Aufnäher und Borten mit Göttersymbolen angekündigt

Aufnäher PraiosEs gibt neues DSA-Zubehör für alle Freunde des Live-Rollenspiels oder der kreativen Spielzimmergestaltung.

Die Aufnäher haben einen Durchmesser von 8 cm und sind mit den Symbolen von Praios, Efferd und Hesinde versehen; sie sollen je 5,50 € kosten. Die Borten sind 3,3 cm breit, 5 m lang und ebenfalls mit Praios-, Efferd- und Hesindesymbolen erhältlich; diese sind für 8,25 € zu haben.

Alles ist aktuell noch im Zulauf, soll aber noch im April Mai verfügbar werden.

Quelle: F-Shop

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Zubehör abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Aufnäher und Borten mit Göttersymbolen angekündigt

  1. Horst der Ork sagt:

    Ui, da hat Ulisses sich ja wieder eine tolle Idee für den totalen DSA-Ausverkauf einfallen lassen …

  2. Theaitetos sagt:

    Laut F-Shop-Newsletter kommen diese Textilien wohl doch erst im Mai.

  3. Eismann sagt:

    Ja, und die Rollenspielpolizei wird dich zwingen es zu kaufen.

  4. Sturmfelz sagt:

    Ich mag es, leider fehlen noch 3/4 der Götter und weder praios noch hesinde noch efferd flashen mich 🙂 Für mehr Aufnäher

  5. Horst der Ork sagt:

    Genau Eismann, du hast meinen Punkt voll erfasst. Ich bin traurig, dass ich dafür Geld ausgeben muss, genau, genau …

    Vielleicht geht es mir darum, dass Ulisses sich mal wieder um hochwertige Produkte und nicht um billigen Merchandise kümmern sollte. Wir halt nur schwer, wenn man alle guten Autoren weg ekelt …

  6. Der Mönch sagt:

    Ach Horst, da…*gähn*…

  7. FRAZ sagt:

    Vielleicht gibt es bald auch eine Dämonenkröne im Stil der alten „Maske des Meister“!

  8. zakkarus sagt:

    Ich bin ein Freund Aves und Phex – also bitte weitere Produkte.
    Wobei mir bei Maske des Meisters (in der Form ) ich mir ein Sichtschirm vorstellen könnte – Nostalgiecharme 🙂

  9. Utharion Firwyn sagt:

    Freunde von mir erwähnten, daß es auf Facebook eine Umfrage gibt, die Einfluß darauf hat welche Symbole es als Aufnäher geben soll.
    Diese Umfrage hat hier keine Erwähnung gefunden, also würde mich interessieren, ob die offiziell ist?

  10. Eismann sagt:

    Die werden nicht weg geekelt, die sticken im Keller der Konzernzentrale die Borten.

  11. Mit dem Blick der Weberin muss ich sagen, dass diese Abzeichen und Borten nicht gestickt wurden. Die wurden auf einem Jaquard-Webstuhl gewebt. In Atlasbindung. 😀

  12. Theatermensch sagt:

    Es fragt ein Laie: Spricht das jetzt für oder wider Qualität?

  13. Weben und Sticken sind Herstellungsmethoden. Die Qualität wird davon nicht beeinflusst. 🙂
    Gewebt sind die Aufnäher schmiegsamer, gestickt werden vor allem so kleine Sachen sehr hart und sperrig. Du kannst mal auf meiner Website schauen, da habe ih ein handgesticktes Efferdsymbol gepostet. Weicher geht es mit Stickerei nicht, und es is trotzdem recht starr.
    Die Borte zu Sticken wäre sogar mit programmierbarer Stickmaschine unbezahlbar.

    Qualität hängt bei solchen Geweben von der Fadengüte, -Färbung, -Qualität und -Feinheit, der Anzahl Kett- und Schussfäden pro Zentimeter, der Länge der Flottungen … also vielen Faktoren ab. Vom Bild her geurteilt sieht aber zumindest das Praios-Abzeichen recht ordentlich aus. Bei der Hesinde-Borte sieht man aber schon, wie die Auflösung des Jaquards mit den Details des Symbols kollidiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.