfrage ob ein Index vorhanden sein wird, antwortete Daniel: „Prinzipiell: Ja.“

Desweiteren werden drei Alveraniars-Abenteuer enthalten sein, im Einzelnen:

Als Ausblick auf kommende Jahrbücher erwähnte Daniel nur, dass auf jeden Fall Ergänzungen zum Kalifat geplant sind.

Da ich im Workshop gleichzeitig getwittert habe und so vielleicht ein paar Sachen verpasst habe, hoffe ich auf Ergänzungen von anderen Workshopbesuchern in den Kommentaren. Zum Beispiel wär’s interessant zu wissen, ob Daniel erwähnt hat, ob in den Jahrbüchern auch Regelupdates enthalten sein werden.

Über Thamor

Ich spiele seit 1992 begeistert DSA, meist in der Rolle des Meisters. 2008 gründete ich das DereGlobus-Projekt. Bei Nandurion betreue ich die Twitter-Kurzmeldungen. http://about.me/Thamor
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Convention, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu RatCon ’12 Workshopbericht: Jahrbücher

  1. Krassling sagt:

    Ich habe mich schon lange gefragt, wie man die spezielle Problematik des lebendigen Aventuriens wieder in den Griff kriegen will. Das hört sich auf jeden Fall mal interessant an. Wir praktikabel das ist wird man sehen. Aber einen Tod muss man wohl sterben.

  2. zakkarus sagt:

    Im Jahrbuch hätte man die Chance, eine Liste einzuführen – wie bei echten Chroniken – welche wichtigen Persönlichkeiten gestorben bzw. geboren wurden – oder ihren 10.. Geburtstag feierten 🙂 Dies wäre ein Schritt zu einem „echten, lebendigen“ Aventurien.
    Hört sich jedenfalls schon mal recht interessant an.

  3. Pingback: Neue Infos zum Aventurischen Jahrbuch | Arkanil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.