Fans können Tempelband mitgestalten

Die Arbeiten an der geplanten Publikation der blauen Reihe, die noch unter dem Arbeitstitel ‚Tempelband‘ läuft, haben begonnen.

Bandredakteur Marc Jenneßen fragt nun nach Anregungen, Wünschen und Ideen für den Allgemeinen Teil des Bandes, in dem es um die „derische Seite der Religionen“ gehen soll.

Wer sich also hierbei mit einbringen möchte, scheint herzlich eingeladen zu sein.

Quelle: Ulisses Forum

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Fans können Tempelband mitgestalten

  1. Flash Gordon sagt:

    Vielleicht sollte man erst einmal prüfen, ob Marc Jennesen nicht für die ganzen unterirdischen Texte in Verschworene Gemeinschaften verantwortlich ist, bevor man ihn an neue Projekte lässt.

    Gut, andererseits ist der Tempelband natürlich so ein dermaßen abseitiges Produkt, möglicherweise ist das ohnehin als Abstellgleis gedacht. Den kann man nicht ernsthaft zum Spielen benötigen.

  2. Fieser Meister sagt:

    „Verschworene Gemeinschaften“ kenne ich nicht, aber die Schauplatzbeschreibungen von M. J. in den vergangenen Aventurischen Boten waren immer exzellent. Von daher bin ich ausnahmsweise einmal optimistisch.

    Was waren das denn für schreckliche Texte?

    • miro sagt:

      Ich fand Marcs Beschreibungen auch immer sehr unterhaltsam und informativ. Er legt glücklicherweise viel Wert auf passende Illustrationen, das wertet die jeweilige Spielhilfe nochmal zusätzlich auf.

      Die neue VG kenn ich aber nicht, kann dazu also nix sagen.

  3. Pingback: Fans können Hesindetempel mitgestalten | Nandurion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.