DSA-News von der HeinzCon

Heinzcon2015Letztes Wochenende fand wieder die vom Uhrwerk Verlag organisierte HeinzCon statt. Mit direktem Blick auf den Nordseestrand gab es von Freitag bis Sonntag Spielrunden, Workshops und weitere Programmpunkte (wie den Dreh einer neuen Folge „Wetten DSA“ und die Produktion des Horror-Trash-Eulenfilms „The Owling“). Als eines der Highlights erwies sich der Workshop Abenteuer schreiben bei Stefan Unteregger, der das Thema sowohl informativ als auch extrem unterhaltsam anging.

Die Nanduriaten Cifer, Curima und Sedef waren vor Ort und haben für euch natürlich auch alle DSA-relevanten Neuigkeiten mitgebracht.

Neues aus der Hohlwelt

Wege-nach-Tharun-CoverAm Samstag stellten Arne Gniech und Marcus Jürgens den Regelband Wege nach Tharun vor (der auch wieder in der HeinzCon-Edition erhältlich war) und gaben einen Ausblick auf weitere geplante Publikationen. Der bereits angekündigte Abenteuerband soll noch dieses Jahr erscheinen. Des Weiteren ist geplant, Regionalbände zu den einzelnen Inselreichen zu veröffentlichen. Die bislang veröffentlichten Bücher sollen bald auch als PDF verfügbar sein.

Besonders gut hat uns übrigens die farbige Innenillustration im Einband des Bandes gefallen.

Im Westen viel Neues

Am Sonntag baten dann Uli Lindner und Peter Horstmann zum Myranor-Workshop. Die wichtigste Neuigkeit dürfte wohl sein, dass die Umstellung auf DSA5 auch fürs Güldenland relativ zügig erfolgen wird. Es gibt eine Frist, bis zu deren Ende noch Publikationen mit 4.1-Regeln erscheinen dürfen, danach sollen Printprodukte nur noch nach DSA5-Regeln publiziert werden (evtl. wird es aber ergänzende 4.1-Werte noch eine gewisse Zeit als Gratisdownload geben). Aus diesem Grund soll auch bald nach Erscheinen des DSA5-Grundregelwerks an einem Grundregel-Ergänzungsband für Myranor gearbeitet werden, welches auf dem GRW aufbaut und analog zu diesem auch alle myranorspezifischen Regelmechaniken abdeckt. Wann genau dieser Band erscheinen wird, ist noch nicht abzusehen. Die DSA4.1-Bände werden jedenfalls noch eine ganze Weile verfügbar sein, zumal auch dran gearbeitet wird, den PDF-Shop mit weiteren Bänden zu bestücken.

Bis zum Ablauf der oben genannten Frist sind noch verschiedene Bände geplant:

Myranische_MeereMyranische Meere, dessen Veröffentlichung sich ja etwas verzögert hatte, wird hoffentlich in dieser Woche in den Druck gehen. Wir durften schon einmal einige Illustrationen betrachten und können euch sagen, dass ihr euch auf viele schicke Schiffszeichnungen freuen könnt.

Im Sommer wird die bereits angekündigte Daranel-Anthologie erscheinen, die Bezug zur Kurzgeschichtensammlung Netz der Intrige hat. Die drei enthaltenen Abenteuer Unter die Haut von Matthias und Lena Kalupner, Siminias Funke von Niklas Forreiter und Shinxir vult von Julian Klippert und Denny von Roux sind bereits fertig und werden gerade überarbeitet. Die Anthologie hat noch keinen Titel und soll etwa 90 Seiten umfassen.

Im Namen des ThearchenEbenfalls im Sommer wird der ebenfalls schon einmal angekündigte Sammelband mit älteren Abenteuern im Süden erscheinen. Diese wurden überarbeitet und auf DSA4.1 angepasst. Folgende Abenteuer sollen enthalten sein:

Das ebenfalls in der Anthologie Im Namen des Thearchen enthaltene Abenteuer Totentanz entfällt hingegen, weil es nicht im Süden spielt. Der Sammelband wird ca. 200 Seiten umfassen.

AB_Legatin_des_BösenBereits angekündigt wurde ja das Solo-Abenteuer Legatin des Bösen von Mháire Stritter und Nico Mendrek, welches im Sommer erscheinen wird.

Aus der Feder von Marc Jenneßen stammt das Abenteuer Stein der Götter, welches im nördlichen Imperium spielt. Darin geht es um die Ränke der Optimaten in einer Bergbaustadt, in die die Helden verwickelt werden. Dabei soll das Abenteuer relativ frei  sein und den Spielern die Möglichkeit bieten, sich verschiedenen Parteien in dem Konflikt anzudienen, diese aber evtl. auch zu verraten. Der Titel spielt auf einen Optrilithfund in dieser Stadt an, der für einiges Chaos sorgt. Das Abenteuer wird vermutlich etwa 90 Seiten umfassen und ebenfalls im Sommer erscheinen. [UPDATE: Infos nach Hinweis von Marc Jenneßen korrigiert. Vielen Dank für die Anmerkungen!]

Neu angekündigt wurde für Sommer 2015 ein weiteres Abenteuer: Das Lied des Lor spielt im wilden Lorthalion (westlich von Hjaldinggard) und wird die Helden auf den Spuren eines alten Übels durch den Landstrich führen. Als Verantwortliche hierfür konnten wir nach intensiven Recherchen Curima, Cifer und Josch ausfindig machen.

Unsicher ist aktuell, ob Myranisches Zauberwerk noch nach DSA4-Regeln erscheinen kann. Uli konnte es nicht versprechen, wird sich aber in dieser Woche mit dem Bandredakteur zusammensetzen, so dass es dazu bald ein Update gibt. Besser sieht es für die Formelsammlung aus, die schon weitgehend fertig ist und vermutlich noch im Sommer erscheinen kann.

Unter dem SternenpfeilerVon Peter Horstmann gab es dann ein Update zum Südband. Dieser wird von Umfang und Aufbau her dem Unter dem Sternenpfeiler entsprechen und, wie der Name schon sagt, den myranischen Süden abdecken. Zu Meralis werden einige Infos enthalten sein, einige Regionen, wie z. B. die Dracheninseln, erhalten auch ein Update. Der Südband wird vermutlich entweder komplett regelfrei werden oder bereits DSA5-Werte enthalten. Da die enthaltenen Beschreibungen sehr umfangreich sind, wird das Buch sich auf selbige konzentrieren, Dinge wie ein Städtegenerator oder eine Übersicht über die kerrishitische Gesellschaft waren aber mal angedacht und werden eventuell im Uhrwerk!-Magazin nachgereicht. Der Südband ist für die SPIEL 2015 angepeilt, könnte aber auch etwas später erscheinen.

Für das Jahr 2016 ist dann ein Regionalband für Corabeniu geplant. Dazu gab es aber noch keine weiteren Details.

Angedacht sind weiterhin Myranische Geheimnisse 2 und 3, welche zum Teil eigens geschriebenes Material, zum Teil wieder Wettbewerbsbeiträge enthalten sollen.

Definitiv auf Eis liegen momentan Myranische Mächte und Myranisches Militär, da diese nicht mehr nach DSA4 erscheinen werden und nun aufgeschoben wurden, bis DSA5 vollständig erschienen ist.

Auch Romane oder weitere Kurzgeschichtensammlungen sind bis auf Weiteres nicht geplant.

Soweit die Neuigkeiten von der HeinzCon, die den anwesenden Nanduriaten auch dieses Jahr sehr viel Spaß gemacht hat. Wir kommen gerne wieder.

Auch dieses Mal vorsichtshalber der Disclaimer, dass die obigen Informationen von meinen während der Workshops gemachten Notizen stammen, in die sich gegebenenfalls auch Fehler eingeschlichen haben können. Falls es etwas zu korrigieren gibt, schreibt uns gern einen Kommentar.

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 31, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Convention, Das Schwarze Auge, Myranor, Regelwerk, Spielhilfen, Uhrwerk abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu DSA-News von der HeinzCon

  1. Rukus sagt:

    Es bedauerlich zu nennen, dass es durch die schnelle Umstellung auf DSA(sic!)5 keinen 4.1er Technomantieband für Myranor geben wird, wäre wohl eine maßlose Untertreibung.

  2. aeq sagt:

    Kann da nur zustimmen. Wenn dieser Band nicht mehr unter 4.1 herauskommt, würde dies die myranorischen Magieregeln schlichtweg unvollständig zurücklassen. Desweiteren mein Beileid an die Redakteure, die sich jetzt mit DSA 5-Regeln herumschlagen müssen.

  3. ChaoGirDja sagt:

    Myranische Mächte und Myranisches Militär sollen erst für DSA5 kommen?
    Und ich hatte gehofft man würde erstmal alles unter 4.1 rausringen, eh man auf 5 Umsteigt…
    Dieses Aufschieben könnte für manchen bedeuten, das sein Myranor nie offiziell Komplett werden wird. Denn DSA4 und 5 sind nicht(!) so ohne weiteres Kompatibel…

    • Moin 🙂
      Selbst wenn einige von uns schon Familie und den offiziellen Job vernachlässigen, ist es schlicht nicht möglich, alle notwendigen Bücher bis zur Umstellung fertig zu schreiben, von Bebildern, Setzen, Lektorieren und Drucken mal ganz abgesehen. Wir haben schon einige neue Leute hinzu geholt, aber die Kapazitäten sind ausgereizt.

      Wir werden uns da aber sicher was einfallen lassen … haben wir beim alten HC und WnM ja auch.

      LG
      Peter

      • Varana sagt:

        Wobei mir bei Zauberwerk dafür ziemlich das Verständnis fehlt, wenn da jetzt plötzlich die große Hektik ausbricht. An dem Buch wird schon dermaßen lange geschrieben – oder eben nicht. Aber wenn nicht dran geschrieben wurde, hätte man das vielleicht auch mal sagen können. Oder daß man im Sommer 2014 vollkommen neu angefangen hat. Oder was auch immer da passiert ist. Stattdessen wurde es regelmäßig wieder angekündigt.

  4. aeq sagt:

    Es wurde ja auch von Vorgaben seitens Ulisses gesprochen. Hier scheint man entsprechend versucht zu sein, zu retten, was noch zu retten ist.

  5. Schreckse sagt:

    Finde es Schade, dass man Myranor nicht „komplett“ mit DSA4.1 macht. Da es aber vermutlich länger dauern wird als Ende 2015, kann ich auch verstehen, dass man nicht zwei DSA Versionen parallel haben möchte…

    Schade

  6. Cryx sagt:

    Es bringt aber ebenso wenig, jetzt noch einen Haufen Material für DSA 4.1 zu bringen, wenn DSA 5 quasi vor der Tür steht. Und in Bezug auf aufgeschobene Bände dürfte es ja bereits generelle Texte geben, bei denen dann nur noch die echten Regelteile angepasst bzw. (neu) geschrieben werden müssen. Das sollte am Ende schneller gehen als erst nach der Umstellung komplett neu anzufangen mit dem Schreiben. Generell ist es aber immer blöd, einen Myranor-Regelband als Aufbauwerk auf den Aventurien-Regelbüchern zu schreiben, wenn eben die Regeln, die man umsetzen muss, noch in Entwicklung sind (das war auch seinerzeit bei DSA 4.1 und dem Myranor-Hardcover für die Autoren desselben nicht einfach).
    Und: Der Corabenius-Band ist nicht nur geplant, er wird auch bereits geschrieben…

    • Cifer sagt:

      Cryx:
      Es bringt aber ebenso wenig, jetzt noch einen Haufen Material für DSA 4.1 zu bringen, wenn DSA 5 quasi vor der Tür steht.

      Wenn ich da mal so die Stimmung auf der Con bezüglich DSA5 einschätzen sollte: Doch, das bringt was. Aktuell ist sowohl in meinem Freundeskreis als auch bei mir persönlich eine gewisse Hamsterstimmung ausgebrochen – ich hab zumindest in den letzten Tagen nochmal fix an die 150 Euro in DSA4.1 (insbesondere Myranor) investiert und war damit noch einer der beherrschteren.

      • Sedef sagt:

        Als einer der weniger beherrschten kann ich das nur bestätigen. Und dabei kommt der „Endspurt“ der im Artikel genannten Myranor Publikationen ja erst noch.

        Ich hätte es auch besser gefunden, wenn Myranor erst einmal eine komplette 4.1 Reihe hätte machen können. So wie ich es auf der Con verstanden habe, ist das aber durch die zeitliche Vorgabe des Lizensgebers keine Option mehr.

    • Es wurde bei der HeinzCon gesagt – und oben richtig wiedergegeben –, dass der Band für 2016 geplant ist. Das sagt nur etwas über die Planung des Erscheinungs-Termins aus.

      Es war mir (als einem der beteiligten Autoren) durchaus bekannt, dass bereits daran geschrieben wird. 😉 Aber bevor wir das Text-Material nicht im Lektorat haben … gilt so ein Werk aus Erfahrung erst mal als „in Planung“. Ist einfach sicherer.

      LG
      Peter

  7. Sieben sagt:

    Fünf Myranor Abenteuer für den Sommer 2015 + Formelsammlung? Das geht? Bin gespannt…. Soll das auch noch alles vor Ende der Deadline rausgedrückt werden, damit man den Regelteil nicht überarbeiten muss? Beim Sammelband muss ich sagen, dass ich es etwas befremdlich finde, die alten Abenteuer jetzt noch kurz vor knapp an DSA 4.1 anzupassen. Die werden nun extra aktualisiert, werden aber nur ein paar Wochen wirklich aktuell sein, oder sinds doch Monate? Naja, ich steck da ja nicht drin – macht mal..
    Ansonsten bleibt es dabei: Myranor ist per Definition immer unvollständig, regeltechnisch teilweise nicht mehr up to date oder aber seiner Zeit voraus (zumindest im DSA-Kosmos). Frustrierend finde ich das irgendwie gar nicht, fast schon ein bisschen charmant.
    Und ich traue es Myranor durchaus zu, auch aus DSA5 etwas Anständiges zu machen.

  8. Feyamius sagt:

    Es gibt im DSA4-Forum ein Statement vom Uhrwerk-Chef Patric Götz und direkt in Folge noch eine Ergänzung von Uli Lindner.

  9. Rukus sagt:

    Ich bin bei 4.1 ne ganze Ecke im Rückstand. In Panik verfallen werde ich allerdings nicht. Auch heute gibt es noch gut erhaltene Exemplare der Boxen von 1984.

    Das Gute an DSA(sic!)5 ist, dass DSA für mich damit eine quasi endliche Reihe ist. Ich überlege noch, ob ich das Boten-Abo aus Nostalgiegründen behalte. Hin und wieder bietet der aventurische Teil ja doch noch was.

  10. FRAZ sagt:

    Wurde der Workshop von Stefan Unteregger aufgezeichnet. Ich hoffe wir können bald einen Einblick ins Underdog Highlight nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.