Aus dem Limbus: Tierisch Interessant

Blick in den LimbusUnsere neusten Funde aus dem DSA-Datenlimbus drehen sich um tierisches, frühlingshaftes, neue und alte Fanprojekte, Tipps zum Spielleiten und schöne Let’s Plays.

Rezensionen

Teilzeithelden.deDie Teilzeithelden haben die Regionalspielhilfe Die Flusslande rezensiert, welche die Regionen Kosch und Nordmarken beschreibt und stark unter dem Einfluss der dortigen Zwergenkulturen steht. Der Autor Torben Schulze-Prüfer beschreibt dabei sehr detailliert welche Informationen euch in den verschiedenen Kapiteln der Spielhilfe erwarten. Sein Fazit ist insgesamt sehr positiv, redundante Textstellen fallen allerdings negativ auf.
» Zur Rezension

Wenn wir schon im Kosch und den dortigen Zwergen sind, darf natürlich auch Angbar und das dortige Bier nicht fehlen. Der Ringbote widmet sich dem neuesten Heldenwerk Angbarer Bock.
» Zur Rezension

Engors DereblickEiner Fanspielhilfe der besonderen Art widmet Engor vom Dereblick eine Rezension. Der neusten Ausgabe das Myranor-Fanzines Memoria Myrana, welches inzwischen seit 15 Jahren Fans des Güldenlandes mit neuen Spielhilfen, Abenteuerideen und sonstigem Zusatzmaterial versorgt.
» Zur Rezension

Natürlich widmet sich Engor auch den offiziellen Publikationen und hat sich die neue Spielhilfe Aventurische Tiergefährten angeschaut. Die übergeordnete Thematik verschafft dem Band eine Struktur, die Engor bei den anderen Spielhilfen zur Fauna Aventuriens zu willkürlich erschien. Auch mit den schönen Bildern und der guten Verwendbarkeit im Spiel kann die Spielhilfe bei ihm punkten. Zum vollen Glück hätte sich Engor allerdings mehr rein aventurische Tiere gewünscht. Praktisch fast zum selben Fazit kommt auch kvm für den Weltenraum nach seiner eigenen Durchsicht.
» Engors Rezension
» Rezension im Weltenraum

Mitmachen

VierHeldenUndEinSchelmDie Aventurischen Tiergefährten sind auch Schwerpunktthema bei der März-Umfrage des Schelms von VierHeldenUndEinSchelm. Er fragt euch, was ihr von der Spielhilfe haltet und ob ihr sie kaufen würdet. Außerdem möchte er wissen, wie ihr euch nach dem Ende von DSAnews.de eure DSA Nachrichten beschafft.
Jeder Teilnehmer kann, sofern er es möchte, wieder etwas gewinnen, unter anderem auch die Aventurischen Tiergefährten als Hardcover.
» Zur Umfrage

DSAforum.deDie aktuelle DSAforum-Aktion Frühlingsgefühle  dreht sich um aventurische Kurzgeschichten und geht noch bis Ende März. Gesucht werden Kurzgeschichten rund um die Themen Frühling, Erneuerung, Umbruch oder auch die Liebe. Alle Teilnehmer erhalten ein kleines Badge. Die bisherigen Einsendungen sind im Downloadbereich des Forums zu finden.
» Zur Aktion

Spielleiter-Tipps

Magie im Rollenspiel

Teilzeithelden.deDie Teilzeithelden befassen sich mit der Verwendung von Magie im Rollenspiel. Wie schafft man es dauerhaft, das Geheimnisvolle, das dem Magischen innewohnt, zu erhalten, ohne das Zauber zu stumpfen Werten und Regelanwendungen werden?
Dabei werden verschiedene Ansätze vorgestellt, die sich teilweise ergänzen, aber auch ausschließen können. Ein richtig oder falsch gibt es dabei nicht, SpielleiterInnen wird nahegelegt sich frei innerhalb dieser Ideen zu bewegen, um für sich und das verwendete System eine gute Lösung zu finden. Auf DSA speziell wird nicht eingegangen, durch die umfassende Beschreibung der Zauber, ihrer Hintergründe und Wirkung haben SpielleiterInnen allerdings besonders viel an Material zur Hand, um die Techniken einzusetzen. Das hat natürlich den Nachteil, dass Magie wenig geheimnisvoll für die erfahrenen SpielerInnen ist, da bietet es sich vielleicht an, ausgetretene Pfade erzählerisch auch mal zu verlassen.
» Zum Artikel

Festgefahrener Plot und die Anwendung von Wahrsagen

Donnerhaus.euDas Problem kennt wohl jeder. Die Gruppe kommt nicht weiter. Der Plot ist festgefahren oder die Gruppe ist total vom Weg abgekommen, weil sie eine wichtige Information übersehen hat. Meist endet es dann damit, dass das Spiel pausiert und man sich erstmal Out-Game darüber im Klaren werden muss, wo das Problem liegt. Donnerhaus findet das unbefriedigend und berichtet von einer bereits angewandten Idee, wie man so eine Situation Ingame aufbrechen kann. Kern ist dabei ein Charakter, der ein Talent für das Wahrsagen besitzt, welches er mit Hilfe von Tarotkarten anwendet (In DSA wären dies entsprechend Inrahkarten).

Zwar wird Prophezeien oft in Abenteuern oder von Spielleitern als Impuls genutzt, dort aber zumeist von der Spielleitung. Hier ist es der Spieler selbst, der der Spielleitung und den anderen Charakteren neue Starthilfe gibt.

Zudem gibt es in dem Beitrag auch eine Anleitung, wie man ein Tarotspiel als Storyboard für sandboxlastige Kampagnen benutzen kann. Das Kartenlegen bietet dem Spielleiter auch eine gute Möglichkeit, Einblicke in die Wünsche seiner Spieler zu bekommen, wenn sie sich an möglichen Deutungen von Karten in Bezug auf ihren Charakter beteiligen, ohne dabei die Charakterebene verlassen zu müssen. Donnerhaus bietet die selbst verwendete Interpretationshilfe für Tarotkarten zum Download an, allerdings ist diese nur auf Englisch verfügbar.
» Zum Artikel

HeinzCon – Wer ist eigentlich Heinz?

Heute geht die HeinzCon zuende, die Hausconvention vomUhrwerk-Verlag. Schirmherr der Veranstaltung ist die weiße Eule ‘Heinz’. Und da hier sowieso gerade alles tierisch gut ist, fragen wir doch mal: Wer ist dieser Heinz eigentlich?
Die Antwort darauf ist natürlich: Näk! Nuk Näk Näk*
*Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Heinz Featherly, die gottgleiche Plüscheule, istwar das Maskottchen von Orkenspalter TV. Seinen ersten Auftritt bei Orkenspalter TV hatte die damals noch etwas zurückhaltende Eule… Verzeihung…  der wütende, schwebende Eulerich, am 19.10.2010 bei einer Rezension zu der Dunkle-Zeiten-Box  (YouTube).
Bereits in der dritten Rezensions-Folge, Zum Mondenkaiser (YouTube), glänzte der flauschige Professor als ausgewiesener Experte, der mit unvergleichlicher Wortgewandtheit die schwierigsten Themen erklären konnte.
Seine darauffolgende Karriere war beispiellos, sowohl für das Tier-, als auch das Menschen- oder Plüschreich. Wer kann schon von sich behaupten im Fach Rollenspiel promoviert zu haben und Blitze aus dem Hintern (YouTube) werfen zu können?
Es folgten Auftritte als Kalendermodel (Orkenspalter TV Kalender 2015), als Inspiration für einen Energydrink (präsentiert auf der Spiel ’12 – bisschen weiter unten) und es gibt sogar so etwas wie die Bibel des Eulenkultes: Das Buch Heinz (PDF).
Illustratoren legten ihm ihre Werkezu Krallen, es gibt ein Kartenspiel rund um seinen Mythos und er war sogar für einen kurzen Moment Selbsternannter CEO von Nandurion, welches vor einiger Zeit mal die Ehre hatte ein Interview mit ihm führen zu dürfen.
Update: Leider müssen wir mitteilen, daß Heinz nicht mehr das Maskottchen von Orkenspalter TV ist. Nachdem die kontroversen Punkte, die er bei Orkenspalter TV ansprechen wollte, abgelehnt wurden (pfui), und er in letzter Zeit zuwenig Screentime dort hatte (2x pfui), hat er seinen Doktorhut genommen (YouTube) und sich davon gemacht, um ein eigenes Format zu gründen. In Der Schnabel der Welt (YouTube) befasst er sich mit der Suche nach dem Feinbild und spricht endlich all die Dinge an, die sich die gemäßigten Weicheier von Orkenspalter TV nicht zu fragen wagen. Weiter so Heinz!

Ja großartig, aber wieso HeinzCon, wenn das doch die HausCon vom Uhrwerk-Verlag ist?

Auch hier ist die Antwort einfach: Näk! **

** Die HeinzCon wurde von Orkenspalter TV und dem Uhrwerk-Verlag gemeinsam ins Leben gerufen. Und seien wir ehrlich, niemand kann Heinz widerstehen!

YouTube

DSA-Kampagnen

Frosty Pen&Paper OnlineMan will sie am liebsten alle spielen, die großen Kampagnen. Die sieben Gezeichneten (bzw. Borbarad-Kampagne), Phileasson-Saga, Das Jahr des Feuers… aber manchmal will es einfach nicht gelingen. Nicht alle Gruppen bleiben über die vielen Jahre zusammen die so eine Kampagne dauert. Man möchte den Traum aber nicht aufgeben und vermeidet sich selbst zu spoilern, verliert ein bisschen den Anschluss an die aktuelle aventurische Geschichte und dann irgendwann, will man doch im hier und jetzt spielen.
Vielleicht hat man auch lange kein DSA gespielt und will sich wieder einlesen oder nochmal rekapitulieren, was man selbst damals im Spiel erlebt hat. Gar nicht selten findet man daher in Foren oder auf Facebook die Bitte, doch mal eben alles kurz zusammengefasst zu bekommen, was im besten Falle milde belächelt wird.

Wer will sich das schon antun? Frosty Pen&Paper Online möchte! Mit seiner Videoreihe Was ist… stellt er sich dieser Herausforderung und fasst für euch die großen Kampagnen zusammen. Nach der Phileasson-Saga (Teil #1, Teil #2, Teil #3, Teil #4)  folgt nun die Borbarad-Kampagne (Teil #1, Teil #2. Weitere folgen). Zurücklehnen und ganz entspannt Wissen vermehren.

Was wünscht ihr euch auf YouTube?

Die Pen-and-Paper-YouTuberInnen haben das Netzwerk Pen&Paper-Tube gegründet, um sich besser untereinander zu vernetzen. Gestartet wurde das ganze mit einer Umfrage,  in der es darum ging auszuloten, was die Zuschauer eigentlich genau sehen wollen. Das Ergebnis der Umfrage liegt seit ein paar Tagen vor. Es gab 1180 Teilnehmer, 220 davon haben auch Kommentare mit Anregungen hinterlassen.

Das Interessanteste Frage war vermutlich: Was wollt ihr sehen?

Die Top 5:

  1. Actual Plays/Let’s Plays
  2. Spielleitertipps
  3. Tutorials zu Regeln
  4. Rezensionen
  5. Spielhilfen

Die beliebteste Länge der Videos sind ca. 30 Min (Für Actual Plays natürlich mehr), die Tageszeit zu der Videos angesehen werden, lag bei knapp zwei Dritteln der Teilnehmer Abends oder Nachts. Die Zuschauerschaft setzt sich zum großen Teil (77%) aus SpielerInnen zusammen, die auch SpielleiterInnen sind. Nur 7% sind reine ZuschauerInnen, die übrigen spielen nur, aber leiten nicht. Mit Abstand am Liebsten werden Actual Plays geschaut, die von einer Gruppe am Tisch gespielt werden.

Die 10 bekanntesten YouTuberInnen des Netzwerks sind laut Umfrage:
Ben&Paper, Phexarius, Frosty Pen&Paper Online, Affendämon TSU, Clawdeen spielt, Nick-Nack, Mischka_RPG, DerKoali, Meister Umbreon, Famelors 3872ste Schuppe

Orkenspalter TV wurde zwar bei der Umfrage mit aufgenommen, ist aber bislang kein Teil des Netzwerkes, deswegen taucht es in der Auswertung nicht auf. Aktuell  sind 32 Kanäle an einer Teilnahme des im Aufbau befindlichen Netzwerkes interessiert.

In den Kommentaren gab es vor allem großes Lob für die Macher. Außerdem wurde betont, wie wichtig eine gute Qualität der Videos, gerade beim Ton, ist, um sie genießen zu können. Humor und Spannung sollten das wichtigste bei den Videos sein, keine langen Tavernen- oder Würfelszenen.

Angeregt wurde beispielsweise so etwas wie Meistergedanken nach Actual Plays zu senden (um weitere Informationen zum Abenteuer zu bekommen), Themenvideos zu aventurischen Regionen und Interviews mit RedakteurenInnen. Auch wurde oft gefragt, ob man an Videos mitwirken könnte. Dies kann aber nur jeder der Tuber selbst beantworten. Einfach mal bei eurem Lieblingstuber nachfragen. Weitere Anregungen und Wünsche könnt ihr auch als Kommentar unter einem Video zum Umfrageergebnis posten. Eine gemeinsame Anlaufstelle, bis auf einen internen Discord, haben die Netzwerk-Tuber noch nicht, aber sie befinden sich auch noch in der Findungsphase. Wir halten euch gerne auf dem Laufenden wie sich das ganze entwickelt.

» Zum Umfrageergebnis (Phexarius – YouTube)

Podcast

Während Mr. Turkelton TV (YouTube) im Podcastbereich ein alter Hase ist und bereits einen Nerdcast, Cine Cast und Playstation Cast betrieben hat, so ist er noch recht neu auch in Aventurien und dem Rollenspielbereich unterwegs. Wobei das relativ ist, inzwischen ist er schon ein ganzes Jahr dabei (YouTube).In seinem Aventurischen Podcast berichtet er begeistert von seiner Begegnung mit der Community und seinem Weg als neuer DSA-Spieler. Inzwischen leitet er DSA auch bei Roll20 und wer mag kann auch mitspielen, wenn ein Platz frei ist. DSA ist auf der Plattform allerdings bislang nicht wirklich vertreten, weshalb Mr. Turkelton an den digitalen Charakterbögen der Plattform mitarbeitet, um dort auch DSA Heldenbögen verfügbar zu machen. In seinem aktuellen Podcast berichtet er von seinem Besuch beim Kaiser-Raul-Convent (YouTube), ausserdem enthält die Folge ein langes Interview mit Markus Plötz.

Lasst uns spielen!

Die Alriks Die Alriks spielen Der Wald ohne Wiederkehr, natürlich auf ganz alrikhafte Art und mit dem eigenen Universalregelwerk Fabula, welches ihr auf der im Aufbau befindlichen Homepage der Truppe herunterladen könnt. Wer nicht weiß warum er sich gerade einer Truppe Alriks anvertrauen sollte… könnten ja verdeckte Echsenwesen sein… der findet im neuen Kanaltrailer Video mehr Informationen.

Was nur ein Let’s Play? Ja, dieser Artikel ist bereits hart eskaliert, oder nicht? Die von uns Vorgestellten Reihen laufen natürlich weiter, nächstes mal gibt es wieder mehr.

Zum Abschluss lieber noch ein paar tierische Wiki-Happen.

Wiki-Aventurica

Über fenia

Hallo, ich nenne mich fenia und bin seit 2004 in Aventurien unterwegs. Die letzten Jahre könnte man mich im DSAForum getroffen haben, wo ich Administratorin bin, oder bei DSANews. Ich liebe selbstgemachtes, daher liegen mir besonders Fanprojekte am Herzen.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus, Das Schwarze Auge, Fanprojekt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Aus dem Limbus: Tierisch Interessant

  1. Frosty sagt:

    ein sehr schöner, langer und ausführlicher Artikel mit viel Liebe.

    danke an Fenia für die Erwähnung und dass Nandurion wieder zurück kommt <3

  2. fenia sagt:

    Bei uns hat sich ein Fehler eingeschlichen! Jawohl ein Fehler! Keinesfalls sind wir Teil einer Gruppe die kritische Berichterstattung wegzensiert oder Berichte schönfärbt. Daher haben wir total freiwillig und ohne Androhung rechtlicher Konsequenzen aus irgendeiner Richtung, unsere kleine Infobox über den großartigen, wunderbaren, einzigartigen, schlauen, und weisen Heinz um ein kleines Update ergänzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.