Aus dem Limbus: Berge des Rezensionswahnsinns mit Ratten im Gemäuer

Blick in den LimbusEs sollte eigentlich eine Faulheitsvertretung geben, denn ja, letzte Woche war ich zu faul den Limbus zu durchforsten und nun muss ich zwei Wochen nachholen. Das ist blöd, aber lieber jetzt, als wenn es drei Wochen sind. Eure tollen Arbeiten haben die Aufmerksamkeit schließlich auch verdient. Natürlich ist es wieder so lang geworden das ihr auch eine Woche dran lesen könnt. Diesmal geht es also um einen Berg von Rezensionen, einen Hilferuf, Phantastik, Preise, natürlich um die RatCon 2019 sowie alte und neue Fanprojekte.

Rezensionen

Passend zu unserem Interview mit Rafael Knop, dem Autor der Donnerwacht-Kampagne, gibt es auf dem Sternenwanderer-Blog die Rezension zu den beiden Kampagnenbänden zu lesen.
» Zum Artikel

KrallenspurenDie Teilzeithelden folgen derweil den linearen Krallenspuren in die alte Stadt Zhamorrha. Insgesamt fällt die Wertung dabei positiv aus, auch wenn es ein bisschen mehr Freiraum für die Spieler hätte geben können. Aber gute Spielleiter*innen kriegen das sicher hin.
» Zum Artikel

Fest der FeindeUnd nachdem sie aus den Ruinen der alten Stadt draußen sind, feiern die Teilzeithelden noch fröhlich das Fest der Feinde. Dieses bietet viel mehr Möglichkeiten zum Sandboxing, allerdings sind diese nicht so gut mit der eigentlichen Handlung des Abenteuers verzahnt. Es bleibt hinter seinen Möglichkeiten.
» Zum Artikel

Auf der gleichen Party könnten sie allerdings einigen Orkenspaltern begegnen, die das Fest der Feinde ebenfalls rezensiert haben.
» Zum Video

Ilaris 2.0Auch Engor hat die zwei Wochen vom letzten Limbusblick an gut genutzt.
Zum einen hat er sich die Druckversion von Ilaris angeschaut und ist sehr angetan von der professionellen Umsetzung des Fanwerks.
» Zum Artikel

Zum anderen hat er sich das Heldenwerk Federfall angeschaut (Hey, das steht noch nicht im Wiki Aventurica, mag das mal bitte jemand anlegen der das Abenteuer besitzt? – Danke!), das mit der Fortführung des Sternenfallmetaplots und tollen Figuren Punkten kann, allerdings gibt Engor größere Abzüge dafür, das der Einfluss der Helden auf den Verlauf viel zu gering ist.
» Zum Artikel

Aventurisches PandämoiniumDas Aventurische Pandämonium hat er sich ebenfalls angeschaut und gleich mal zum Besten Bestiarium gekürt. Besonders gefallen die kleinen Abenteueranregungen bei den Beschreibungen, die klare Thematik des Bandes und das es auch einige neue Dämonen gibt.
» Zum Artikel

 

Der Schlachtenwüter rezensiert die schwarze Katze
» Zum Video

 

Mit dem Rabenerbe hat sich der Ringbote befasst und stellt eine absolute Empfehlung für den Auftakt der Al’Anfa Romane von Heike Wolf aus.
» Zum Artikel

Hilfe!

HeldenpicknickIhr kennt sie aus unserem Lass uns spielen-Bereich. Das Heldenpicknick. Der Podcast mit Hörspieltechnik hat uns schon so manche tolle Runde auf die Ohren geknallt. Das Projekt gehört zu Seitenwaelzer.de und die haben gerade ein echtes Problem. Wegen eines Bildes in einem älteren Artikel wurde die nicht-kommerzielle Seite abgemahnt und muss nun Abmahn- und Anwaltskosten stemmen, die die studentischen Betreiber so nicht tragen können. Daher wurde eine Sammlung gestartet. Helft Seitenwaelzer und dem Heldenpicknick!
» Zur Sammlung

Memoria Myrana

Die neue Ausgabe des Fan-Magazins das sich mit den Welten außerhalb von Aventurien beschäftigt ist erschienen. Entdeckt Spielorte, Rituale, Abenteuerszenarien,Kulte, Heldentypen und Kurzgeschichten in Myranor, Vesayama und Rakshazar. Wie immer wunderbar gestaltet und illustriert!
» Zur Memoria Myrana

Grubenkampf

DnalorNach Rakshazar führt uns auch der neuste Blogbeitrag von Dnalor. Zum aktuellen Karneval der Rollenspielblogs der das Thema GLADIATOREN, WRESTLER & FALLOBST hat, präsentiert er uns einen Grubenkampf.
» Zum Artikel

Interview

VierHeldenUndEinSchelmDer Schelm hat Kawe Weissi-Zadeh zum Interview gebeten, der an Spoken Adventures beteiligt ist. Diese hatten gerade einen Kickstarter am Laufen, der aus dem Vampir von Havena ein interaktives Soloabenteuer als Hörspiel machen wollte. Allerdings erstmal nur auf Englisch. Da die Finanzierung aber nicht zustande kam, wurde der Kickstarter abgebrochen.
» Zum Interview

Spielleitertipps

Wie groß sollte eine Spielgruppe eigentlich sein? Lieber mehr oder lieber weniger Spieler*innen? Dieser Frage hat sich der Fanatiker gewidmet und stellt fest: Aller guten Dinge sind … lest selbst 😉
» Zum Artikel

Ihr sucht schnell eine Abenteuer Idee oder Geschichte? Benutzt doch den kleinen RPG Story Generator!
» Zum Generator

Podcast

Mit toxischer Männlichkeit im Rollenspiel beschäftigt sich der GenderswappedPodcast von Ex-Nanduriatin Curima und früherer DSA-Autorin Judith Vogt, die sich zu diesem Thema noch den Roll-Inclusive-Autor und Kinder- und Jugend-Therapeuten Frank Reiss sowie den Autor und Podcasterinnen-Mann Chris Vogt eingeladen haben. Dabei gibt es zunächst eine Einführung zum Thema, dann folgt die Thematisierung auf Charakterebene und die Auswirkung auf die Gruppe am Tisch. Der Titel mag vielleicht auf manche etwas aggressiv wirken, aber der Podcast ist sehr differenziert und zeigt auch die Grenzen auf, die Männern dadurch gesteckt werden und sie auch benachteiligen.
» Zum Podcast

Preis-Wert

Deutscher Phantastik PreisFür den Deutschen Phantastikpreis könnt ihr Bücher nominieren, die 2018 das erste Mal erschienen sind. Es gibt verschiedene Kategorien, darunter Roman und Comic, aber auch Sekundärwerke und als Sonderpreis 2019 die Beste Übersetzung mit dem Vorschlag „ta’puq mach – Der kleine Prinz auf Klingonisch & Deutsch“.
» Zur Nominierung

VierHeldenUndEinSchelmSelber Preise gewinnen könnt ihr bei der August-Umfrage des Schelms
» Zur Umfrage/Gewinnspiel

RatCon 2019

Es ist mal wieder RatCon und die DSA-Zentrale befindet sich an diesem Wochenende in Limburg bei der Haus-Convention des DSA Lizenzinhabers Ulisses Spiele. Für eine Kolumne die in der Regel Sonntags rauskommt (heute mal Montags), ist jetzt schon ein bisschen Hopfen und Malz verloren. Also widmen wir uns nicht dem was man am Wochenende so erleben konnte, sondern schon mal der Nachlese.

Nandurion z.B. hat das ganze Wochenende von der RatCon getwittert, ebenso wie Nuntiovolo. Auch wurden die Workshops bei Twitch übertragen, wo ihr sie auch noch anschauen könnt. Auch in diversen Blogs wird es vermutlich noch eine Nachlese geben.

Einige Informationen zu kommenden DSA Dingen die auf der RatCon verkündet wurden:

 

  • Den ersten Teil der Sternenträgerkampagne “Der Ruf der Bahalyr” und „Eiserne Flammen“ gab es schon auf der Ratcon zu kaufen.
  • Der erste Pardona-Roman von Mháire Stritter ist fertig und sie sitzt bereits am zweiten Band. Erscheinen werden die Romane voraussichtlich 2020.
  • Schatten der Macht wird vermutlich noch im September ausgeliefert
  • Spielkartenset zum Aventurischen Pandämonium und neue Schicksalspunkte mit dem Motiv ‘Kampf’ sind auch ab jetzt zu haben
  • Ab September wird es einen “DSA Collectors Club” geben, der sich an Sammler richtet. Mit diesem hat man Zugriff auf exklusive Produkte und Vor-PDFs, die Bestandteil einer neuen Feedbackschleife sein werden.
  • Hardcover-Ausgaben wird es nur noch in einer einzigen Auflage geben. Wenn weg, dann weg. Danach gibt es nur noch Softcover.
  • Aranien wird die nächste Regionalspielhilfe sein und vermutlich im September erscheinen.
  • Mit “Die Dampfenden Dschungel” soll bald eine Spielhilfe zum tiefen Süden und den Waldinseln erscheinen. Hierbei konzentriert man sich vor allem auf indigene Stämme und nicht auf die Kolonien der großen Staaten.
  • Für die Thorwal-Spielhilfe wird es ein Crowdfunding geben, das vermutlich im vierten Quartal dieses Jahres starten wird.
  • Der Vorverkauf für die Tickets zum Kaiser Raul Konvent 2020 wird am 14.08.2019 bzw. dem 28.08.2019 stattfinden. Zuerst haben die Besucher des letzten Jahres Vorkaufsrecht auf 50% der Karten, die anderen 50% können von neuen Interessenten erworben werden. Das Ulmenkabinett wird ausgelost.
  • Das Aventurische Götterwirken II wird im Oktober 2019 erscheinen
  • Das Crowdfunding zum Cthulhu Mythos in DSA wird am 14.08.2019 starten. Dabei soll der Mythos in die Welt eingebettet werden und nicht nur ein zusätzliches Bestiarium sein. Es wird eigene Abenteuer geben oder auch das Tagebuch eines Noioniten, der die Wahnvorstellungen seiner Patienten aufzeichnet.
  • Den dritten Band der Prachtausgabe der Phileasson Saga wird es wieder in Leinen- und Echtleder geben.
  • Das Aventurische Herbarium I wird vermutlich im Oktober erscheinen (Richtig, Teil II wird es auch geben). Alle bisherigen Pflanzen aus DSA, auch alten Editionen, Regionalspielhilfen etc. sollen enthalten sein.
  • Der Kurzgeschichtenband “Kerkergeschichten” wird die Hintergründe der Ikonischen Helden von DSA5 behandeln
  • Misha und der Wolf” wird ein DSA-Kinderbuch sein
  • 2020 erscheint mit Book of Heroes ein neues DSA Computerspiel. Ein Singleplayerspiel mit der Möglichkeit, mit bis zu vier Spielern im Coop-Modus zu spielen. Es soll in der Zeit des aktuellen Metaplots spielen. Ereignisse im Spiel sollen sich auch auf den Metaplot auswirken. Mehr Infos und Newsletter zum Spiel: https://wildriver.games/dsa
  • Orkenspalter TV arbeitet an einem Dokumentationsfilm zum Schwarzen Auge, einen Teaser gab es auf der RatCon zu sehen

Über Fenia Winterkalt

Hallo, ich nenne mich Fenia Winterkalt und bin seit 2004 in Aventurien unterwegs. Die letzten Jahre könnte man mich im DSAForum getroffen haben, wo ich Administratorin bin, oder bei DSANews. Ich liebe selbstgemachtes, daher liegen mir besonders Fanprojekte am Herzen.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus, Das Schwarze Auge abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Aus dem Limbus: Berge des Rezensionswahnsinns mit Ratten im Gemäuer

  1. Kleine Korrektur: Die großen Hardcover-Ausgaben wird es nur noch in einer Auflage geben, danach kommen nur noch die Softcover-Taschenbücher. Danke für die Limbus-Reise, fleißige Fenia!

  2. Pingback: RatCon-Nachlese: Ein Überblick – Nuntiovolo.de

  3. GTStar sagt:

    Steht aber immer noch nicht da?

    • Nottel sagt:

      Bei mir steht da seit gestern schon „Hardcover-Ausgaben wird es nur noch in einer einzigen Auflage geben.“ Vielleicht liegt es an Deinem Browser-Cache?

      • Gernot Ohrner sagt:

        Achso. Ja, das steht da, aber nichts von den Taschenbüchern. Ich dachte das sollte dahin (weiß ja nicht, was vorher dort stand). So klingt es jedenfalls, als wenn nichts nachkommen würde 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.