Neuauflage der „Nordlandtrilogie“ geplant

cover nordlandtriologieWie heute bekanntgegeben wurde, ist eine Neuauflage der Nordlandtrilogie geplant. Diese war ursprünglich in den 90er Jahren unter den Titeln Die Schicksalsklinge, Sternenschweif und Schatten über Riva erschienen und stellte die erste Computerumsetzung von Das Schwarze Auge dar. Als Remake soll sie dazu jetzt mit „zeitgemäßer Grafik und Technologie“ umgesetzt werden, „während der Charme der damaligen Handlung und ihrer Charaktere, die Einzigartigkeit und das Spielgefühl des DSA-Regelwerks“ erhalten bleiben sollen.

Für die Umsetzung zeichnet UIG Entertainment verantwortlich, die sich bisher eher auf vielfältige Formen von Simulatoren und Sammlungen von Minispielen spezialisiert haben, aber auch einige Adventures vorweisen können.

Beteiligte Spieleentwickler und -autoren sind noch nicht bekannt. Nach Angaben von Golem.de entsteht das Spiel in Kooperation mit Attic, das unter Anderem von Guido Henkel gegründet wurde, der ein Entwickler der originalen Spielereihe ist.

Als Starttermin der Trilogie wird in der Pressemitteilung von UIG momentan das zweite Quartal 2013 angegeben.

Quelle: Pressemitteilung UIG Entertainment, Golem

Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Computerspiele, Das Schwarze Auge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Neuauflage der „Nordlandtrilogie“ geplant

  1. Xeledon sagt:

    Achja, ganz vergessen: Die Medienberichte über den 200.000.000-€-Kinofilm würden mich doch interessieren, kann die bitte mal jemand verlinken? *unschuldigpfeif*

  2. uriel9 sagt:

    Wie ich schon sagte…. Gähn!!!! Viel blabla um nichts…!!!!

  3. Xeledon sagt:

    Danke für diese realsatirische Ergänzung. *applaudier*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.