Interview mit Uthuria-Redakteur Moritz Mehlem

Prometheus Games, DSA-Lizenznehmer für den Südkontinent, hat eine Vorstellung der neu zusammengestellten Uthuria-Redaktion im Interviewformat eingeleitet.

Erster in der Reihe ist Moritz „Glgnfz“ Mehlem, der in einem ausführlichen Interview unter anderem versichert:

„Es besteht also keine Gefahr, dass ich, koste es was es wolle, mit dem Old-School-Hammer auf DSA eindresche.“

Wir sind gespannt. 😉

Quelle: Prometheus-Blog

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Interviews, Prometheus Games, Uthuria abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Interview mit Uthuria-Redakteur Moritz Mehlem

  1. ChaoGirDja sagt:

    Na, das liest sich doch gut 🙂

  2. Pharelis sagt:

    Was ich schon immer mal wissen wollte: Was genau bedeutet denn ‚Old School‘?

  3. Josch sagt:

    Kommt ganz drauf an, wen man fragt 😉 Ich würde sagen: Zufallstabellen, Hexfelder, undefinierbare Monster und Abenteuer, die im wesentlichen Variationen von „Finde X, Töte Y oder Suche und zerstöre Z, dann jibbet viel Kohle und coole Gadgets“ darstellen. Ich hoffe jetzt mal, dass das Moritz zu einer Gegendarstellung animiert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.