Fans können Hesindetempel mitgestalten

Für den geplanten Tempelband gibt es, nach der Anfrage für allgemeine Vorschläge (Nandurion berichtete), nun auch den ersten Sammelthread für speziellere Ideen — und zwar zu zwei ziemlich unterschiedlichen Hesindetempeln: dem zu Teremon und einem Reisetempel am Svellt.

Mitautor Julian Klippert, der für die Beschreibung dieser beiden Tempel zuständig ist, freut sich auf eure Anregungen.

Quelle: Ulisses Forum

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Fans können Hesindetempel mitgestalten

  1. Dragutin sagt:

    Mitgestalten, mitgestalten, ist natürlich eine tolle Methode – warum Autoren bezahlen wenn man preiswerte Fanarbeit verwursten kann? Für mich war’s das mit DSA, ich hoffe die Zholvarsjünger von Ulisses landen in der Seelenmühle!

    • miro sagt:

      „DSA ist voll doof geworden, deswegen kauf ich nix mehr.“ – Ich kanns echt nicht mehr hörn!

      Kaum bemüht sich jemand, die Wünsche der Fans ins offizielle Aventurien (was ich bei den Magierakademienbänden auch schon sehr gut fand) zu tragen, kommt sofort die reflexartige Standardphrase: „Ich boykottier das.“ Das ist vor allem eins: Langweilig.

      Das Argument, wenn man Fans mit einbezieht, braucht man keinen Autor zu bezahlen, ist leider ein wenig kurz gedacht. Hast du dir mal überlegt, dass der Autor für den Kontakt, den er in den entsprechenden Foren mit den Fans pflegt, auch eine Menge an Zeit investieren muss, die ihm sicher nicht bezahlt wird? Das ganze Material an Vorschlägen muss gesichtet und diskutiert werden, das frisst Ressourcen.

    • Amirwolf sagt:

      Hey Dragutin!

      Ich hoffe durch meine Vorredner konnte sich das Missverständnis schnell klären? 🙂
      Wie diese schon sagten, der Thread soll einfach allen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich unkompliziert über die beiden Tempel äußern zu können.
      Sei es, weil die Person schon selber den Tempel ausgeschmückt hat, einfach selber viele schöne Ideen hat oder einfach nur mitteilen möchte, was sie für solche Art von Tempel wichtig findet.
      Dadurch kann ich mir als Autor ein gutes Stimmungsbild von der Community verschaffen und alle Interessierten können einen gewissen Teil ihrer Ideen in kommende Projekte einfließen lassen.
      Ich denke (und hoffe^^), dass ich so also nicht gleich in der Seelenmühle lande. 😉

      Also wenn du Interesse hast, schau doch einfach mal in den Thread und sage mir, wie du dir die beiden Tempel vorstellst 🙂

      Viele Grüße
      Julian

  2. Hi Dragutin,

    ich glaube, du hast den Aufruf in den falschen Hals bekommen: der für die beiden Tempel zuständige Autor Julian Klippert möchte gerne Anregungen aus der Community erhalten und Wünsche berücksichtigen, soweit sie in ein stimmiges Gesamtkonzept passen. Das hat nichts mit preiswerter Fanarbeit zu tun und geht auf die (wie ich finde gute) Initiative des (freiberuflichen) Autors zurück.

    Es geht darum, auch die Ideen von Fans zu berücksichtigen, die vielleicht nicht die Zeit, Muse oder das handwerkliche Können haben, um sich als offizielle Autoren zu verdingen.

    Ich kann verstehen, dass du das in den falschen Hals bekommen hast – vielleicht wurden die Punkte, die ich eben genannt habe, nicht ausreichend kommuniziert. Aber ich hoffe, dass es jetzt doch nicht aus ist für dich mit DSA – wegen eines Missverständnis.

    Liebe Grüße,
    Melanie

  3. Josch sagt:

    Wie Melanie schon sagte: Es geht darum, Wünsche und Interessen zu äußern, die dann im Band berücksichtigt werden können. Bei diesem Teil der Arbeit (Spielerwünsche herausfinden) kann man Autoren und Verlag, so denke ich, bedenkenlos unterstützen.

  4. Fieser Meister sagt:

    Tolle Sache, diese Aufrufe! Daumen hoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.