Mehr kostenloses Material aus „Verschworene Gemeinschaften“

Als Ulisses gestern die dreiseitige Beschreibung der Amazonenfeste Yeshinna aus Verschworene Gemeinschaften bereit stellte (Nandurion berichtete), um unseren gemeinsamen Abenteuerwettbewerb Zwischen Wölfen und Schwertern zu unterstützen, haben sie wohl die bereits im E-Book-Shop veröffentlichte Leseprobe des Bandes übersehen, die ebenfalls einen großen Teil des Kapitels über die Amazonen umfasst.
Kombiniert man beide nun verfügbaren Teile, besitzt man die komplette Beschreibung der Amazonen aus dem blauen Quellenband.

EbooksDa der Verlag jedoch anscheinend nicht bloß schon bereit Gestelltes ergänzen, sondern neue Informationen als Leseprobe zur Verfügung stellen wollte, gibt es heute zusätzlich den kompletten Text des Bundes der Bewahrer der neun Splitter Siebenstreichs als kostenlosen Download (Achtung, sowohl der Text als auch der Blogeintrag von Ulisses enthalten Meisterinformationen zur G7-Kampagne).

Aus Verschworene Gemeinschaften gibt es nun also bereits folgendes Material:

Quellen: Ulisses Blog, Ulisses Ebook-Shop

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus, Aventurien, Spielhilfen, Ulisses Spiele abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Mehr kostenloses Material aus „Verschworene Gemeinschaften“

  1. Feyamius sagt:

    Die Wettbewerbsausschreibung wurde dahingehend aktualisiert.

  2. Theaitetos sagt:

    Ist das Vorwort im Printband identisch mit dem aus der Leseprobe? Denn das ist ja mal arg schlechtes Deutsch, allein der Satz „Dabei sollen werden diese verschworenen Gemeinschaften im Detail, vorgestellt, so dass Sie …“ ist schon übel genug, aber dann das Vermischen von förmlicher und informeller Anrede, die vielen merkwürdigen Trennungen des Wortes „Organisation“, schlechte Grammatik, fehlerhafte Verwendung von Pronomen, falsche Satzstellungen und Interpunktion …

    Ich dachte eine Leseprobe soll vom Kauf überzeugen, aber da wird man ja eher abgeschreckt.

  3. Gumbald sagt:

    Wow, schon wieder eine Leseprobe…
    Da scheint sich der Absatz des Buches ja wohl arg in Grenzen zu halten.

    Aber wundert mich nicht…
    – Schlechte Seiten/€ Bilanz
    – Zu wenig für mich spielrelevanter Inhalt
    – Unschöner Schreibstil und viele Textfehler

    Da scheinen wohl außer mir auch noch andere den Kauf verweigert zu haben – obwohl ich mich eigentlich auf den Band gefreut hatte.
    Aber die Qualität der Magierkademie-Bände wird hier meines Erachtens einfach nicht erreicht.
    Das kommt halt dabei raus, wenn man sich plötzlich von vielen guten Redaktionsmitgliedern „in beidseitigem Einvernehmen trennt“…

    • Miriam sagt:

      Ach, naja, bei den Magierakademienbänden gab es auch schon Fehler die ärgerlich waren (ich erinnere nur an die Beispielakademie!).
      Grundsätzlich ist es sehr begrüßenswert, dass es mittlerweile doch öfters Leseproben gibt.

  4. Cifer sagt:

    Ja, da hat die Qualität in der Tat abgenommen. Neben häufigen Wortwiederholungen und Fehlern im Satzbau fand ich auch das versuchte und nicht gekonnte Gendering des Amazonenartikels (da freut „frau“ sich doch immer wieder) eher nervig. Auf die verschiedenen Ehrvorstellungen zwischen Amazonen und Hauptkirche bzw. zwischen Amazonen und Tobriern wurde leider ebenfalls nicht in ausreichendem Maße eingegangen. Welchen Taktiken stimmen denn Amazonen (die ja kein Problem mit Kavallerieattacken, Plänkeln und Fernkampf zu haben scheinen) nicht zu?

    Naja, vielleicht lernt man ja für die nachfolgenden Bände was draus.

  5. AxelOxenstierna sagt:

    Lieber Feyamius, war es als Motivationshilfe gedacht, dass du auf einen Nicht-Eintrag im Wiki Aventurica verlinkst? Wenn ja, könnte eine berufene Seele diesen Nicht-Eintrag auffüllen? 🙂

    • Feyamius sagt:

      Das mach ich schon ewig so. 😉
      Und ja, das soll eine Motivationshilfe sein. :mrgreen: Aber auch einfach dafür sorgen, dass wir den Link schon haben, wenn jemand aus Gründen der Aktualität (VG ist raus und jemand baut deswegen einen Wikiartikel zu allen enthaltenen Orgas) plötzlich den Artikel erstellt.

  6. Szass Tam sagt:

    Die Spielhilfe zählt zu den schlechteren bisher , war aber kein Komplettreinfall. Einzelne Organisationen sind wirklich sehr gut beschrieben (für mich vor allem diese Vinsalter Geheimpolizei sowie der Söldnerhaufen), andere Abschnitte vermitteln gute Ideen, zeichnen sich aber durch Wiederholungen und schlechten Satzbau oder aber zu wenig Information aus. Ärgerlich sind auch fehlende Struktur und Konzept des Werkes.

    Im Endeffekt aber sicherlich viel zu teuer für das, was geboten wird. Aber ja, ich denke schon, dass die Redaktion aus den Fehlern lernen wird. Gerade der jüngste Bote, der ausschließlich durch gute Artikel glänzt, zeigt ja, dass man über genug Autoren und Ideen verfügt um mit einem gelungenen Nachfolgerband die Käuferschaft wieder zufrieden zu stellen.

    Eine Kritik, die ich aber nicht teilen kann, ist die der mangelnden Relevanz der Informationen für den Spieltisch. Hier würde ich meinen, dass jede einzelne Organisation schön verwertbar ist und zumindest ausreichend Information für eigene Ideen liefert.

  7. Rosendorn sagt:

    Ich finde es ja an und für sich sehr nett von Ulisses, den Spielern und Schreibern ein wenig kostenloses Material zur Verfügung zu stellen. Als Käufer dieses Buches, welches im Hinblick auf Quantität und Qualität (obwohl ich die Idee des Bandes toll fand :)) nicht gerade günstig war, komme ich mir nun aber doch ziemlich vera****t vor. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.