Aus dem Limbus: Ledercover, Die Dunklen Zeiten, und Almanach

Auf der Suche nach einem schönen Buch-Cover? Noch nicht sicher, ob Die Dunklen Zeiten oder der Aventurische Almanach in die eigene Sammlung wandern sollen? Hier gibt es Hilfe.

Roter Ledereinband mit eingeprägtem "Praios"Steven vom Lederlabor stellt ein handgefertigtes Ledercover im Stil von Praios vor. Deutsches Kuhleder, roter Samt und Buchecken aus Messing – insgesamt sieht der Umschlag sehr edel aus. Ob Alrik-Normalsterblicher jemals einen solchen Umschlag käuflich erweben wird können, ist noch offen.

Belchion HeaderBei Belchion findet sich eine Rezension der Spielhilfe Die Dunklen Zeiten. Dabei geht es insbesondere auch um die Nutzbarkeit der Spielhilfe für solche, die sonst nicht viel mit DSA am Hut haben.

Asboran LogoPreiset die Schönheit! Die Schwestern und Brüder von Asboran haben sich den Aventurischen Almanach näher angesehen und ihn einer Rezension unterzogen. Neben Maraskan erfahren auch die restlichen Teile der Spielhilfe eine ausführliche Betrachtung.

Quellen: Lederlabor, Belchion, Asboran

Über Nick-Nack

Nick-Nack heißt eigentlich Daniel und spielt seit Ende der 90er Jahre Das Schwarze Auge. Nach einer fast 10-jährigen Rollenspielpause stieg er Anfang 2015 wieder in das Hobby ein und betreibt seitdem unter anderem einen YouTube-Kanal, auf dem er seine Rollenspielrunden zeigt und Tipps und Tricks zum Hobby austauscht.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, Dunkle Zeiten, Fanprojekt, Spielhilfen, Zubehör abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Aus dem Limbus: Ledercover, Die Dunklen Zeiten, und Almanach

  1. Salaza sagt:

    In der Rezension zum Almanach auf Asboran gibt es übrigens auch noch eine inoffizielle politische Karte auf Basis des Ulisses Kartenpakets als PDF mit ausbelndbaren Ebenen, die die Situation 1040 BF darstellt, falls jemand dafür Verwendung hat.

  2. Ich würde event. die Formulierung „Einband“ ändern.
    Das impliziert, dass er das Buch neu gebunden hat.
    Er hat aber nunmal nur einen ledernen Schutz-Umschlag dafür gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *