Travia auf der 18: Essen für die Meute

AdventskalenderbannerBrot und Spiele: Wer den ganzen Abend sein Hirn anstrengt, um dem weißen Plot-Bunny folgen zu können, wird dafür auch genug Energie benötigen, damit die kleinen grauen Zellen arbeiten können.

Natürlich gibt es da das klassische Nerd-Futter: Fast-Essen, Lolgramoths düstere Verhöhnung von Mutter Travias Geschenk an die Schöpfung. Pizza, Chips und Schokolade. Voller Energie und schnell besorgt – wer will sich da schon die Mühe machen und selbst Hand anlegen? Doch wie antwortete schon der weise Achaz Yo’Da dem Elfen Luhk der-über-den-Himmel-schreitet auf die Frage, ob die dunkle Seite nicht die stärkere sei: „No, no, no. Quicker, easier, more seductive.“

Alle, die auf der hellen Seite der Nahrungszubereitung bleiben wollen, finden dazu hinter dem heutigen Türchen unseres Adventskalenders einige Anregungen im von Wolke verfassten Kochbüchlein.

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Nandurion, Simias Werkbank abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.