„Bahamuths Ruf“ und „Herrin des Schwarms“ erschienen

Soeben zwitscherte uns ein Botenvögelchen, dass im F-Shop der zweite Band des Splitterdämmerungs-Zyklus, Bahamuths Ruf von Michael Masberg, sowie Herrin des Schwarms, der Nachfolgeroman zu Herr der Legionen von Judith Vogt, als lieferbar angezeigt werden.

Der Abenteuerband kostet 30 €, der Roman 10 €, und beide sollten bald auch beim Rollenspielhändler eures Vertrauens zu erwerben sein.

Quelle: F-Shop

Mit Dank an Theaitetos, der wie immer schneller ist, als die CCC erlaubt.

 – Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren –

Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Dunkle Zeiten, Romane, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu „Bahamuths Ruf“ und „Herrin des Schwarms“ erschienen

  1. Antorak sagt:

    Na da bin ich ja mal gespannt ob Bahamuts Ruf mit Blutige See mithalten kann *harrt neugierig der Lieferung*

  2. Havena sagt:

    Ich finde es irritierend, dass Blutige See und Von Eigenen Gnaden ausgerechnet von Masberg übernommen wurden. Da hat er sich an die fetten Tröge gesetzt, ohne, dass er etwas dazu getan hat. Er hat doch genug eigene Abenteuer geschrieben gehabt, da war wohl nix dabei, was sich zur Fortsetzung gelohnt hätte?

    • Antorak sagt:

      Wollte es nicht so direkt sagen *hüstel* Ich denke noch mit Schrecken an den Lilienthron.

    • Xeledon sagt:

      Ein wenig skeptisch bin ich da auch, insbesondere weil ich immer den Eindruck hatte, dass Michael Masberg für einen ganz anderen Abenteuer-Stil steht als beispielsweise Uli Lindner, der ja für „Von eigenen Gnaden“ verantwortlich zeichnete. Das ist natürlich ein subjektiver Eindruck, der auch täuschen kann und ich will da nix vorverurteilen, was ich nicht gelesen habe, aber ich sehe einfach die Gefahr eines stilistischen Bruches innerhalb eines Kampagnenplots.

  3. Arduinna sagt:

    Die Maraskan-Abenteuer waren doch wohl ganz großes Kino. Wir hatten viel Spaß damit und haben immer noch Angst vor den Samthandschuhen.
    Ich bin gespannt, was bei „Mit wehenden Bannern“ rauskommt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.