Ulisses: Produktneuheiten und viel Magie

Ulisses LogoAm Ende braucht dann doch alles einen Namen. Wer also von aventurischen Namen und ihren Hintergründen nicht genug bekommen kann, kann sich daran ab November freuen.

Ebenfalls für den November angekündigt, ist Die silberne Wehr – der 5. Teil der Theaterritter-Kampagne.

Immer wieder nachgefragt, sind die Spielkartensets jetzt auch digital verfügbar und wurden prompt auch zum Bundle verschnürt.

Zum Ende zaubern wir für euch noch statt einem Kaninchen das Cover der limitierten Edition von Aventurische Magie aus dem Hut. Dazu verteilt Ulisses Lesestoff, um die Wartezeit etwas zu verschmökern. Also Hüte zurechtgerückt und Nasen vertieft in Teil 1 und Teil 2 der magischen Werkstattberichte.

Quellen: Namen, Spielkartensets, Theaterritter 5, Magie (I, II, III)

Über Derya Eulenhexe

Derya wird auch über den Namen Milena gerufen und durchstreift seit dem Herbst 2010 Aventurien. Dabei war der nanduriatische Bote bisher ihr ständiger Begleiter und seit Anfang 2016 ist sie nun ebenfalls als Schreiberin dabei.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, Regelwerk, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Ulisses: Produktneuheiten und viel Magie

  1. Gumbi sagt:

    96 Seiten voller Namen…
    und mal wieder ein Haufen Sonderfertigkeiten…
    für 25 Euro…
    Keine weiteren Fragen euer Ehren!

    Aber es wird sicherlich Menschen geben, die auf diesen Band sehnsüchtig gewartet haben…

    • Mechanicus sagt:

      Irgendwo in einer Meldung steht da bestimmt auch dabei das der Band nicht ganz Ernst gemeint ist und wie das Rahjasutra ein unnötiger DSA Band wird den man eigentlich nicht braucht! 😉

      Aber es scheint ja Käufer zu geben!

      Habt Spaß damit!

      Mechanicus – Der eine komplette Sammlung DSA 1 bis 4 zu Hause hat und nur noch Abenteuer und Regionalspielhilfen kauft 🙂

  2. Disaster (Alex Spohr) sagt:

    Hmmm, ich persönlich kann eigentlich nur vom Standpunkt des Meisters sagen, dass eine Namenssammlung, die ich schnell aufschlagen kann, um meine Abenteuer vorzubereiten für mich ziemlich nützlich ist. Gerade, wenn man nicht immer Achmeds, Alis und Al’Riks in den Tulamidenlanden herumlaufen lassen möchte, sondern auch mal ein paar andere, gut klingende Namen verwenden will, ist das zur Vorbereitung super. Braucht man das? Nö, ich denke, jeder kann auch auch ohne das Namensbuch auskommen. 🙂

    • Krassling sagt:

      Oder man macht es so wie bisher, dass man ein paar Dutzend Namen in jeder Regionalspielhilfe unterbringt. Wer dann eine Region vertiefen will hat gleich die passenden Namen dazu. Wenn ich also tulamidische Namen haben will und zu faul mir selbst Listen anzulegen, dann kann ich die in meiner Tulamidenlandespielhilfe haben ohne für 200 nivesische Namen bezahlen zu müssen.
      Ich bin sehr gespannt auf das Produkt. Ich würde auch gar nicht behaupten, es sei nutzlos. Nur das Preis-Leistungsverhältnis ist vollkommen irre. Aber schön, dass es immer mehr Produkte gibt, die eigentlich keiner mehr braucht. Die Rechnung scheint ja immer noch aufzugehen, sonst würde man das nicht produzieren. Bislang haben Käufer wie der Mechanicus immer für genügend Grundumsatz gesorgt. Mal sehen ob das so bleibt.

    • aeq sagt:

      Das große Problem ist doch, dass es ein vollkommen hinreichendes Namensbuch bereits gibt: http://www.chizuranjida.de/dsa/dokumente/namen.pdf
      Wem das nicht genügt, der kann sogar noch den Zufallsgenerator von http://dsa.itemcards.com/ nutzen.

      • Namensliebhaber sagt:

        Ich sehe hier eigentlich überhaupt kein „Problem“. Natürlich gibt es andere Quellen aus denen man Namen ziehen kann, sei es die (zugegebermaßen sehr begrenzte) Auswahl im Regelwerk, die recht ausführlichen Listen in den Regionalspielhilfen oder kostenloses Fanmaterial im Internet. Ich bin auch sehr froh, dass es so ewas gibt. Aber wer sagt denn, dass das Namensbuch das besser oder schlechter macht? Es ist erstmal ein Angebot für alle Leute, die Interesse an Namen haben und es als Bereicherung verstehen, im Spiel oder bei der heldengenerierung eine große Auswahl zusammen zur Hand zu haben.

        Exkurz: Als ich damals Vater geworden bin, haben meine Holde und ich auch Namensbücher gewälzt, und irdisch gibt es davon viele. Viel zu viele sogar, wenn es nach mir geht. Wir haben trotzdem noch mindestens drei davon irgendwo und inzwischen sind auch noch zwei weitere Kinder und der Kater nach Vorschlägen darin benannt worden. Kann man machen, muss man aber nicht. Uns hat es geholfen und die Investition hat sich gelohnt.

        Nutzlos darf ich das Buch gerne für mich finden, maße mir aber nicht an, das gleich für Andere mit zu beurteilen. Ich schüttel ja auch nicht den Kopf, mache dem Hersteller Vorwürfe oder beschwere mich gar, nur weil er ein neues Freizeitrad rausbringt – und das, wo ich als leidenschaftlicher Sportradfahrer schon sehnsüchtig auf das neue Modell warte. Naja, ich denke manchmal darüber nach, lache dann über mich selbst und lasse es sein.

        Aussagen über das Preis-Leistungs-Verhältnis würde ich persönlich auch erst treffen, wenn ich mir einen Überblick über den Inhalt verschaffen konnte. Ich bin sicher, wenn es ordentlich gemacht ist, ist das eine Menge Arbeit, für die man viel Fleiß und Durchhaltevermögen braucht und Liebe zum Sujet. Und weil es ein Nischenprofukt ist, das siche rnicht jeder kauft, kostet es Geld. Das kann ich ausgeben, wenn mir der Inhalt es wert ist oder eben nicht.
        Selbst wenn es einfach nur zusammenkopiert ist, was ich mir aber nicht vorstellen kann, ist das eine Heidenarbeit. Die Namenslisten in den bisherigen Produkten vor DSA5 waren nämlich vor allem eins: schön uneinheitlich. Und Eevie hat schonmal etwas ähnliches als sehr liebevoll aufgmachte Fanspielhilfe produziert, die ich sogar bis heute ab und an benutze (zu finden unter: http://webzine.nandurion.de/2011/09/02/zwolfgottergefalliges-namensbrevier/).

        Von daher bin ich schon sehr gespannt, was genau da kommt. Zumindest über die Ankündigung freue ich mich schonmal.

  3. Der Grünschnabel sagt:

    Kann mich meinen Vorrednern insofern anschliessen:

    -Wers braucht… (ich nicht. Einerseits habe ich ja Fantasie und anderseits gibts ja im Internet genug Inspiration für exotische Namen!).
    @aeq: Danke für die Links!

    -Zitat zur Produktbeschreibung auf der Homepage: „Aventurische Namen enthält darüber hinaus auch Neue Vor- und Nachteile und Sonderfertigkeiten rund um die Namensgebung.“

    Och nee, bitte nicht! Sonst haben gewisse Helden plötzlich den Namen [XY], weil der +1 auf irgendetwas und -1 auf was anderes liefert. Muss nicht sein!

    -Ein kleines Büchlein im Vademecum-Format zu einem vernünftigen Preis… ginge ja noch… aber ein Hardcover mit 96 Seiten zu solch einem stolzen Preis…

  4. Rekki Thorkarson sagt:

    Wahrscheinlich ist auch ein Kapitel über Wahre Namen von Dämonen und entsprechende Sonderfertigkeiten enthalten um das Buch interessant zu machen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.