Tsatags-Gewinnspiel: Gewinner und Best-of

Tsatag Gewinnspiel Banner 2015Zum fünften Tsatag von Nandurion haben wir euch gebeten, uns Fünf auf die Fresse zu geben und uns in genau fünf Worten mal so richtig zu beleidigen. Ihr habt euch rege beteiligt und uns haben insgesamt 93 gültige Einsendungen erreicht (einige Beleidigungen waren zwar sehr enthusiastisch formuliert, hielten jedoch das Limit von 5 Worten nicht ein), aus denen wir im Losverfahren die folgenden Gewinner ermittelt haben:

1. Schionatulander
2. Rogan
3. Sabine E.
4. Scotia
5. Falk v.B
6. Xeledon
7. Christian F.
8. Lia
9. Helmbrechtijan von Syneggyn
10. John Doe

Die Gewinner wurden von uns bereits per Mail benachrichtigt. Wenn ihr euch auf der obigen Liste wiederfindet und keine Mail von uns (auch nicht im Spamfilter) erhalten habt, kontaktiert uns bitte noch einmal per Mail. Wir gratulieren allen glücklichen Gewinnern und danken nochmal den großzügigen Spendern der Preise!

Natürlich wollen wir euch auch nicht vorenthalten, was uns alles an Beleidigungen zugeschickt wurde. Durch die beinahe 100 Einsendungen war es es uns sogar möglich, eine Einteilung in verschiedene Beleidigungskategorien zu erstellen. 

Da wäre zum Beispiel einmal das Besinnen auf unser Einhornlogo. Aber sind „Einhörner nur Ponys mit Größenwahn“? Stimmt es gar: „EinhornanbeterInnen kriegen kein Horn hart“?  Oder droht man uns am besten mit: „Euer Einhorn soll Regenbögen kotzen“? Denn immerhin –  „Fünf Einhörner sind ein Fünfgehörnter!“ Oder ist das alles nur ein Fake, und statt der Einhörner traben hier nur „staupegeplagte Maultiergreise mit angeklebten Pappmachéhörnern“? Da bleibt wohl schlussendlich nur zu sagen: „Friss dein blödes Gewinnspiel, Einhorn!“

Dann wäre da die echt aventurische Beleidigung. „Selbst Krakonier finden euch hässlich.“ – möglich, vor lauter Geburtstagswochenstress haben wir alle lange nicht mehr in den Spiegel geschaut. Oder sind wir alle nur „PUNINs = Protzig unkenden Nörgler in Nachthemden“? Ist Nandurion nur ein „Onlinearchiv für Oger und Orks“? Seht ihr, darum haben wir immer so viele Bilder in den Artikeln (in loving memory of the Botenmotto). Machen wir uns des Götterfrevels schuldig, denn: „Wegen euch muss Hesinde kotzen.“? Und ist da nicht „Ein Goblin möge dich reiten!“ vielleicht noch das beste, was man uns wünschen kann?

Sehr beliebt war in unseren Einsendungen auch die beleidigende Alliteration. So scheint es wohl der Fall zu sein, dass wir „hörige Hofschranzen hanebüchen handelnder Herrscher“ sind und nur „niveaufernes, nutzloses, neurotisches, neunmalkluges Nerdgebrabbel“ absondern. Zumindest tagsüber. Denn: „Namenlose Nanduriaten nerden nachts nackt“. Irgendwie müssen wir uns ja darüber hinwegtrösten, dass wir nur eine „elend erfolglose, euleneierschaukelnde Einhorn-Entourage“ sind, wo wir doch alle so gern ein „einzigartiges, einfältiges, einsames, einhörniges Einhorn“ wären. Und was kommt dabei am Ende raus? „Nanduriatische Neuigkeiten nerven namenlose Nerdhirne.“

Doch auch zu unserer Homepage selber gab es einiges an Feedback. Egal ob wir ein „scheiß Maraskaner verherrlichendes Pack Boulevardjournalisten“ oder doch „ein Haufen Metaplotversteher und Würfelrumdreher“ sind. Womöglich handelt es sich bei Nandurion auch doch nur um ein  „Augenkrebsforum von Ulisses-Fanzombies mit Nahemakomplex“, geführt von „einer ahnungslose Horde totaler Schrottwichtel“. Oder steht der Name einfach nur für „NAndus Nutzloses DURcheinander Ist ONline“? „Ihr benutztdrei zwanzigseitige Würfel!“ – und wir schämen uns nicht mal dafür. Natürlich macht uns das nicht gerade zu den coolsten Säuen im World Wide Web, und so bleibt zu konsultieren: „Nandus, Xeledon, Sima: Alles Opfer!“. Wir sind eben doch nur „Das Gerstenkorn des Schwarzen Auges“ und dienen „dem Elementarherrn des niveaulosen Schwachsinns“. Doch solange wir noch ein gutes Leben als „Maden im Speck der Verlage“ führen, machen wir einfach weiter. Denn die schlimmste Beleidigung für uns wäre auf jeden Fall: „Was zum Teufel ist Nandurion?“

Schlussendlich haben sich viele unserer Teilnehmer noch für die maraskanische Grabredentradition der guten Ratschläge und Hinweise entschieden, was hoffentlich nicht heißt, dass man uns gedanklich schon zu Grabe getragen hat. So rät man uns zum Beispiel: „Esst mehr Käsetoast, ihr Sesselpuper“, „Kommt auf euer Leben klar!“ oder fordert „Mehr Anagramme, ihr EINRECHNENDER LOKUS!“ (im Dezember dann wieder, versprochen). „Wehe ich bekomme Werbepost, Kackpack!“ – huppala, dabei haben wir doch so unauffällig nach euren Adressen gefragt. Wir hoffen, ihr mögt unseren monatlichen Newsletter mit Einhornpostkarte, Malen-nach-Zahlen-Eule und ausführlicher Betrachtung der schönsten DSA-Indizes der letzten 30 Jahre. Manche von euch scheinen sich auch um unseren Lebenswandel zu sorgen und raten uns: „Rollenspiele? Werdet erwachsen, ihr Ogerschniedel!“ oder „Zuviel Zeit? Arbeitet lieber, Fabelwesen!“. Oder sollten wir dieses Projekt vielleicht doch einfach aufgeben und der Forderung „Dramatiker, untalentierte! Gebt endlich Ruh‘!“ folgen? Denn „nicht einmal Nerds mögen euch!“ Das hören wir natürlich nicht gerne. Und was machen wir dagegen? Na, ganz einfach: „Künftig einfach alles besser machen!“

Außerdem schicktet ihr uns noch „Liebste Grüße ins Noioniten-Kloster“ – danke, da lassen wir uns dann nach dem Adventskalender wieder einliefern.

Am Ende bleibt das, was hier einfach immer stimmt: „Keinen Gefallen, Nandurion sich tut!“

In diesem Sinne,

auf die nächsten 5 Jahre!

eure Nanduriaten 

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Nandurion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Tsatags-Gewinnspiel: Gewinner und Best-of

  1. Xeledon sagt:

    In diesem Fall bin ich definitiv froh, dass der König Zufall hier regierte und die Preise nicht nach Qualität vergeben wurden – da waren einige echt geile Dinger dabei, gegen die meine eigene Beleidigungs-Stümperei mächtig abstinkt. Danke auf alle Fälle auch für die coole Aufbereitung der Einsendungen, war wieder mal höchst unterhaltsam! 🙂

  2. Waylander sagt:

    „Metaplotversteher“
    Wie geil! 😀

  3. Schwefa sagt:

    Ach, you made my day! Gerstenkorn des Schwarzen Auges, ich werf mich weg!

  4. Iliricon sagt:

    Veröffentlicht ihr auch eine vollständige Liste (gerne auch anonymisiert)?

  5. Falk v.B. sagt:

    Vielen Dank für das Gewinnspiel und herzlichen Danke für den Preis.
    Ich hoffe auf mindestens fünf weitere Jahre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.