Gewinner des Taladur Gewinnspiels

Am Lava Dativ (=Vivat Almada), Freunde der Buchstabendreherei! Unser Taladur-Gewinnspiel ist zu Ende gegangen, und wir freuen uns, die von Phex und Nandus gesegneten Gewinner küren zu dürfen. Es sind:

Kuolema, Gudrun Schürer und Sandra Borchert.

Alle drei gewinnen ein Taladur-Romanset, bestehend aus den ersten beiden Bänden der Romanreihe Die Türme von Taladur, Türme im Nebel und Die Last der Türme.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Ulisses Spiele für die gespendeten Preise.

Lange haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie wir euch die eingesendeten Vorschläge, die unter den gestrengen Augen unserer Buchstabenjury bestehen konnten, am besten darbieten können. Entschieden haben wir uns für die Idee, um die Anagramme herum eine halbwegs sinnvolle kleine Geschichte zu bauen. Das hat sich als unmöglich herausgestellt. Statt dessen gibt es jetzt daher eine kleine Geschichte, deren Inhalt totaler Sembelquast ist. Macht aber hoffentlich nix.

Wir danken Kuolema, David van Nederveen, Silvia, Glonf, Diana, Gudrun Schürer und Sandra Borchert, denen wir die Bausteine zu folgendem Text zu verdanken haben, und wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Hinweis: Alle Anagramme sind im Folgenden fett und kursiv gesetzt.

„Tief in der Ebene mit Urmel, an der Küste der Reispaddelstuerme, liegt die Stadt der Urmeile. Miss Eder plauderte dort jüngst mit Alrik Zandermuetter, seines Zeichens ein überaus mueder Testreimer, dessen Astralkruemelsuit schon bessere Tage gesehen hatte. Seit dem Rille Tutu Massaker galt es, die Truemmerreste aufzuräumen und einen Neubeginn zu wagen, aber wer vermochte dies schon in unruhigen Zeiten wie diesen? Alriks Lusttraeume, denen er auch tagsüber nachzugehen pflegte, hatten sich erneut um Emer mit Beulen gedreht, auch Sumus Kerl ritt Aale – mal wieder. Es war ein Trauerspiel.

Sein nicht gerade dezenter Traum war jedoch durch Eder jäh unterbrochen worden, die nun ein Beispiel seiner Kunst einforderte. Er seufzte. Es war nun einmal nicht die Zeit für Bummeleirente. Es musste etwas geschehen. Es würde etwas geschehen. Also begann er zu deklamieren:

Erbe mimt Eulen

NÄÄÄK!

Mimt euer Leben

– Mime er seines.

Unverdauter adelt Omi.

– Ohne Worte.

Die Mutter las: Merkur der Allesretter tanzt um die Mauerlampe des Tueres. Leider ist er nimmer Beute der Stuerme.

Und es ward Licht.“

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Nandurion, Romane abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gewinner des Taladur Gewinnspiels

  1. Nebbi sagt:

    Bitte, das glaubt euch doch keiner, dass die PHEilige des Losglücks[1] nicht eigentlich gewonnen hat – oder wurde sie dieses Mal von vornheren aus dem Losverfahren ausgeschlossen? 😉

    • Josch sagt:

      Nope, hat alles seine Richtigkeit, notariell beglaubigt von Hans „hardest ranting owl in showbuiz“ Featherly. Ich gehe mal davon aus, dass die Gewinnwahrscheinlichkeiten diesmal einfach zu groß waren, um es als echte Herausforderung erscheinen zu lassen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.