Aus dem Limbus: Spielemesse voraus

Blick in den LimbusUnser heutiger Blick in den Datenlimbus, beschäftigt sich mit flauschigen Kätzchen, Roll Inclusive, verspielten Abenteuern, den sieben Gezeichneten, Rollenspielfilmen, einem nicht ganz so unschuldigen Gasthaus, einem Historischen Donnerhaus und 35 Jahren DSA.

Gerne hätte ich euch genauer gezeigt, was ich denn die letzte Woche so getrieben habe, als ich von meinen Kollegen hier so toll vertreten wurde, habe ich doch an einem großen, unfassbar tollen MPA, im Rahmen des DSAForum Treffens, teilgenommen. Aber leider streckte mich eine echt fiese Sache nieder und mein Spielbericht ist noch nicht fertig geworden. Nachdem ich aber nun die Fähigkeit zu sitzen und einen Computer zu bedienen wiedererlangt habe, widme ich mich ganz stressfrei dem heutigen Limbus, der sich natürlich auch um alte, wie neue Fanprojekte dreht.

Rezensionen

Engor geht diese Woche mal wieder gutem Beispiel voran. Zumindest seit dem Letzten Limbus hat er zwei Rezensionen für uns gezaubert.

Zuerst lauscht er der Katzenmusik, der musikalischen Untermalung für das Spiel mit der schwarzen Katze. Bei ganzen 21 Stücken gefallen manche besser, andere weniger.
» Zum Artikel

Und mit dieser Katzenmusik hat Engor auch sein gesamtes Crowdfundingpaket durchgeackert und kann ein positives Gesamtfazit zur schwarzen Katze ziehen.
» Zum Artikel

Außerdem hat Engor etwas ins Visier genommen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Die Abenteuer Aktion des DSA-Forums. Unter dem Thema “Spiel der Elemente” konnten Abenteuerkonzepte oder fertige Abenteuer eingereicht werden. Und es sind wirklich tolle Sachen dabei herausgekommen, die als Lohn für ihre Mühen mind. eine Rezension bekommen haben (sich aber über weiteres Feedback freuen). Wirklich schöne Fanarbeit, findet auch Engor.
» Zum Artikel

Die Orkpiraten haben eine Halbzeitrezension von Roll Inclusive vorgenommen und selbst bei der Hälfte des Inhalts hat es sich schon für sie gelohnt das Buch, über Diversität und Repräsentation im Pen&Paper Rollenspiel, zu crowdfunden. Für alle erscheinen wird das Buch am 24.10.2019 und das heißt natürlich: Spielemesse!
» Zum Artikel

Wir lernen DSA Geschichte

Frosty Pen&Paper OnlineFrosty hat nun den vierten Teil der “Was ist” – die sieben Gezeichneten Reihe veröffentlicht. Etwas das ich mir unbedingt auch alles noch in Ruhe zur Gemüte führen muss, denn ich habe sie leider nie gespielt.. nur zweimal angefangen.. und langsam denke ich das wird auch nix mehr und bislang lächle und nicke immer nur wenn im Spiel die Sprache auf die Geschehnisse kommt. Auf jeden Fall ein ehrgeiziges Projekt, für das ich sehr dankbar bin! Diesmal geht es um Die Pforte des Grauens.
» Zum Video

Rollenspielfilme 

Eskapodcast LogoDer Eskapodcast fragt sich, warum wird das beste aller Hobbys eigentlich nicht öfter verfilmt? Ist es gar unverfilmbar? Welche Filme gibt es denn und was taugen sie?
» Zum Podcast

Karneval auf Reisen

DnalorDas Thema des Oktober-Karnevals der Rollenspielblogs ist „Reisen“. Dnalor der Troll hat dazu einen Gasthof entworfen, der auch als Abenteueraufhänger dient und am Lotussee in Tharun liegt.
» Zum Artikel

Umfrageergebnis Oktober

VierHeldenUndEinSchelmDer Schelm hatte zur Beiträgen für sein Glückwunschbuch aufgerufen, das er am 24.10 auf der 35 Jahre DSA Party überreichen möchte. Diese Party findet in Essen in einem Hotel statt und eine Einladung kann man bekommen, indem man am selbigen Tag für mind. 50 Euro beim F-Shop Stand auf der Spielemesse etwas kauft (solange der Vorrat reicht vermutlich). Ich werde wohl auch da sein. Was die Teilnehmer ihrem lieben DSA alles zum Geburtstag wünschen, könnt ihr im Schelmenblog nachlesen. Wer den Schelm auf der Spielemesse trifft (er ist meist nicht zu übersehen, dank Schelmentasche) , kann auch dort noch Glückwünsche hineinschreiben.
» Zum Artikel

Rollenspiel Hintergrund

Donnerhaus.euWer das Donnerhaus und seinen Blog kennt, weiß das er dort viele Perlen findet, die sich mit der weltlichen Geschichte befassen und wie man diese in sein Rollenspiel integrieren kann. Es ist also zum Beispiel ein Anlaufpunkt für Freunde echter Historischer Waffen oder gesellschaftlicher Konzepte, mit denen man sein Rollenspiel aufwerten möchte.

Ganz frisch befasst sich das Donnerhaus mit Kulten und Kultisten, ein Thema was sicher viele DSA Spieler*innen reizt. Man möchte einen Kult vielleicht als Gegner bauen, aber was treibt Kultisten eigentlich an? Wie gestalte ich die Sinnhaftigkeit ihres Hintergrundes? Charismatische Anführer? Und was wollen die eigentlich? Lest selbst.
» Zum Artikel

Zudem hat sich das Donnerhaus zuletzt mehrfach mit dem Thema Sexualität auseinandergesetzt. Reinheit und Sünde, Sexcrimes – Sex und Staat im alten Rom  oder im alten Griechenland aber auch  die tatsächlichen Komplikationen einer Armeeversorgung oder die Seuchen im Mittelalter haben sie schon aufgearbeitet. Es ist unverkennbar das ein Historiker im Team der Donnerhäusler mitarbeitet.

Veröffentlicht unter Aus dem Limbus, Das Schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Heinzigartige Neuigkeiten: Heinzcon & Unteregger-Aufruf

Heinz als BeholderGute Neuigkeiten: Die Heinzcon 2020, deren Zukunft durch die Insolvenz des Uhrwerk Verlags unklar war, wird am 6. bis 8. März stattfinden, der Ticketverkauf ist gerade angelaufen. Nicht ganz so gute Neuigkeiten: Vermutlich aus organisatorischen Gründen wird sich der Verlag nicht mehr um Ferienwohnungen und Frühstück kümmern, eine frühzeitige Reservierung ist also ratsam. Diesbezügliche Empfehlungen finden sich aber auf der Verlagsseite.

» Zur Website

Ebenfalls gute Neuigkeiten: Stefan Unteregger, manchen DSA-Spielenden vielleicht als Autor kleinerer Abenteuer wie der Quanionsqueste und des Splitterdämmerungsabenteuers Seelenernte bekannt, wird wieder auf der Heinz einen Workshop halten. Schlechte Neuigkeiten: Er weiß noch nicht, worüber. Sehr gute Neuigkeiten: Er hat unvorsichtigerweise via Twitter zu Vorschlägen aufgerufen. In vergangenen Jahren hat er zum Beispiel schon die Themen „Abenteuer schreiben“, „Reiseabenteuer“ und „Dungeons“ behandelt. Uns Nanduriaten würden seine Ansichten zu „Göttlichkeit und Religion im Rollenspiel“ interessieren, die ja bei beiden obengenannten Abenteuern wie auch beim Splittermond-Abenteuer Die Seidene Stadt eine Rolle gespielt haben dürfte. Auch das „Rollenspiel mit Kindern“ könnte ein interessantes Thema abgeben und zu „Rollenspielabenteuer für Einsteiger“ mag ein Autor der Splittermondbasisbox auch spannende Einsichten parat haben. Habt ihr noch weitere Vorschläge? Dann schreibt sie uns in den Kommentaren, es winkt unsterblicher (aber zumindest eine Workshoplänge anhaltender) Ruhm!

Veröffentlicht unter DSA-Autor, Uhrwerk | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Crowdfunding: Das Kapital aus dem Internet

Immer wieder schlagen Crowdfundings Wellen: Aktuell bei DSA an den Gestaden des Gottwals. Das Crowdfunding zur Regionalspielhilfe für Thorwal und das Gjalskerland ist am 9. Oktober gestartet.

In Foren und den sozialen Medien stößt die Schwarmfinanzierung immer wieder Kritik und Fragen an. Alteinhorn Krassling hat dieses kontroverse Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und teilt seine Gedanken mit euch.

Nicht unerwähnt bleiben darf an dieser Stelle eine aktuelle Meldung: Die über die letzten zehn Jahre etablierte Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat in den letzten Wochen Schlagzeilen gemacht. Im Raum steht die Anschuldigung, die Firma habe Mitarbeitern gekündigt, weil diese an einer Gewerkschaftsgründung beteiligt sind. Auf dem Unternehmensblog wurde zu den Kündigungen und zur Gewerkschaftsbildung vor kurzem in einer FAQ Stellung bezogen. Weitere Informationen finden sich auf der Website der Gewerkschaft und auf deren Twitter-Präsenz.

» Jetzt aber zum neuesten Beitrag aus der Reihe „Hinter dem Schirm“

Veröffentlicht unter Heiliger Strohsack! | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Offizielles und Inoffizielles

Hausregeln? Wer kennt sie nicht, die Idee, das offizielle Spielsystem dem Bedarf der eigenen Spielgruppe anzupassen? Während manche hier mit mündlichen Absprachen auskommen, nehmen andere diese Hausregeln sogar in „Spielgruppenverträge“ auf…

Echte Profis gehen da noch einen Schritt weiter: Unter der Regie von Philipp Siebenbürger entstand eine vollfarbige Hausregelsammlung, die sich sehen lassen kann. Mit 153 Seiten ist schon fast ein Mammut-Werk entstanden, das nicht nur inhaltlich, sondern auch äußerlich überzeugt. Verena Biskup hat ein großartiges Cover designt und Torsten Logemann hat mit seinen Innenillustrationen dem Ganzen Leben eingehaucht.

Neugierig geworden? Hier gehts zur Hausregelsammlung als PDF…

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus dem Limbus: Meister haben wahrscheinlich kein unnützes Wissen

Blick in den LimbusHeute ausnahmsweise leider wieder ohne Miteinhorn Fenia Winterkalt. Dafür mit folgenden Themen: Rollenspielkalender,  Podcast, Abenteuer-Rezensionen, Boten-Quartett und Rollenspieltheorie.
Der Titel der heutigen Ausgabe spielt auf einen Satz im unten verlinkten Donnerhaus-Beitrag an: Es besteht immer die Möglichkeit, dass Spielleiter*innen auch zunächst vermeintlich unnützes Wissen in den aufgeführten Artikeln in ihren Spielwelten doch noch irgendwann zum Einsatz bringen werden. Wer Welten simuliert wie wir Rollenspieler, grast nun mal viel mehr teils auch abwegige Bereiche als im realen Leben ab; der Rest ist wohl Wahrscheinlichkeit.

Rezensionen

Engors DereblickEngor hat sich mal wieder das aktuelle Heldenwerk vorgenommen:
Bis ins Mark von Autor Julian Härtl schneidet bei ihm mittelmäßig ab. Die Umsetzung des klassischen Dilemmas um Recht und Gerechtigkeit in der ehemaligen Wildermark wird eng geführt durch einige Annahmen. Bei Engor bleiben jedenfalls Zweifel, ob es in den meisten Gruppen in der angedachten Richtung verlaufen wird.

» Zur Rezension

Neues Orkenspalter TV LogoOrkenspalter TV begeht in der Late Nerd Show die Möbius-Ausstellung im Max-Ernst-Museum in Brühl. Unter diesem Namen hatte Künstler Jean Giraud Werke im Bereich der Fantasy und der Science-Fiction geschaffen. Im Anschluss wird das DSA5-Splitterdämmerungsabenteuer Eiserne Flammen in die Zange genommen. Die Orkenspalter sind nicht vollauf überzeugt und meinen, dass die Spielleitung noch einige Änderungen vornehmen sollte.

» Zum Video

Beim Weltenraum hat der Kanzler von Moosbach die wissenschaftliche Essaysammlung Forschungsdrang und Rollenspiel rezensiert. Er vermisst eine einheitliche Linie, sowohl thematisch als auch in Bezug auf die Leserschaft. Die grundsätzliche Idee hinter dem Buch gefällt ihm allerdings.

» Zur Rezension

Rollenspieltheorie

Im Donnerhaus.euDonnerhaus wurde über die Simulation mittels Würfeln eingehend reflektiert. Im Grunde dient der ganze Beitrag dazu, dass sich Spielende und vor allem Spielleitende bewusster machen, was Würfelwürfe im Rollenspiel bedeuten und welche Ergebnisse sie produzieren. Es sind auch einige Hinweise enthalten, welche Irrwege und Fettnäpfchen es beim Simulieren gibt und wie man sie umgehen kann.

» Zum Artikel

PnPNews.deQuasi als Fortsetzung an einen vorigen Artikel im Donnerhaus hat Torsten Logemann auf PnPnews einen Beitrag über weibliche Charaktervorbilder aus der Geschichte verfasst. Vom allgemeinen Thema atypischer Frauenrollen also hin zu historisch belegten konkreten Beispielen. Damit nicht genug: In den Kommentaren erwähnt er, dass noch weitere solcher Kurzbiografien in Planung sind.

» Zum Artikel

In der Kürze liegt die Würze. Das hat Raul Ehrwald von PnPnews dazu gebracht, die Anfängerfibel für Spielleiter von System Matters für euch anzuschauen. Auf nur 13 Seiten werden Ratschläge geboten, um die erste Spielsitzung und damit den Einstieg ins Rollenspiel gelingen zu lassen. Den kompakten Ratgeber gibt es kostenfrei zum Runterladen.

» Zum Artikel

Frosty Pen&Paper OnlineRollenspieltheoretiker Frosty hatte zum Aventurischen Quartett #4 geladen. Die DSA-Diskutierrunde hat den aktuellen Aventurischen Boten Nr. 197 besprochen.

» Zum Video

Als Erklärbär führt Frosty die Reihe Was ist – die Sieben Gezeichneten mit einer viertelstündigen dritten Episode zum Teil „Grenzenlose Macht“ fort. Wie viele es noch werden, weiß nicht mal Borbarad. Beim nächsten Mal soll es jedenfalls mit „Pforte des Grauens“ weitergehen.

» Zum Video

Podcast

Die Sendung mit dem AlrikDer Neuling unter den DSA-Podcasts ist seit wenigen Tagen Die Sendung mit dem Alrik. Die Reihe wird produziert von Sprecher und Redakteur Michael Munz in Zusammenarbeit mit der „Technik-Elfe“ Katharina Wagner.

„Folge 0: Vorstellung“ ist der kurze Auftakt in unter vier Minuten.

» Zur Folge

In „Folge 1: Phex“ geht es in ein halbstündiges Frage-und-Antwort-Interview mit Andreas Reif zu seinem LARP-Charakter, dem Phexgeweihten Viento Maquedar Vascagani.

» Zur Folge

Interview

Ein weiteres Interview, dieses Mal in Textform, gibt es bei Nerds gegen Stephan. Philipp Lohmann hat sich mit MyFantasyWorld unterhalten, Thema neben dem Gesamtprojekt ist das aktuelle Kalenderprojekt für Rollenspiel-Conventions, bei dem auch Yvis Nerd and Geek World sowie das Donnerhaus mit von der Partie sind.

» Zum Interview

 

Veröffentlicht unter Aus dem Limbus, Das Schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Christian Lonsing über Aventuria

In den letzten Wochen spielten zwei verrückte Einhörner mit einem Grolm eifrig Aventuria und debattierten über dessen Helden. Da wird es doch Zeit, auch mal die Leute hinter dem Kartenspiel zu Wort kommen zu lassen. Den Anfang macht dabei Christian Lonsing, der nach seiner Kurzvorstellung vor allem einige Fragen rund um die Aventuria-Abenteuer beantwortet.

» Auf zum Interview.

Veröffentlicht unter Aventuria, Das Schwarze Auge, Interviews | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus dem Limbus: Würfelliebe

Blick in den LimbusUnser heutiger Blick in den Datenlimbus dreht sich um Katzen, fliegende Schiffe, Drama Baby!, den Spaß der Würfelei, Wiki-Liebe, dem Heldenbuch, DSA-Geburtstag, Reiselust und Spenden für einen guten Zweck, sowie um alte und neue Fanprojekte.

Rezensionen

Engor rezensiert das Schwarze Katze Kompendium, das eine Sammlung der Bonusinhalte enthält, die beim Crowdfunding freigeschaltet wurden, unter anderem die Erzählregeln für das Spiel mit Kindern. Es liegt dem Meisterschirm bei, der ebenfalls Teil der Rezension ist.
» Zum Artikel

Darüber hinaus nimmt er sich den Glückspilz vor, ein Abenteuer im Heldenwerk-Format, das dem Crowdfunding-Paket beilag.
» Zum Artikel

Der Ruf der Bahalyr - CoverEs ist gar keine Rezension, aber ich führe es trotzdem hier auf, weil es hilfreiche Infos und Entscheidungsgrundlagen liefert das Abenteuer Ruf der Bahalyr zu spielen, oder halt nicht. Orkenspalter TV spricht in der Late Nerd Show über das Auftaktabenteuer der Sternenträger-Kampagne. Mit minimalen Spoilern.
» Zum Video

Eine richtige Rezension der Ruf der Bahalyr übernehmen dann die Teilzeithelden, und zwar sehr ausführlich und reich bebildert. Spoiler sind ausreichend gekennzeichnet und müssen erst ausgeklappt werden, gefahrloses drüber lesen ist also kein Problem. Das Abenteuer bekommt eine ganz ausgezeichnete Bewertung, warum, lest ihr am besten dort.
» Zum Artikel

Der Ringbote hat sich der Myranor-Spielhilfe Jenseits des Nebelwalds angenommen, dem letzten erschienenen Myranor-Werk. Nach einem Überblick über die Inhalte kommt man zu einem positiven Fazit.
» Zum Artikel

Außerdem gibt es beim Ringboten Katzenmusik auf die Ohren. Die Begleitmusik zur schwarzen Katze gefällt, ist aber durch manchmal eingespielte Katzengeräusche nicht unbedingt universal einsetzbar.
» Zum Artikel

Wiki-Love 2019

Wiki-Love 2019Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die Wiki-Love Aktion vom letzten Jahr. Das DSA-Forum hatte dazu aufgerufen, Artikel im Wiki anzulegen oder Quellen hinzuzufügen. Der Aktion hatten sich damals auch das Orkenspalter-Forum und einige Künster*innen auf Facebook angeschlossen die das Wiki mit neuen Grafiken beschenkt haben. Nun geht die Aktion in die zweite Runde. Wieder sind andere Projekte herzlich aufgerufen, sich anzuschließen. Mitglieder des DSA-Forums können sich ein Badge verdienen. Ich hab mir meines schon geholt! Die Macher des Wikis stehen euch dabei mit Rat und Tat zur Seite, entweder im Thread zur Aktion, oder im Pen&Paper Rollenspiel Discord im #wiki-aventuria Kanal.
Geben wir dem Wiki etwas zurück, wo wir doch so oft davon profitieren! Egal, ob wir ein Badge dafür erringen können oder nicht. Selbst ohne ein einziges DSA-Buch kann man helfen, zum Beispiel, indem man Links auf das Regelwiki an der richtigen Stelle eingepflegt oder Klappentexte oder Daten, wie das Erscheinungsdatum zu den Werken aus dem F-Shop, einfügt.
» Zur Aktion

Rollenspiel-Theorie und Tipps

Drama im Rollenspiel

Frosty Pen&Paper OnlineFrosty beschäftigt sich in seinem Blog mit dem Thema Drama und wie man es ins Spiel bekommt. Dabei geht es nicht um überspitztes Ohwei-Ohwei, sondern vielmehr um den persönlichen Bezug der Charaktere zu den Unglücken, zu denen der Plot sie führt, um so langfristig einen spannenden, langfristigen Plotfaden zu generieren.
» Zum Artikel

Der Glaube an den Würfel

Donnerhaus.euDas Donnerhaus beschäftigt sich mit dem Thema Simulation, dem Prinzip und den Vor- und Nachteilen. Es geht um erwürfelte Begegnungen, Talentproben, die Könige zu Fall bringen können, Interaktionsdiagramme für Sandboxing und Zufallstabellen, die einen im schlimmsten Fall gar nichts erleben lassen. Wie setzt man diese am besten ein und welche Vor- bzw. Nachteile ergeben sich aus dieser mathematischen Komponente für das Spiel?
» Zum Artikel

Reiselust

DnalorDer Karneval der Rollenspielblogs beschäftigt sich im Oktober mit dem Thema “ReisenDnalor präsentiert daher einen überaus wundersamen NSC. Die Koboldin “Wanderlust”, die sich zu einer Avesgeweihten hat weihen lassen.
» Zum Artikel

Außerdem hat er noch ein paar Artikel aus seinem Archiv gekramt, die sich mit dem Thema beschäftigten. Zum Beispiel mit Reittieren oder wie man generell in Rakshazar so reist.
» Zum Artikel

Book of Heroes Interview

Crystals DSA-ForenVermutlich erwartet man sowas eher in einem Blog als in einem Forum, aber Crystals DSA-Foren, die sich mit Computerspielen rund um das schwarze Auge beschäftigen, haben ein Interview mit den Machern des kommenden Book of Heroes Computerspiels geführt und veröffentlicht. Find ich klasse! Erfahrt mehr darüber, was Random Potion für uns geplant hat.
» Zum Interview

Umfrage und Gewinnspiel

VierHeldenUndEinSchelmDer Oktober ist gekommen und damit, zuverlässig wie ein Uhrwerk, die Oktober-Umfrage des Schelms. Diesmal dreht sich alles um den 35-jährigen Geburtstag von DSA. Die Preise befassen sich diesmal mit dem schöne Aranien.
» Zur Umfrage

DSA-Spenden gesucht

Auch wenn der Limbus mal wieder sehr lang geworden ist, möchte ich euch zum Schluss noch auf einen Spendenaufruf aufmerksam machen. Watership sucht im DSA-Forum nach Spenden von gebrauchten DSA-Büchern/Regelwerken/Romanen für sein Schwarzes Auge Schulprojekt. Er hat eine kleine Bibliothek für die Schüler eingerichtet, wo sie sich Material ausleihen könnten. Wenn ihr also etwas habt, was ihr eh nicht braucht und keine Lust habt es zu verkaufen oder es nicht wegschmeißen wollt, könnt ihr es hier einem guten Zweck zuführen: nämlich unserem Rollenspielnachwuchs.
» Zum Aufruf

 

Veröffentlicht unter Aus dem Limbus, Das Schwarze Auge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Aventuria: Live aus dem Hexenkessel

Aventuria NanduriaRovena aus dem Überwals nennt sich die bornländische Hexe. Sie ist eine gefährliche Frau und die Katze Alwinja ist ihre Tiergefährtin. In Rovenas Hexenkessel braut sie allerhand Fantastisches zusammen, wie etwa den Unsichtbarkeitstrank, der ihre Mitmenschen ganz schön in die Bredouille bringen kann.

Die faszinierende Hexe spielt auch beim Kartenspiel „Aventuria“ eine wichtige Rolle, wenn es um die Auswahl schlagkräftiger Heldinnen geht. Näheres hierzu finden Ihr unter folgendem LINK. Ganz Mutige können sich auch hier VERHEXEN lassen…

Veröffentlicht unter Aventuria, Das Schwarze Auge | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Essen Ante Portas 2019

Am 24. Oktober beginnt sie, die Spiel 2019 in Essen! Weit über 1000 Aussteller und 190.000 Spielebegeisterte warten schon jetzt darauf, die heiligen Hallen zu stürmen. Nicht umsonst ist die Spiel weltweit die größte Publikumsmesse mit dem Schwerpunkt Gesellschaftsspiele!

Für mich als Ruhrgebietsmensch hat die „Spiel“ – wie man meist sagt – eine besondere Bedeutung. Ich komme aus Castrop-Rauxel und so ist es schon immer diese Messe in Essen, die mir nicht nur geographisch, sondern vor allem thematisch am Herzen liegt. Daher begeistert es mich, dass ich quasi der „Auserwählte“ der Redaktion bin, und kann es kaum erwarten, von der Messe zu berichten. Falls es die Technik zulässt, werde ich sogar live twittern. Dafür nutze ich natürlich unsere hauseigene Twitter-Seite „DSA-Kurzmeldungen“ und den Hashtag: #SPIEL19

Ulisses präsentiert sich dieses Jahr in Form des F-Shop-Standes. Und auch, wenn die DSA-Macher 2019 in einem etwas kleineren Format antreten, hoffe ich, dass ich mit dem einen oder anderen ins Gespräch komme. Vielleicht erhalte ich sogar ein paar neue Infos zum Brettspiel „Schatten der Macht“? Wer weiß … Zudem will ich mir die Printausgabe der Spielhilfe „Das Dornenreich“ aus der Nähe ansehen und vielleicht auch kaufen, denn das Ding erscheint genau an dem Tag, an dem die Spiel 2019 beginnt! Unser Aranien-Interview zu diesem Titel klang jedenfalls sehr vielsprechend.

Hinzu kommt, dass die Messe eine Chance ist, sich mit Bloggern und Youtubern aus der Welt des Schwarzen Auges auszutauschen. Ich hoffe zum Beispiel auf die Anwesenheit von Frosty Pen&Paper oder Vier Helden und ein Schelm. Definitiv vor Ort ist auf jeden Fall meine Kollegin Fenia Winterkalt, die manch einer auch als Administratorin des DSA-Forums kennt.

Doch auch außerhalb des DSA-Geschehens habe ich richtig Bock auf die Spiel 2019. Die Ultimate Edition von  Mage Knight ist für mich spannend, da das Fantasy-Brettspiel in meinem Regal noch fehlt und es erst jetzt die Möglichkeit gibt, sich das ganze Set mit allen Erweiterungen in einer Box zu kaufen. Architekten des Westfrankenreiches gibt es nun zwar schon ein Jahr, aber ausgepackt angeguckt habe ich es bisher noch nicht. Daher steht auch dieses Spiel ganz oben auf meiner Liste der Nicht-DSA-Spiele.

Und für die, welche noch niemals in Essen waren, ein abschließender Hinweis: Die Spiel  ist immer eine Reise wert, insbesondere aufgrund der verrückten Kostüme, die dort zu sehen sind. Da wundert es nicht, dass extra für die Cosplayer auf der Spiel jährlich neue „Waffenregeln“ aufgestellt werden. Und auch abseits des typischen Messe-Wahnsinns gibt es Veranstaltung, die mich persönlich interessieren, etwa ein Workshop zum Bloggen und Youtuben. Es geht also um das, was wir bei Nandurion jede Woche liefern: Beiträge, Rezensionen, Kolumnen oder neudeutsch „Content“. Wird echt spannend, das mal aus der Meta-Perspektive zu betrachten!

Kommt ihr auch zur Spiel 2019?

Falls ja, hinterlasst gerne einen Kommentar.

Euer Sirius

P.S.: Und irgendwie muss ich’s auch noch schaffen, mich nach Magickarten umzusehen, denn Throne of Eldraine und die dazugehörigen Brawl-Decks werden momentan mit Recht auch ziemlich gehypt. Wie soll ich das alles schaffen?

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Spielhilfen, Ulisses Spiele | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Rezensionsspiegel September 2019

Lange hatten diesen Monat die schwarzen Katzen im Rezensionsrennen die Nase vorn, bis sie auf den letzten Metern doch noch von ein paar wild aufdrehenden, schwarzen Augen überrollt wurden. Vielleicht fanden die Samtpfoten am Ende aber auch einfach  interessanteres zum Spielen wie Mondglöckchen oder Wollknäuel. Wer weiß? Das Tintenfederkrönchen der Schreibwütigen holte sich dagegen mal wieder der rasende Engor mit seinen Schreibgrolmen.

Das Schwarze Auge

Abenteuer/Hintergrund/Roman

LARP/Aventuria

Fanwerk

Die Schwarze Katze

Veröffentlicht unter Abenteuer, Aventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Magazin, Myranor, Regelwerk, Rezensionsspiegel, Riesland, Romane, Spielhilfen, Tharun | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar