Cover und Klappentext zum Aventurischen Bestiarium

Aventurisches Bestiarium CoverDer erste Kreaturenband für DSA5 hat nun das endgültige Cover und eine Kurzbeschreibung erhalten, die beide auf der entsprechenden Produktseite zu finden sind.

Ein Auszug aus dem Klappentext:

„Das Quellenbuch beschreibt Dämonen, Feen und Geister, aber auch Kreaturen aus Fleisch und Blut, wie den leichenfressenden Ghul, den stinkenden Grubenwurm oder den gigantischen Schlinger.

Aber nicht nur Ungetüme und übernatürliche Monstren tummeln sich auf Aventurien, auch die Vielzahl an gefährlichen, interessanten oder nützlichen Tieren ist atemberaubend. Nach Blut gierende Streifenhaie, pfeilschnelle Sturmfalken und schwergepanzerte Hornechsen bewohnen Aventuriens Meere, den Himmel und das Festland und stellen eine Bedrohung für alle reisenden Helden dar.“

Insgesamt sollen 40 „grauenvolle Monstren“ und 25+ „gefährliche Tiere“ enthalten sein. Der Band soll im Dezember erscheinen und kostet 27,95 €. Der Preis für die PDF-Version ist noch nicht bekannt.

Quelle: Ulisses

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Cover und Klappentext zum Aventurischen Bestiarium

  1. Rekki Thorkarson sagt:

    Ähm, 40+25… Täusche ich mich, oder klingt das nur als wenn das wenig ist, mickrig?

  2. Sindar sagt:

    Leider kommt es wie befürchtet. Weitere Kreaturen werden dann in weiteren Bänden erscheinen. Also sucht man in zukünftig über zig Bücher, wenn man eine Kreatur bzw. ein Tier sucht. Einfaches schnelles nachsehen und flüssiges spielen ade.

    • twincast sagt:

      Tja, da heißt es wohl, jederzeit Regelwerk, Almanach, Bestiarium/Herbarium, alle Regionalbände und vermutlich auch noch die Bände zu Zaubrern und Geweihten griffbereit haben, wann immer man in Sachen Fauna/Flora was brauchen könnte…

      So kann man Leute auch zum Umstieg auf (zudem preisgünstige) PDFs drängen; einzige Methode, um der Regelstreuung einigermaßen Herr zu werden, – wenn man denn dazu gewillt ist; ich bin es nicht.

      Wie sich irgendwer über dieses Veröffentlichungskonzept, im Vergleich zu dem sogar der D&D3.x-Produktkatalog übersichtlich wirkt, freuen – oder auch nur damit zufrieden sein – kann ist mir schlichtweg schleierhaft.

      • Naheniel sagt:

        Es kommt ganz drauf an. Bisher waren Kreaturenwerte in Abenteuern drin und soweit ich das in den Workshops auf der RatCon richtig verstanden habe, sind auch ind en Regionalspielhilfen passende Kreaturen für eine Gegend.

        Wenn du ein dickes Monsterbuch erwartest ala Zoo-Botanica: Ja, das gibt es wohl erstmal nicht. Vielleicht machen sie irgendwann einen Sammelband nur mit Spielwerten, kleinen bis weniger Bildern und ohne groß Fluff. Oder einen wirklich dicken Sammelband mit allen bis dahin publizierten Kreaturen.

        Ich bin recht zuversichtlich mehr als 65 Viecher reichen zumindest bei uns für sehr viele Spieleabende erstmal locker aus. Und es sollen sehr viele Klassiker dabei sein. Vielleicht hab ich erstmal gar nicht das Bedürfnis die Folgebände zu kaufen.

        Ich versteh nicht so ganz wie sich manche Leute prophylaktisch schon so aufregen kann. Das Buch wird es allem Anschein nach wohl in dieser Form geben. Konstruktiver wäre in meinen Augen einfach mal reinschauen, wenn es da ist und dann eine Entscheidung treffen. Ich denke nicht, dass man das so beurteilen kann. Sie werden doch sicher auch eine Leseprobe haben. Wenn’s dann noch immer nichts ist: Dann ist das halt so. Ich bin sicher es gibt genauso Leser, denen gerade das gefällt.

  3. Rekki Thorkarson sagt:

    Etwas im Stil von ‚Die Kreaturen des Schwarzen Auges‘ wäre cool gewesen 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Rekki Thorkarson Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.