Morgen beginnt die 20. DreieichCon

In nicht einmal 24 Stunden ist es soweit, dann findet das inzwischen 20. Dreieicher Rollenspieltreffen statt. Im Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen (bei Frankfurt am Main) darf dann vom morgigen Samstag bis zum Sonntag um 18 Uhr gespielt, geleitet, geschaut, gekauft und geplaudert werden.

An offizieller Unterstützung durch die Alveraniare und Myraniare mangelt es auf dem DreieichCon auf jeden Fall auch nicht.

Am Samstag müssen sich echte Helden beim Abenteuer Die Rückkehr der Schwäne von Chris „Xeledon“ Gosse im Hohen Norden, genauer gesagt in Eestiva, behaupten und es wird sich zeigen müssen, ob die Helden sich gegen Nagrachs kalten Hauch behaupten und den Frühling zurückbringen können.

An beiden Tagen bieten die Alveraniare Ingo „Famerlor“ Mittas und Christian „Mythrael“ Hötting ihre Runden an. Ingo Mittas führt euch in Spitzohren sind immer böse zur Warenschau nach Riva, wo neben Neid und Missgungst sich auch das ein oder andere Geheimnis unter der Stadt finden lässt.

Wohingegen euch Christian Hötting in Zyklopensprung auf die Zyklopeninseln schickt, wo die Helden mit manchem Mythos aufräumen, Traditionen brechen werden und die Reise von Insel zu Insel zum namensgebenden Zyklopensprung wird.

Genauso bieten die beiden Myraniare Christian „Icemna“ Saßenscheidt und Jürgen „Quoran“ Roth ihre Runden an beiden Tagen an. Christian Saßenscheidt führt euch in Teeernte auf die Insel Era’Sumu, wo ein Mitglied eines imperialen Handelshauses versucht, sich einige sonderbare Gegenstände der Insel anzueignen. Dafür braucht er Spezialisten von außerhalb, die keiner vermisst, sollten sie scheitern …

Im Abenteuer Wertvolle Fracht von Jürgen Roth scheint es ein wenig ruhiger zu sein, dort sollen die Helden einen beliebten amaunischen Händler begleiten. Wenn alles so bleibt, sollte das ein Spaziergang werden …

Am Samstag Abend bietet außerdem der frischgebackene Myraniar Alex „Phraiosophos“ Spohr sein Abenteuer Der Hain von Armisul an. Dort machen sich die Helden auf die Suche nach dem heiligen Armisul-Baum, dessen Früchten eine legendäre Heilkraft nachgesagt wird. Allerdings sind diese so begehrt, dass auch andere Optimatenhäuser hinter deren Geheimnis kommen wollen.

Alex Spohr wird am Sonntag als Ulisses-Supporter auch noch zusammen mit Marc Jenneßen das Szenario Schriftenhatz anbieten. Ein Szenario, welches noch im Aventurischen Boten erscheinen wird und im Zusammenhang mit dem im nächsten Jahr erscheinenden Abenteuer Schleiertanz steht.

Neben diesen offiziellen DSA-Runden gibt es natürlich noch viele Runden von fleißigen Spielleitern sowie Support-Runden zu Cthulhu, Pathfinder, Shadowrun und vielen weiteren Systemen.

Auf der Con werden außerdem eine Menge Workshops angeboten, sei es ein weiterer Werkstattbericht zu Wege der Alchimie, die DSA-Produktplanung 2011, ein Workshop zum Thema Hoch- und Lichtelfen oder der Rattenschatten-Workshop, wo sich alles um den Namenlosen und seine Diener dreht, um nur ein paar Workshops zu nennen.

Außerdem sind die DSA-Illustratorinnen Caryad, Melanie Maier und Sabine Weiss auf der Con vertreten, die euch vielleicht die ein oder andere Charakterskizze anfertigen. Am morgigen Abend wird das neue DSA-Computerspiel von Chromatix Premiere feiern, den Leuenklinge-Fanfilm wird es zu sehen geben, die Gewinner des Autorenwettbewerbs werden bekannt gegeben und die Armalion-Meisterschaft findet auch statt.

Das ist aber längst nicht alles, für weitere Infos schaut einfach ins Programmheft. Kosten wird die Con am Samstag 8 €, Sonntag 5 € und für beide Tage seid ihr mit 10 € dabei und GFRler bezahlen pauschal 5 €.

In diesem Sinne,

wir sehen uns morgen in Dreieich!

Quelle: DreieichCon

Über Amirwolf

Amirwolf heißt eigentlich Julian und ist eher unter seinem Spitznamen Locke bekannt. DSA spielt er nun schon seit einigen Jahren und leitet dort vor allem. Bei Nandurion ist er seit Herbst '10 als Blogger aktiv und ist einer der zwei Admins.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.