Große Resonanz auf den Aventurischen Boten #144

Der aktuelle Aventurische Bote scheint die Gemüter zu erhitzen. Er wird in der Community ungewöhnlich umfangreich rezipiert und kontrovers diskutiert.

So handelt es sich bei ihm um den wohl ersten Boten, zu dem recht ausführliche Rezensionen verfasst wurden – davon gleich zwei in der Wiki-Aventurica.

Fieser Meister hat eine längere Userrezension beim Orkenspalter geschrieben. Eine weitere, die mal mehr, mal weniger detailliert die einzelnen Beiträge des Magazins abhandelt, wurde von User Robak im entsprechenden Thread des Ulisses-Forums gepostet:

Auch die altehrwürdigen Stimmen des Vinsalt-Forums erhoben sich zum Thema.

Vorrangig scheinen die Vorstellungsartikel der Lizenznehmer wenig Freunde zu finden und die Magierorden-Spielhilfe für redundant gehalten zu werden. Inneraventurisch stößt vor allem die anhaltende Berichterstattung über die Nordmarken auf, aber auch eine angeblich inkonsequente Darstellung der Arela Weißblatt scheint einigen schwer im Magen zu liegen.

Gelobt wurde hingegen vor allem das Szenario Zerbrochen von Stefan Unteregger, das in äußerst innovativer Umgebung spielt. Auch der Teil aus dem Tractatus contra Bestias wusste Einigen ausdrücklich zu gefallen. Ebenfalls regt der Werkstattbericht zu Wege der Alchimie den Appetit auf die zum ersten Quartal 2011 angekündigte Spielhilfe an, unter anderem mit zwei Preview-Bildern und dem Konzept der Laborstufen.

Als kleines (persönliches) Fazit scheinen allgemein die Spielhilfenreihen sehr beliebt zu sein: Es werden eher neue Ordensbeschreibungen (z. B. die Draconiter) erbeten, als alte aufzuwärmen, und der Tractatus contra Bestias kommt ebenfalls gut an.

Man darf gespannt sein, was der nächste Bote so bringt – und ob die Kommentierungsflut  der letzten Tage bei kommenden Ausgaben anhält oder ob sie bloß temporärer Natur war.

Quellen: Orkenspalter-Forum, Ulisses-Forum, Vinsalt-Forum, Wiki-Aventurica

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Kommentare zu Große Resonanz auf den Aventurischen Boten #144

  1. Dominik sagt:

    Was ist denn jetzt mit euch los? „Große Resonanz“? „ungewöhnlich umfangreich“??“Kommentierungsflut“??? Das sind genau zwei Rezensionen, eine aus dem Orkenspalter, eine aus dem Ulisses-Forum, die dann in die Wiki kopiert wurden. Ansonsten gibt es (meiner Meinung nach absolut zu Recht) Verärgergerung über die vielen schlechten und irrelevanten Artikel sowie den komplett in die Tonne zu kloppenden inneraventurischen Teil. Der neue Bote lockt kaum jemanden hinterm Ofen hervor. Man vergleiche mal bitte frühere Diskussionen, z.B. zu den 130er Boten. Ich finde ja die Rezis lobenswert, aber wenn man jetzt als Newsseite „Große Resonanz“ daran festmacht, dass ein paar wenigen auffällt, wie schlecht der Bote inzwischen geworden ist, und diese sich (zu Recht) Luft machen darüber, dann gute Nacht.

    • Feyamius sagt:

      Ich fand es lediglich auffällig und wollte darauf hinweisen. Es geht auch gar nicht darum, den Boten schlecht zu machen oder schlecht zu reden.
      Stimmt, es gab auch vorher schon Diskussionen in Foren über Botenausgaben, aber mir ist noch keine aufgefallen, die als wirkliche Rezension gedacht war und auch so kommuniziert wurde.

      Ich finde, das ist eine Entwicklung, auf die einmal aufmerksam gemacht werden kann und die es noch zu verfolgen gilt. Umfangreiche Kommentierungen von einzelnen Boten wären auch in Zukunft schön. Vielleicht ist das hier nur der Anfang.

      Dass die Rezensionen zu dieser Ausgabe viele Negativpunkte beinhalteten, ist nichtd er News anzukreiden. Die News soll lediglich über die Neuigkeit informieren, dieeben darin besteht, dass es ausformulierte und als solche klar deklarierte Rezensionen (!) zu einer Botenausgabe (!) gibt. Und für eine einzelte Ausgabe eines Aventurischen Boten finde ich drei Rezensionen schon eine „große Resonanz“.

      Aber das muss nicht jeder so sehen. Der Artikel war ein Versuch von mir, eine „Szene-Zusammenfassung“ als Überblick zu einem aktuellen Thema hier einzubringen. Vielleicht auch für diejenigen, die nicht jedes Forum bewohnen. Bei anhaltend negativer Resonanz in dieser Art wird es dann eben bei diesem einmaligen Versuch bleiben.

      Bye, Feyamius.

      • Dominik sagt:

        Dass auf Rezis hingewiesen wird, ist absolut okay. Dass Du sie zusammenfasst auch. (Und dass dabei viel Negatives genannt wird, kreide ich gar nicht an – das ist ja zurecht so.) Zusammen mit dem „allein zwei in der Wiki“ und „Flut“ und „Große Resonanz“ usw. suggierte es aber einfach zu stark, dass gerade voll die Post abgeht in der Rezeption des aktuellen Boten. Das entspricht aber zumindest nicht meiner Wahrnehmung, da nämlich die inhaltliche, lebendige Diskussion in der Community im Kontrast zu früher seit einigen Ausgaben schlichtweg gestorben scheint (meiner Meinung auch zurecht – mir bleib auch nichts weiter als Kopfschütteln). Das macht die umfangreichen Einzelmeinungen der Rezi-Schreiber nicht weniger wert (erst recht nicht, wenn sie fundierte Kritik äußern), aber die News hier nimmt die fehlende Auseinandersetzung in den Foren überhaupt nicht wahr. Und in diesem Kontext wirkt dann „Große Resonanz“ einfach übertrieben, denn mit der gleichen Begründung hätte man auch schreiben können: „Bote entfacht kein Feuer mehr, umfangreiche Rezis setzen sich kritisch mit Inhalten auseinander“. Nix für ungut.

        • Feyamius sagt:

          Ah, jetzt wird klar, was du meinst.
          Dann liegt einfach nur ein Mißverständnis vor. Ich weise ja gerade auf den neuartigen Umgang mit der Botenausgabe hin, die es vorher in der Form und dem Umfang nicht oder nur sporadisch gab (Rezensionen). Ob und wie „hitzig“ die Diskussionen in den Foren waren und sind, ist gar nicht (oder nur am Rande) das Thema des Beitrags.

          Dein Kommentar schließt diese Lücke jetzt aber und ergänzt damit in gewissem Sinne meine News. Danke dafür. :mrgreen:

          Bye, Feyamius.

  2. Haffax sagt:

    Die Draconiter sind kein Magierorden.

  3. Hagen sagt:

    Finde ich jetzt auch etwas übertrieben bzw. fehl am Platz, die News.

  4. miro sagt:

    Danke für den Hinweis auf die Rezensionen. Davon hatte ich noch gar nichts mitbekommen. Nur weiter so. Muss man ja nicht lesen, wenn man nicht möchte. ;->

  5. Schreckse sagt:

    Moin,

    ich habe es auch nicht mitbekommen und finde es auch gut, dass hier sowas gepostet wird. Ich erhebe mich also mal aus der Masse der stillen Befürworter. Diese Seite mausert sich immer mehr zu einer Newsanlaufstelle, wie sie einst Alveran war. Das jetzt auch „Szenenews“ gepostet werden, mag den einen oder anderen irritieren, aber ich finde das gehört dazu. Insbesondere Robaks Hellsichtsartefaktproblem war mir so noch nicht aufgestoßen und nicht jeder ist in der Lage „alle“ DSA Foren zu verfolgen.

    Also bitte weiter so. By the way es ist wirklich eine Schande, dass zwei/drei Rezensionen schon als viel gelten muss. Aber zwei sind halt unendlich mal mehr als null und gar nicht wurden eben die anderen Boten besprochen.

    Besten Gruß

    • emerald sagt:

      Ich kannte die Besprechungen auch nicht und habe mich daher über den Link gefreut. Meine Gedanken waren ganz ähnlich: Ich freue mich immer auf den Boten, aber der inneraventurische Teil war diesmal echt schwach. Das las sich, als ob die 10 Seiten unbedingt mit irgenetwas gefüllt werden mussten.

      Letztlich ist das ja auch für Nandurion eine spannende Frage: Sollen wir in Zukunft auch Aventurische Boten rezensieren?

      • Zerzayar aus H. an der L. sagt:

        Das liegt bestimmt daran, dass das Metaplot-Team gefeuert wurde. Wie wir alle schon prophezeit haben, geht ja nun die Welt unter.

        Oder so ähnlich. 😉 😉 😉

  6. conan sagt:

    Die Meldung ist für mich neutral gehalten und gibt nur wieder, was dem Author aufgefallen ist, ohne Partei zu ergreifen. Das ist im Sinne dieser News-Webpage und ich finds klasse. Macht weiter so, auch für ein Gelegenheits-Spieler wie mich die erste Anlaufstelle für DSA-News. Danke!

  7. Fieser Meister sagt:

    Ich für meinen Teil werde auch in Zukunft die jeweils aktuellen Boten zeitnah nach Erscheinen ausführlich rezensieren.

  8. Raveline sagt:

    Ich fände es schön wenn (kurze, es muss ja nicht übertrieben ausführlich sein) Rezensionen zu den Boten auch hier veröffentlicht werden würden.
    Da könnte man halt auf den inneraventurischen Teil und den Rest eingehen, auf offensichtliche Fehler aufmerksam machen oder loben… Was auch immer anliegt.

    Ich fand den Boten nun nicht ganz so tragisch, ok, es gibt spannendere, aber ich fand ihn OK…

  9. Fafner sagt:

    Die große Resonanz auf diesen Blog-Eintrag wäre ja schon fast wieder einen Blog-Eintrag wert: „Große Resonanz auf Newsmeldung…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.