Cover und Infos zum „Rahja-Vademecum“

Der Ingame-Band zur Rahjakirche hat im F-Shop eine ausführliche Inhaltsangabe erhalten.

Wie in der Reihe gewohnt enhält das Buch Hintergrundinformationen zum Spiel von Rahjageweihten (mit mehr Profil), zur Rahjakirche und zu bekannten und neuen Liturgien.

„Die Bilder in dem Buch sind bewusst erotisch aber nicht pornografisch gehalten! Die expliziteren Bilder sind in etwa nur so explizit, wie griechische Darstellungen auf antiken Vasen oder gezeichnete Kamasutrabilder.“

Das Rahja-Vademecum soll im Juni erscheinen und 15 € kosten.

Quelle: F-Shop, Buchhandel.de

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Kommentare zu Cover und Infos zum „Rahja-Vademecum“

  1. Tsafried sagt:

    Ich dachte es erscheint in Lila.

  2. Hellerkönig sagt:

    Nachdem die letzten Cover die Messlatte für Nabel- und Brustbeschau so hoch gelegt haben, kommt mir das Fury-Recycling mit Blümchen doch beinahe zu trocken daher. Als genereller Freund tiefer Einblicke hoffe ich, dass jene in die „in die Denk- und Sichtweisen eines Rahja-Dieners und der Gemeinschaft der Gläubigen“ nicht die Einzigen bleiben… *augenzwinker*

    • TD sagt:

      Das Vademecum stellt eine ‚Ingame-Quelle‘ dar. Den zeitweise recht prüden Brüdern und Schwestern der Praios-Kirche fügen sich Inhalt und Darstellung vermutlich so wenig, wie der Geliebte der Göttin. Man muss ihnen damit – als weltlich wesentlich gewandtere Sekte – allerdings nicht direkt ins Gesicht schlagen… 😉

    • Arduinna sagt:

      Das Cover zeigt ja ein stilisiertes Zeichen der Kirche. Da finde ich Fury schon okay – Alternative wäre ein Weinbecher gewesen oder so was, aber diese Art des Covers bietet ja gar nicht genug Detailtiefe, um Nabel, Brusthaar oder was weiß ich abzubilden. 😉 Die schönen Bilder sind ja dann vermutlich im Innenteil. 🙂

    • ChaoGirDja sagt:

      Spass hin oder her…
      Aber eine stilisierte Zeichnung eines Pferdes, hat nichts, aber auch garnichts, mit Furry zu tun…
      Furrys sind antropomorphe Tierwesen und dieses Pferd hat nichts antropomorphes an sich. Garnichts…

  3. Jan sagt:

    mmmh… so explizit wie das Kamasutra oder griechische Wandbilder?
    Ob das jetzt so wirklich Erotik und nicht Pornografie ist weiß ich nicht wirklich…
    Mich stört es nicht, aber ich bin mal gespannt was die breite Öffentlichkeit von der Darstellung von Geschlechtsteilen in DSA Publikationen hält. 🙂

    • Stip sagt:

      Ich halte davon gar nichts. Erotische Darstellungen kann man im Internet zuhauf finden, dafür brauche ich mir kein DSA-Produkt zu kaufen.

      • Grimbald Donnerhammer sagt:

        Zwingt dich ja auch keiner, das zu kaufen. Ich hingegen finde, dass gehört in eine (teilweise) inneraventurische (!) Quelle der Rahjakirche (!!) unbedingt hinein, und ich wäre sehr enttäuscht wenn das nur so biedere Bravo-Erotik wird. Ein jeder, wie es ihm beliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.