NordCon 2013: Neues zu „Liber Liturgium“ und Tempelband

NordCon LogoAuf der Nordcon am vergangenen Wochenende hatten Marie Mönkemeyer und Eevie Demirtel im Workshop Pforten nach Alveran neues über göttergefällige Erscheinungen zu berichten. Die gläubigen Conbesucher pilgerten in Scharen herbei und ließen sich auch von der zu geringen Zahl an Sitzgelegenheiten nicht abschrecken.

Lichtsucher

Quanionsqueste CoverDie Quanionsqueste und das Praiosvademecum sind inzwischen erschienen, trotzdem durften sie in diesem Workshop den Anfang machen. Dabei wurde erläutert, wie die Suche nach dem heiligen Licht als Kampagne ablaufen kann. Die Kampagne ist sehr modular gedacht und kann nach Belieben des Spielleiters aus verschiedenen Szenarien in dem Abenteuer und aus früheren Publikationen zusammengefügt werden. Auf der Rückseite des Bandes hat man bewusst diesmal ganz Aventurien beleuchtet, da die Kampagne vom hohen Norden bis nach Südaventurien überall Episoden vorweisen kann. Dabei können nach der Vorstellung der Autoren durchaus einige der Episoden scheitern – die Helden müssen nicht immer Erfolg haben, um die Kampagne praiosgefällig zu beenden. Auch bei der zeitlichen Anordnung der Ereignisse hat der Spielleiter weitgehend freie Hand. Gesetzt ist nur die letzte Episode, die die Kampagne zum 1. Praios 1036 BF zum Abschluss bringen wird. Die Queste soll ganz im Sinne des Götterfürsten auch ohne jegliche magische Unterstützung und mit einer Gruppe aus praiosgefälligen Helden möglich sein, allerdings sind auch Zauberer als Helden durchaus spielbar – und eine Bordellszene hat es auch ins Abenteuer geschafft.

Das Praios-Vademecum soll passend hierzu die verschiedenen Strömungen der Kirche näher erläutern und die Spielbarkeit von Praiosgeweihten erhöhen. Dabei sind Spoiler auf die Quanionsqueste in ein Extrakapitel am Ende des Buches verbannt worden, um auch Spielern des Abenteuers die Verwendung zu ermöglichen. Anders verhält es sich dagegen mit der Gareth-Box, die bereits den Stand des 1. Praios 1036 beschreibt und damit das Ergebnis der Quanionsqueste enthält.

Der Liber – also der Neue

Liber Liturgium CoverDer mit Spannung erwartete Liber Liturgium wird Anfang Juli als Buch und als pdf-Datei erscheinen (Nandurion berichtete). Die Pilger des Workshops konnten hier bereits einige hübsche Artworks in Augenschein nehmen und erfahren, dass der Band eine so genannte Softtouch-Oberfläche anstatt des bekannten Kunstleders erhalten wird und im Format exakt zur neueren Ausgabe des Liber Cantiones passen wird.  Inhaltlich wird das Liber Liturgium alle bisherigen Liturgien sowie einige neue in alphabetischer Reihenfolge enthalten. Zusätzlich gibt es für jeden Kult eine Kurzübersicht über die verfügbaren Liturgien, um ein schnelleres Nachschlagen zu ermöglichen. Die neuen Liturgien der Vademecum-Reihe sind bereits enthalten, und auch die Halbgötter und anderen Entitäten wie Kamaluq und  Himmelswölfe sind berücksichtigt worden. Selbst der Namenlose hat seine aus dem Wege der Götter bekannten Liturgien nunmehr mit vollständen Regeln mit in dieses Buch gemogelt. In regeltechnischer Hinsicht bietet das Liber Liturgium eine Überarbeitung einiger Liturgien sowie der Mirakel einiger Götterdiener. Nicht enthalten sind dagegen neue Werte für die göttlichen Talismane, da dies wohl den Umfang des Buches gesprengt hätte.

Neue Tempel braucht das Land

Den Abschluss des Götterdienstes machte der dem Workshop seinen Namen gebende Tempelband, der nach aktueller Planung Weihnachten dieses Jahres erscheinen wird. Der Band wird eine Sammlung von detailliert beschriebenen Tempeln der Zwölfgötter, einiger Halbgötter sowie des Namenlosen beinhalten. Dabei werden zumeist mindestens zwei verschiedene Tempel eines Gottes vorgestellt. Zu jedem Tempel wird eine Beschreibung der Götterdienste, der Bewohner, der angebotenen Dienste sowie Mysterien und Abenteuerideen enthalten sein. Auch ein Plan des jeweiligen Tempels soll nicht fehlen. Entgegen der ersten, anderslautenden Ankündigungen wird der Band nicht mehr in größerem Umfang neue Liturgien enthalten. Ob andere zusätzliche Regeln, etwa weitere Sonderfertigkeiten für Geweihte, in den Band aufgenommen werden, ist aber bisher noch nicht entschieden.

Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Convention, Das Schwarze Auge, Regelwerk, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.