Disput: Orkpack – Fantasy Ambience Sampler

Orkpack-Fantasy-Ambience-Sampler-CoverUnseren Lesern dürfte er bereits ein alter Bekannter sein: Ralf „Orkpack“ Kurtsiefer, der uns DSA-Fans regelmäßig, z.B. im Nandurion-Adventskalender, kleinere und größere Musikstücke zum Geschenk macht. Wer mal etwas mehr von ihm hören möchte, der  kann seine Musik aber auch auf CD erstehen.

Das Repertoire der Hintergrund-Musik umfasst dabei mehr Settings als nur Aventurien und Myranor. Als Querschnitt durch seine Rollenspiel-Musik hat Ralf vor nicht allzu langer Zeit den Fantasy Ambience Sampler veröffentlicht. Grund genug, für drei unserer Einhörner das Werk einmal genauer anzuhören und ihre Meinung in einer Rezension zu disputieren. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

» zur Rezension

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Musik, Myranor, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Disput: Orkpack – Fantasy Ambience Sampler

  1. melanie sagt:

    Eine wirklich ausführliche Rezi, alle Achtung! Leider ist euch aber ein gewaltiger Fehler unterlaufen. Dass ihr die Western Töne in den letzten Stücken vermisst, liegt daran, dass sie nicht für Deadlands sondern für DUNGEONSSLAYERS komponiert wurden!!! 😉

    • Salaza sagt:

      Ayayay, mea culpa. Das muss ich auf meine Kappe nehmen – möglicherweise einsetzende Altersdemenz gepaart mit Hitze. Wir werden das natürlich zügig anpassen.

      • Josch sagt:

        Grossartig 😀 Ich hab natürlich einfach mal geglaubt, was Opa Salaza da wieder ins geteilte Dokument geschrieben hatte, zumal ich mit Dungeonslayers eh nix hätte anfangen können. Da wir die Zuordnungen bei der Bewertung vollkommen ignoriert haben, fiel das jetzt gottlob nicht ins Gewicht, auch wenn es zu einigen skurilen Interpretationsverrenkungen geführt hat, an denen sich unsere Leser hoffentlich erfreuen können 🙂

  2. Vibarts Voice sagt:

    Ich würde jetzt gerne mit ascii-Zeichen einen riesigen, hysterisch lachenden Smiley malen, der sich vor Lachen auf dem Boden wälzt. Da ich das nicht kann, muss ich es als Text inhaltlich formulieren:

    MANN, sind wir doof!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.