Heiße Infos zur unglaublichsten* Stadt des Kontinents

Von vielen bereits mit Interesse erwartet, von anderen noch skeptisch beäugt, wirft die kommende Settingbox zur Kaiserstadt Gareth inzwischen ihren Schatten voraus. Nachdem bereits im letzten Aventurischen Boten etwas mehr zum Inhalt zu erfahren war, ließ Eevie Demirtel auf der diesjährigen SPIEL die Besucher einige tiefere Blicke in den Inhalt der Box werfen.

Nanduriatin Wolkentanz hat für alle, die leider nicht dabei sein konnten, ihre Lauscher aufgespannt und die Kobolde ihrer Kamera Überstunden machen lassen, so dass ihr hier in ihrem Bericht die neuesten Informationen zur Box nachlesen könnt.

*zumindest für die Mittelreich-Fetischisten unter uns

Diskussion: DSA4-Forum

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Nandurion, Spielhilfen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Heiße Infos zur unglaublichsten* Stadt des Kontinents

  1. Josch sagt:

    Pah, solange es Asboran und Ingfallspeugen gibt, perlt derartige Garethja-Propaganda an mir ab. Friede den Hütern, Krieg den Palästen!

  2. Disaster (Alex Spohr) sagt:

    Außerdem ist Greifenburg immer noch größer als Gareth. 🙂

  3. Salaza sagt:

    Auf die Greifenburg-Spielhilfe warte ich auch schon seit Jahren!!! Da wird eine Box dann wohl nicht mehr ausreichen!!!!

  4. Josch sagt:

    Wenn man die Stadt auf dieselbe Weise behandeln würde wie Gareth jetzt, müsste die Box in zwei Teilen kommen (weil 4 Mio Zeichen). Aber würde jemand dafür 120 Euro bezahlen? Ich vermutlich schon, denn immerhin hat Greifenburg auch keine Probleme mit der Wasserversorgung, liegt es doch am Bommel, dem größten Fluss Aventuriens, der dort auf seinem Weg zur Mündung in der See der neun Orkane vorbeifließt.

  5. Salaza sagt:

    Da man aber mit größeren Box-Stückzahlen arbeiten kann (die doppelte Menge!) lässt sich der Preis doch sicherlich drücken! Außerdem verdienen die sibirischen Box-Verpacker in Waldems doch eh nur einen Apfel und ein Ei, Wald genug für Papier hat die Gegend auch, so dass der Preis um mindestens 20% sinken müsste (um mal eine Zahl zu nennen!). Also, für 99,99 Euronen kaufe ich eine solche Greifenburg-Doppelbox (Jahr der Greifenburg I und II) gerne, wenn ich dafür ein von Bernhard Hennen handsigniertes Exemplar der DSA5-Version von „Jahr der Greifenburg“ obenauf bekomme!

  6. Josch sagt:

    Du meinst Hernbart Bennen, oder?

  7. Salaza sagt:

    Stimmt, der hat ja als Autorennamensynonym sich diesen komische Namen „Bernhard Hennen Wolfgang von Hohlbein“ zugelegt hatte. Ich vergaß.

  8. Josch sagt:

    Hat der nicht auch den Sexer von Harlem geschrieben?

  9. Salaza sagt:

    Ja, ich glaube schon. Und das Drehbuch zum rekonstruierten Stück des schottischen Nationalhelden Edgar William Wallace: Der MixXa – Kirchenfürst, Knechter, Kinderkritiker. Das schließt – soweit ich weiß – lose an den Goldenen Nazivampir von Absam 2 an, quasi als Prequel und nach neuesten Gerüchten ist Uwe Boll als Produzent im Gespräch!

  10. Josch sagt:

    Moderatioooooon, Salaza schreibt wieder offtopic!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.