Aus dem Limbus: Dunkle Zeiten, Gratis-Rollenspiel

Blick in den LimbusUnsere neusten Funde aus dem DSA-Datenlimbus drehen sich um dunkle Zeiten, Gratis-Rollenspiel, neue und alte Fanprojekte, die vergangene HeinzCon und schöne Let’s Plays.

Rezensionen

Rüstkammer der Flusslande

Gut gerüstet in den Flusslanden, fühlen sich die Teilzeithelden. Neben zwergischen Waffen und den typischen Lanzen der Ferdoker Lanzenreiterinnen bietet Die Rüstkammer der Flusslande auch Handwerkszeug, regionale Speisen und regionaltypische Kleidung. Auch Informationen wie zum Beispiel zum sagenumwobenen Schwert Guldebrand oder heiligen Gegenständen gibt es, welche allerdings den wenigsten Spielern in die Hände fallen dürften. Direkte Abenteuer-Aufhänger dazu sind jedenfalls laut Rezensent Marc Thorbrügge nicht zu finden. Welche Informationen ihr noch in der Spielhilfe findet und wie gut sein Fazit am Ende tatsächlich war, findet ihr in seiner Rezension.
» Zum Artikel 

Auch wer statt in Rüstkammern lieber in Reisetagebüchern schmökert, bekommt Lesefutter von den Teilzeithelden. Schließlich verfolgt Marc Thorbrügge ganz beschaulich Reise und Bericht der Protagonisten aus Dem Heldenbrevier für die Flusslande.
» Zur Rezension

Illustrationen

Die Illustratorin Diana Rahfoth zeigt auf ihrer Webseite einige Illustrationen, die sie für Aventurische Tiergefährten angefertigt hat und die dazugehörigen ersten Skizzen. Ihre Zeichnungen finden sich nicht nur seit längerem in offiziellen DSA-Publikationen, auch für Fanprojekte wie die Memoria Myrana oder das Buch der Helden vom Rakshazar-Projekt hat sie schon Zeichnungen beigesteuert. Auch zu einigen Spielhilfen auf Simias Werkbank hat sie Zeichnungen beigesteuert. Wer gerne selber seine Werke mit Zeichnungen von ihr verschönern möchte, findet dazu beispielsweise schöne Balken im Nandurion Fanpaket oder Illustrationen im Heldenatelier Fanpaket.
» Zu den Illustrationen

Hörspiel

Malachit und MatriarchinZurück in Dunkle Zeiten reist das neue Hörspiel von StefZ Hörspiele. Malachit und Matriarchin führt in der ersten Folge “Lang lebe Jel-Horas” zunächst ins Koschim Gebirge, wo der Legionär Egtor sich dem verbotenen Kult des Shinxir anvertrauen muss, wenn er das Grauen der Schlacht überleben will. Später geht es ins schöne Neetha wo die Schlacht in einer Arena unterhaltsam volkstauglich nachgespielt wird und wo Intrigen nicht nur von Anhängern des Pérex Kultes gesponnen werden.

Das Hörspiel kann mit detailreichen Beschreibungen der Dunklen Zeiten glänzen und zeigt viel Einfühlungsvermögen für die Szenen, was daran liegen mag, dass die Geschichte vorher in einer Spielrunde durchlebt wurde.

Wer StefZ und ihr Team finanziell etwas unterstützen will, kann das auf ihrem Patreon Account tun. Ihre DSA Werke sind dabei allerdings ausgeklammert, da sie mit ihrem DSA-Fanwerk kein Geld verdienen darf, wenn sie das ganze weiter betreiben möchte wie bisher. Als Patreon kommt ihr allerdings in den Genuss ihrer LARP-Chroniken.
» Zum Hörspiel

HeinzCon 2019

Die HeinzCon 2019 ging letztes Wochenende zuende, aber wie war es denn?

Blogs

Zwei kleine Nachlesen zur Heinzcon 2019 haben wir für euch herausgesucht.

Die erste stammt von Mr. Misfits welcher allerdings nicht ganz so begeistert war und sich Verbesserungen im Bereich Organisation und Location wünscht. Obwohl er die Leute überaus nett fand und sich freute mehrere Testrunden anbieten zu können, ist er nur einen Tag geblieben.

Clawdeen spieltDie zweite stammt von Clawdeen welche die ganzen 3 Tage dabei war und einen sehr umfangreichen und persönlichen Einblick in ihr HeinzCon Erlebnis gibt. Der Bericht zeigt auch schöne Fotos von der Con und Einblicke in die Workshops, die sie besucht hat.

YouTube

Noch mehr Bilder, vor allem bewegte, bekommt ihr bei Orkenspalter TV in der Late Nerd Show 240, wobei hier die Interviews mit Patric Götz, Uli Lindner und Kathrin Dodenhöft im Mittelpunkt stehen.

Ein Untüting der Con-Tüte die alle Besucher erhalten haben (außer den Tagesgästen) gibt es auch. 

DocRattie dagegen hat nicht auf den Con gefilmt, berichtet euch aber, welche Neuigkeiten vom Uhrwerk-Verlag er auf der Con mitgenommen hat. 

Spielleiter Tipps

Ein heikles Thema für die meisten von uns. Der Tod des InGame-Charakters. Muss das wirklich sein? Bringt das Spaß? Manchmal ja, so gibt es Systeme, die sogar darauf ausgelegt sind, aber es gibt auch Rollenspiele die Alternativen zum Tod bieten und die man ins eigene Spiel übernehmen kann. Darüber hat sich Frosty von Frosty Pen&Paper Gedanken gemacht.
» Zum Artikel

YouTube

Das eine Event geht, das nächste kommt. Orkenspalter TV und Pegasus Spiele zeigten bereits am Mittwoch Live eine Vorschau auf den kommenden Gratisrollenspieltag und auf die Inhalte des Paketes, welches man als teilnehmender Laden oder Verein 2019 bekommt.
» Zum Video

Was ist der Gratisrollenspieltag (GRT)?

Die Idee zum Gratisrollenspieltag stammt ursprünglich vom Free RPG Day, wurde konzeptionell jedoch etwas angepasst. 2013 fand der erste GRT statt. Dieses Jahr findet er am Samstag dem 23.03.2019 statt und es gibt mehr Events als je zuvor! Die Idee dahinter ist dabei so simpel wie genial.

Möglichst viele deutsche Rollenspielverlage beteiligen sich und spendieren Gratis-Material wie Schnellstarter oder Szenarien zum Spielen (und können so für sich werben). Aus dem gesammelten Material wird ein Paket geschnürt, das zu den teilnehmenden Läden oder Vereinen geschickt wird, die am Gratisrollenspieltag zum Beispiel Demorunden anbieten oder das Material an ihre Kunden verschenken können, wenn sie möchten. Am besten natürlich Beides.

Für Spielleiter, die am Demotag Runden anbieten wollen, gibt es auch jede Menge Material als Download  zur Vorbereitung.

Eine Übersicht über alle teilnehmenden Läden oder Vereine findet ihr auf dieser Karte.

Als SpielerIn braucht ihr nichts weiter zu tun, als bei der Veranstaltung zu erscheinen. Als SpielleiterIn bietet es sich an, vorher Kontakt mit der jeweiligen Veranstaltung aufzunehmen. Die Kontaktdaten findet ihr beim Klick auf den jeweiligen Ort auf der Karte

Der GRT eignet sich wunderbar dazu, neue Systeme und neue SpielerInnen kennenzulernen oder gar komplett den Einstieg ins Rollenspiel zu finden. Denn genau dafür ist er da! Rollenspiel sichtbarer zu machen und Leute zusammenzubringen. Es gibt eigentlich nur Gewinner.

Organisiert wird der GRT ehrenamtlich und unentgeltlich in der Freizeit von einigen wenigen RollenspielerInnen, deren heldenhafte Namen ihr hier findet. Handgeklapper zum Dank!

Lass uns spielen!

Die Alriks streifen weiter durch den Wald ohne Wiederkehr in Teil 2 ihres Abenteuers.

Im Gasthaus zum Rollenden Würfel hat das Abenteuer begonnen. Nachdem wir euch im vorletzten Limbusblick Folge 1 ans Herz gelegt haben, könnt ihr inzwischen schon Folge 02, Folge 03, Folge 04 und Folge 05 sehen!

Frostys Schlacht in den Wolken ist derweil vorbei. Galotta ist Tod… Ascheregen überzieht das, was von Gareth übrig ist. Die Geschichte geht weiter mit Goldener Schein: Die Nacht der Asche (1.1)

Wiki Aventurica

Kennt ihr schon die Ableitungsseiten der Wiki Aventurica? Nein? Dann wird es aber Zeit.
Nehmen wir die Ableitung von Ork, so findet ihr dort eine Liste von allen Begriffen, die sich von Ork ableiten, also vermutlich mit Orks zu tun haben oder danach benannt sind: Ableitung: Ork.
Damit das ganze funktioniert und nicht auch alle Sachen gefunden werden, die das Wort Ork enthalten, aber gar nichts damit zu tun haben wie Hork, Jork usw., gibt es eine Ausschlussliste und deren Einträge sind teilweise wirklich lustig: Ausschlussliste: Ork.

Eine Auflistung aller Ableitungen gibt es natürlich auch.

Über Fenia Winterkalt

Hallo, ich nenne mich Fenia Winterkalt und bin seit 2004 in Aventurien unterwegs. Die letzten Jahre könnte man mich im DSAForum getroffen haben, wo ich Administratorin bin, oder bei DSANews. Ich liebe selbstgemachtes, daher liegen mir besonders Fanprojekte am Herzen.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, Dunkle Zeiten, Fanprojekt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Aus dem Limbus: Dunkle Zeiten, Gratis-Rollenspiel

  1. Frosty sagt:

    Herzlichen Dank für die Erwähnung sowohl meines Actual Plays als auch meines kleinen Blogartikels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.