Kontaktsuche zu Sebastian Kopp

Seit 2011 gibt es die Spielhilfe zu Zauber nach Lehrsprache von Sebastian Kopp in Simias Werkbank. Die gefällt. So gut, dass jetzt Leute anfragen, ob sie mehr damit machen können.

Leider haben wir keinen Kontakt mehr zu dir, Sebastian. Deshalb wollen wir auf diesem Wege fragen, ob du dich bei uns melden kannst, oder ob uns irgendeiner unserer Leser*innen bei der Kontaktsuche weiterhelfen kann.

Bitte schreibt uns dazu an redaktion[AT]nandurion.de.

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Fanprojekt, Nandurion, Simias Werkbank, Spielhilfen | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Scriptoriumsspiegel April 2021

Mishkara hat derzeit einen wahren Lauf. Das ganze Dererund zittert vor ihren Dienerhorden. So soll es sein! Nur wie kommen einige dazu, Seelenheil und Errettung in irgendwelchen Bücher zu suchen? Sie sollen gefälligst die faulige Monarchin des ewigen Siechtums anbeten und um Vergebung bitten. Zeit also den Büchern die Seiten zu vergiften und die Einbände zu verseuchen. Keiner soll davon kommen! (Wir dagegen hoffen natürlich eher auf Peraines Segen und Gesundheit für alle.)

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Phileasson bei den Echsengöttern

Zwei Thorwaler schippern weiter um die Welt, um am Ende den Besten zu küren. Dabei hat es Phileasson und seinen Konkurrenten Beorn inzwischen an verschiedene Gestade verschlagen. Während der eine es mit Langohren zu tun bekommt, muss sich der andere mit Schuppigem herumschlagen.

Nanduriat Krassling hat einen Blick in den inzwischen neunten Roman der Phileasson-Saga geworfen und berichtet uns von seinem Eindruck der Echsengötter.

» Alle an Bord für seine Rezension.

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Romane, Xeledons Spottgesang | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Rezensionsspiegel März 2021

So einige Leute, namentlich Engor, der Ringbote und Famerlors 3872ste Schuppe, hat im März anscheinend die Schreib- bzw. Filmwut ergriffen. Betrachtet wurden vor allem die Thorwal & das Gjalskerland, Regelwerke und andere Quellenbände. Vereinzelt kamen in diesem Reigen allerdings auch andere Schreiber und Publikationen zu Wort. Am Ende dürfte im vergangenen Monat einer der größten Rezi-Sträuße seit langem zu Stande gekommen sein. Viel Spaß beim Stöbern.

Die Gestade des Gottwals

Die Dampfenden Dschungel

Regelwerke & Quellenbände

Digitale Spiele & Abenteuer

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Rezensionsspiegel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Forenspiegel 1. Quartal 2021

Quartalsweise geben wir einen Überblick zu den herunterladbaren DSA-Werken von Fans für Fans auf den Foren und ggf. weiteren Seiten.

Bisherige Forenspiegel findet ihr in der Übersicht.

Memoria Myrana

DSAforum

Orkenspalter Forum

Listen für DSA5:

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Fanprojekt, Forenspiegel, Software, Spielhilfen, Zubehör | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Scriptoriumsspiegel März 2021

Tasfarelel hortet gerade Bücher. Weshalb? Nun, er möchte gerne all die Bibliomanen auf seine Seite ziehen, aber auch andere Bücherfreunde verführen. Da kann Dämon doch am besten aus anderen Büchern lernen, was den persönlichen Tasfarelel in diesen Büchersammlern weckt: Vielleicht schöne Einbände und Bilder aus Edelsteinen und Gold? Oder doch besondere Inhalte? Vielleicht ist es ja auch ganz was anderes? Schundromane jedenfalls scheinen auch die innere Gier zu wecken. Zumindest werden sie eifrig gelesen. Der aktuelle Stapel des Herrn der Hab- und Büchergier enthält jedenfalls folgende Werke:

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

GRAVe stellt sich unseren Fragen

Auf dem Dererund wandeln ja so einige Organisationen. Von berühmt-berüchtigt bis vollkommen unbekannt, von groß über klein… Ihre Ziele sind ebenso vielfältig wie ihre Mitglieder. Sicher seid ihr schon irgendwelchen Organisationen über den Weg gelaufen, egal ob jetzt als Freund oder Feind. Vielleicht seid ihr sogar selbst Teil einer Gruppe. Schließlich sind auf gewisse Weise die meisten Recken ja auch als mehr oder weniger organisierte Gruppe unterwegs.

Aber habt ihr schon von GRAVe gehört? Nanduriat Nottel stöberte diesen Verein zur Grabmal- und Ruinenpflege Aventuriens zufällig beim Erforschen einer alten Ruine auf und ließ es sich natürlich nicht nehmen, ihn sofort mit Fragen zu durchlöchern.

Ihr wollt wissen in welcher Ruine? Darüber hat das Einhorn Schweigen gelobt. Aber die Antworten hat er für euch natürlich niedergeschrieben.

» Hier geht es zum Interview mit GRAVe.

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Interviews | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Die Thorwaler kommen!

Und die Gjalskerländer natürlich auch. Nach langer Irrfahrt sichteten die Thorwaler endlich das Gjalskerland. Mit an Bord waren auch die beiden Nanduriaten Sirius und Thorus84.

Die beiden ließen es sich natürlich nicht nehmen, die Gestade des Gottwals zu erkunden. Wir werden sehen, ob ihnen S/Zwafnir dafür eher zuprostete oder die beiden Einhörner lieber ganz verschluckte.

» Hier jedenfalls geht es zu ihrem Forschungsbericht.

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Spielhilfen, Xeledons Spottgesang | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Rezensionsspiegel Februar 2021

Ein paar Raben diskutieren lauthals über leckeres Grünzeug in den Dschungeln, während anderswo eine Schiffsmannschaft Thorwaler im Namen der Götter Chimären in Myranor jagt.

Dschungel & Walgestade

Herbarien & Rabenkriege

Roman, Solo & Fanwerke

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Scriptoriumsspiegel Februar 2021

Asfaloth befindet sich mitten in einer Versuchsreihe. Sie überlegt sich gerade einige Bausätze für passende Schreibchimären und Materialbeschaffer. Die Kombination von Oktopus und Mensch für den vielarmigen Schreiberling. Mit genügend Regeneration und einem beigemischten Vogel liefert er gar Menschenhaut für den Einband und Schreibfedern gratis dazu. Dazu vielleicht noch eine Chimäre aus Papyrus und Tintenfisch für die Seiten und die Tinte? Tausende Wandlungen und vielfarbiges Chaos machen schließlich Spaß. Auf welch verrückte Ideen mögen wohl die Chimärologen im Auditorium kommen?

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar