Rezensionsspiegel März 2021

So einige Leute, namentlich Engor, der Ringbote und Famerlors 3872ste Schuppe, hat im März anscheinend die Schreib- bzw. Filmwut ergriffen. Betrachtet wurden vor allem die Thorwal & das Gjalskerland, Regelwerke und andere Quellenbände. Vereinzelt kamen in diesem Reigen allerdings auch andere Schreiber und Publikationen zu Wort. Am Ende dürfte im vergangenen Monat einer der größten Rezi-Sträuße seit langem zu Stande gekommen sein. Viel Spaß beim Stöbern.

Die Gestade des Gottwals

Die Dampfenden Dschungel

Regelwerke & Quellenbände

Digitale Spiele & Abenteuer

Veröffentlicht unterDas Schwarze Auge, Rezensionsspiegel|Verschlagwortet mit, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |1 Kommentar

Forenspiegel 1. Quartal 2021

Quartalsweise geben wir einen Überblick zu den herunterladbaren DSA-Werken von Fans für Fans auf den Foren und ggf. weiteren Seiten.

Bisherige Forenspiegel findet ihr in der Übersicht.

Memoria Myrana

DSAforum

Orkenspalter Forum

Listen für DSA5:

Veröffentlicht unterDas Schwarze Auge, Fanprojekt, Forenspiegel, Software, Spielhilfen, Zubehör|Verschlagwortet mit, , , , , , , , , , , , , |Schreib einen Kommentar

Scriptoriumsspiegel März 2021

Tasfarelel hortet gerade Bücher. Weshalb? Nun, er möchte gerne all die Bibliomanen auf seine Seite ziehen, aber auch andere Bücherfreunde verführen. Da kann Dämon doch am besten aus anderen Büchern lernen, was den persönlichen Tasfarelel in diesen Büchersammlern weckt: Vielleicht schöne Einbände und Bilder aus Edelsteinen und Gold? Oder doch besondere Inhalte? Vielleicht ist es ja auch ganz was anderes? Schundromane jedenfalls scheinen auch die innere Gier zu wecken. Zumindest werden sie eifrig gelesen. Der aktuelle Stapel des Herrn der Hab- und Büchergier enthält jedenfalls folgende Werke:

Veröffentlicht unterDas Schwarze Auge, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel|Verschlagwortet mit, |Schreib einen Kommentar

GRAVe stellt sich unseren Fragen

Auf dem Dererund wandeln ja so einige Organisationen. Von berühmt-berüchtigt bis vollkommen unbekannt, von groß über klein… Ihre Ziele sind ebenso vielfältig wie ihre Mitglieder. Sicher seid ihr schon irgendwelchen Organisationen über den Weg gelaufen, egal ob jetzt als Freund oder Feind. Vielleicht seid ihr sogar selbst Teil einer Gruppe. Schließlich sind auf gewisse Weise die meisten Recken ja auch als mehr oder weniger organisierte Gruppe unterwegs.

Aber habt ihr schon von GRAVe gehört? Nanduriat Nottel stöberte diesen Verein zur Grabmal- und Ruinenpflege Aventuriens zufällig beim Erforschen einer alten Ruine auf und ließ es sich natürlich nicht nehmen, ihn sofort mit Fragen zu durchlöchern.

Ihr wollt wissen in welcher Ruine? Darüber hat das Einhorn Schweigen gelobt. Aber die Antworten hat er für euch natürlich niedergeschrieben.

» Hier geht es zum Interview mit GRAVe.

Veröffentlicht unterAventurien, Das Schwarze Auge, Interviews|Verschlagwortet mit|1 Kommentar

Die Thorwaler kommen!

Und die Gjalskerländer natürlich auch. Nach langer Irrfahrt sichteten die Thorwaler endlich das Gjalskerland. Mit an Bord waren auch die beiden Nanduriaten Sirius und Thorus84.

Die beiden ließen es sich natürlich nicht nehmen, die Gestade des Gottwals zu erkunden. Wir werden sehen, ob ihnen S/Zwafnir dafür eher zuprostete oder die beiden Einhörner lieber ganz verschluckte.

» Hier jedenfalls geht es zu ihrem Forschungsbericht.

Veröffentlicht unterAventurien, Das Schwarze Auge, Spielhilfen, Xeledons Spottgesang|Verschlagwortet mit, |Schreib einen Kommentar

Rezensionsspiegel Februar 2021

Ein paar Raben diskutieren lauthals über leckeres Grünzeug in den Dschungeln, während anderswo eine Schiffsmannschaft Thorwaler im Namen der Götter Chimären in Myranor jagt.

Dschungel & Walgestade

Herbarien & Rabenkriege

Roman, Solo & Fanwerke

Veröffentlicht unterDas Schwarze Auge|Verschlagwortet mit, , , , , , , , , , , , |Schreib einen Kommentar

Scriptoriumsspiegel Februar 2021

Asfaloth befindet sich mitten in einer Versuchsreihe. Sie überlegt sich gerade einige Bausätze für passende Schreibchimären und Materialbeschaffer. Die Kombination von Oktopus und Mensch für den vielarmigen Schreiberling. Mit genügend Regeneration und einem beigemischten Vogel liefert er gar Menschenhaut für den Einband und Schreibfedern gratis dazu. Dazu vielleicht noch eine Chimäre aus Papyrus und Tintenfisch für die Seiten und die Tinte? Tausende Wandlungen und vielfarbiges Chaos machen schließlich Spaß. Auf welch verrückte Ideen mögen wohl die Chimärologen im Auditorium kommen?

Veröffentlicht unterDas Schwarze Auge, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel|Verschlagwortet mit, |1 Kommentar

Rezensionsspiegel Januar 2021

Etwas später als gewohnt liefert die Eule dann doch den Rezensionsspiegel für den Januar 2021 aus. Unter Firuns Ägide lieferten sich vor allem Engors Dereblick und der Ringbote ein packendes Duell um die goldene Schreibfeder. Diesmal zog Engor den kürzeren und der Ringbote landete auf dem Podest. Thematisch wollten sich die Rezensenten diesmal nicht festlegen und behandelten einen wirklich bunten Strauß an Publikationen. Viel Spaß beim Stöbern!

Abenteuer

Spielhilfen

Aventuria

Sonstiges

Nachlieferung von Dezember 2020

Veröffentlicht unterAventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Mythos, Rezensionsspiegel|Verschlagwortet mit, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |1 Kommentar

Scriptoriumsspiegel Januar 2021

In seinem Eispalast sitzt Nagrach voller Langeweile auf seinem Thron. Zur Ablenkung entsendet er Eis und Schnee, auf dass die Welt gefrieren möge. Auch seine Wilde Meute durchstreift auf der Jagd nach Skalden, Legendensängern und Schreiberlingen das Land. Seine daheim gebliebenen Diener sollen ihm derweil Geschichten erzählen und aus erbeuteten Büchern vorlesen. Aber wehe diese gefallen dem Eisigen Jäger nicht! Eisstatuen und Schneefiguren können auch der Zerstreuung dienen. Und davon finden sich inzwischen so einige vor dem Thron.

Ursprünglich gab es auch diesen Monat einige neue Audio-Beiträge. Allerdings sind sie, wie auch jene des Vormonats, anscheinend nicht mehr im Scriptorium verfügbar. Ob nur vorübergehend oder für immer wird die Zeit zeigen. Der Vollständigkeit halber führe ich sie dennoch hier mit auf.

Veröffentlicht unterDas Schwarze Auge, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel|Verschlagwortet mit, |Schreib einen Kommentar

Detektivabenteuer-Debatte als Podcast

Der DSA-Rollenspiel-Podcast von Thomas Rietz gibt Einblick in viele spannende Facetten Aventuriens. Bei der neuesten Episode geht es um Detektivabenteuer und ich durfte live mitreden. Fragen wie „Was macht ein Detektivabenteuer aus?“ wurden diskutiert und dabei sind wir auf die Recherche als einen Aspekt des Genres näher eingegangen.

Schon im Vorfeld hatten Thomas und ich jeweils ein Abenteuer ausgesucht, das quasi als Testobjekt im Mittelpunkt stehen sollte. Die Wahl fiel auf „Drei Farben Schnee“ (2018) sowie „Der Strom des Verderbens “ (1985). Da letzteres vielleicht nicht mehr allgemein bekannt ist, fasse ich die Storyline kurz zusammen: In Ferdok heuert die Heldengruppe auf der “Stern von Havena” an. Das Besondere ist, dass die neun Passagiere an Bord zu einer Familie gehören und alle die Hoffnung haben, ein Vermögen zu erben. Während der Schiffsfahrt geraten die Passagiere nach und nach in große Gefahr und es steht die Frage im Raum, ob ein Mörder inkognito mitfährt. „Strom des Verderbens“ war damals das erste Abenteuer, das wesentlich mehr bot als Kämpfe mit verschiedenen Monstern und das Lösen von Scherzfragen. Ulrich Kiesow schrieb Mitte der 80er das erste DSA-Heft mit Krimi-Charakter, in welchem die Spielenden konkrete Probleme ihrer Mitmenschen lösen müssen. Eine Vorlage war hier sicher “Der Tod auf dem Nil” von Agatha Christie.

Im Verlauf des Podcasts geht es weiterhin um die Frage, welche Vorteile sogenannte Closed-Room-Szenarios gegenüber Open-World-Ermittlungen haben. Zudem geben wir Tipps für Spielleiter*innen, die sich auf den Umgang mit Magiebegabten beziehen, da hier manchmal die Gefahr besteht, dass Hellsichtmagie einen Plot sprengen könnte.

Es hat mir erneut Spaß gemacht, bei einem Podcast mitreden zu dürfen, und ich empfehle dringend, in die aktuellste Episode reinzuhören. Und falls Podcasts im Allgemeinen deinen Geschmack treffen, dann ist vielleicht auch Episode 24 von Interesse, denn das ist die Folge, bei der ich ebenfalls schon dabeisein durfte.

Veröffentlicht unterAbenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Podcast, Ulisses Spiele|Verschlagwortet mit, , , |1 Kommentar