Rezension zur Myranischen Magie

428px-Myranische-MagieMyranische Magie, das Buch zur Zauberei auf dem Westkontinent Myranor, erschien eigentlich bereits 2009. Die 2014 erschienene Neuauflage wurde allerdings in verschiedenen Punkten überarbeitet. Das haben wir natürlich gern zum Anlass genommen, nun endlich einmal eine Rezension des Bandes anzugehen.

Nanduriat Cifer hat sich mit Triopta und Optimatenstab bewaffnet aufgemacht, um das umfangreiche Gesamtwerk zu sichten und zu beurteilen. Musste er sich dazu erst von der Quelle der Erkenntnis beseelen lassen oder hat es auch durch einfaches Lesen funktioniert? Was hat es mit Gassenvoodoo im Güldenland auf sich und wie funktioniert der myranische Optimat im Vergleich zum aventurischen Gildenmagier? Das erfahrt ihr in Cifers Rezension.

» zur Rezension

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Myranor, Regelwerk, Uhrwerk, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.