Cover und Klappentext zu „Das blaue Buch“

Das blaue Buch CoverGerade erschien mit Der weiße See der erste Band der sechsteiligen Theaterritter-Kampagne, nun gibt es neue Infos zum zweiten. Wie schon länger bekannt ist, wird Band 2 den Titel Das blaue Buch tragen. Auf der Ulisses-Produktseite findet ihr nun auch den Klappentext, welcher ein Horrorabenteuer in einem abgelegenen Kloster verspricht.

Auch das Cover, welches aus der Feder von Luisa Preißler stammt, ist mittlerweile verfügbar.

Das blaue Buch wird 64 Seiten umfassen und € 14,95 kosten. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Quelle: Ulisses

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Cover und Klappentext zu „Das blaue Buch“

  1. Feyamius sagt:

    Wird dieses Blaue Buch auch angemessen gefeatured? Man könnte das doch regelmäßig und seitenweise dem Aventurischen Boten beilegen. Diese Loseblätter ließen sich dann in ein Ringbuch einsortieren, das man separat erwerben könnte. Inhaltlich könnte es sich mit Überlebenstipps für das Bornland beschäftigen.

  2. Omach sagt:

    Vielleicht hab ich ja was verpasst aber:
    Das Blaue Buch – worst fantasy adventare title of all times outcompeting every single one of those:
    http://www.boredpanda.com/funny-book-titles-covers/

    Nur weil sich 50 Shades of Grey wie sau verkauft hat, kann man nicht einfach irgendeine Farbe mit irgendeinem Gegenstand zu einem Blockbuster kombinieren…

    Wenn die Ankündiung schon an Im Namen der Rose erinnert (mich zumindest), warum nicht sowas wie Im Namen des Blauen Buches.

    • Salaza sagt:

      Also,abgesehen davon, dass das für mich die Vergleiche maßlos übertrieben wirken – welche Verbindung ziehst du denn zwischen dem titel „Das Blaue Buch“ und „Der Name der Rose“?

      • Josch sagt:

        Viel peinlicher ist doch der Versuch, durch die Namensgleichheit mit Wittgensteins Untersuchung einer schnöden Rollenspielpublikation philosophischen Glanz zu verleihen. So nicht, liebe Redaktion. So nicht.

  3. Horadan sagt:

    Wenn ich den Titel lese und mir das Buch auf dem Cover so anschaue, ist eigentlich sofort klar, was Ulisses nun vorhat. Das ist ein klarer Verweis, welches Regelwerk hier sinnvollerweise Verwendung finden sollte, nämlich dieses: http://splitterwiki.de/wiki/Grundregelwerk

    • Salaza sagt:

      Ah, junger Padawan, die Anspielung geht aber auf ältere Quellen, als die von dir verlinkte zurück. DSAmäßig zwar noch jung, geht es aber an den Beginn von DSA4 zurück. Dem/der Interessierten empfehle ich einen Blick in Zeit der Ritter. Zum Ende hin könnte man z.B. auf etwas stoßen, was blau leuchtet und am namensgebenden Buch hängt.

  4. LordShadowGizar sagt:

    Dem Wahnwitz zum Gruße!

    Also hatte man schon zu Zeiten von DSA 4.0 Mondsplitter aus Lorakis, und darüber hinaus sich diese inneraventurisch auf Bücher geklatscht o.O?
    Was man hat, das hat man…wa? Und wieder mal waren uns die Aventurianer um ihre Zeit weit voraus xDDD!

    So long and thanks for all the Fish.

    Stefan Fritsch
    alias :
    LordShadowGizar

    • Salaza sagt:

      😀 Das heißt, die Loraker sehen die Reste Alverans über sich am Himmel hängen? Ist der Sternenfall das ominöse Ereignis der lorakischen Vergangenheit? Ist Lorkais also Dere in der fernen Zukunft? Bei Niobaras Unschärfe, ein Fall für Thamos Nostriacus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.