Die Flop 12 unserer DSA-Umfrage im Video

Orkenspalter Avatar 2013Der zweite Teil der Auswertung der gemeinsamen Umfrage von Orkenspalter-TV und Nandurion ist fertig (hier das Video zu Teil I), und heute geht es um die größten Flops aus 30 Jahren DSA. Wieder haben wir die zwölf meistgenannten Produkte in einem Video verarbeitet, dieses Mal sind jedoch keine der von den Usern im Kommentarfeld genannten Reinfälle unter diesen Plätzen Nandus Nandurion Einhorn Logo gelandet. Der Grund: Auch die Plätze 11 und 12 wurden mehrfach und/oder detaillierter in diesem Feld genannt, und die ansonsten häufig genannten Produkte erreichten nicht wie bei den Tops die 20er Grenze. Natürlich findet ihr auch diesmal weiter unten eine genauere Auswertung, hier aber zunächst das Video:

In einem dritten Video werden wir übrigens noch ein paar persönliche Highlights und Reinfälle behandeln, so dass wir am Ende auch auf 30 Produkte aus 30 Jahren kommen. Jetzt aber zu den nackten Zahlen (in Klammern findet ihr jeweils die Anzahl der Nennungen):

  1. Handelsherr und Kiepenkerl (318)
  2. Lanze, Helm und Federkiel (277)
  3. Schicksalsklinge HD (276)
  4. Borbarads Fluch (144)
  5. Die alten „DSA“-Brettspiele (137)
  6. Tal der Finsternis (135)
  7. DSA4-Regeln generell (128)
  8. Rhiana-Romanserie (124)
  9. Aventurischer Atlas (123)
  10. Die EUROPA-Hörspielserie (103)
  11. An fremden Gestaden (101)
  12. Jahr des Feuers-Kampagne (100)

    Handelsherr und Kiepenkerl Cover

    Ein Rekord für die Ewigkeit!

  13. Drachenchronik-Kampagne (91)
  14. Aus der Asche (89)
  15. Myranor-Box (88)
  16. Der Schwertkönig / Der Dämonenmeister (Raidri-Conchobair-Romane)  (85)
  17. DSA Professional (die alten Tharun-Boxen) (72)
  18. Die Werkzeuge des Meisters (1. Auflage) (65)
  19. Erben des Schwarzen Eises-Kampagne (58)
  20. Ingerimms Schlund (47)
  21. Aventurien – Das Lexikon (31)
  22. Das Eherne Schwert (Roman) (30)
  23. Verschollen in Al’Anfa, Phileasson-Kampagne (24)
  24. Mutterglück (Demonicon-Abenteuer) (18)

Befragte gesamt: 940 (60 Personen haben nur die Top-Liste ausgefüllt).

Wenn man es genau nimmt, müsste man Aus der Asche eigentlich mit Jahr des Feuers verrechnen, womit diese Kampagne dann wesentlich weiter vorne landen würde.

In den Kommentaren nannten 16 Leute den einstigen Geheimband Elementare Gewalten, 10 stimmten für die G7-Kampagne. Damit sind gleich zwei Kampagnen bei den Flops recht weit vorne gelandet, die in der Top-Liste zugleich Spitzenplätze belegen. Ferner stimmten sieben Personen für Wege des Entdeckers, vier für Drakensang 1 oder 2 – und ein fünfter gleich für „alle DSA-Computerspiele“. Zwei weitere stimmten für „Alle DSA-Computerspiele außer der Nordlandtrilogie“ oder für die Nordlandtrilogie – womit Drakensang bei insgesamt sechs Stimmen liegt. Krieger, Krämer und Kultisten sowie das Liber Liturgium (in diversen Schreibweisen) erhielten je vier Stimmen.

Ansonsten wurden noch mehrfach Teile der Jahr des Feuers– oder Grüne Hölle-Kampagnen genannt, aber auch der Roman Das Zerbrochene Rad oder das Abenteuer Im Schatten des Elfenbeinturms sowie Mit Wehenden Bannern und Bastrabuns Bann erhielten je drei Stimmen – letzteres sogar mit drei Ausrufezeichen, was natürlich eigentlich deutlich schwerer wiegt und zu einer Aufnahme in die Top 111elf berechtigt. Sehr, sehr viele Produkte kamen mit zwei oder eine Stimmen davon.  Ein paar speziellere Aussagen gab es auch, als da wären

  • übermächtige Meisterpersonen als das größte Übel von DSA (speziell die Dame mit dem Kettenhemd)
  • die Romane von Uschi Zietsch
  • Railroading
  • die hohe Einstiegshürde durch die Regeln (wie im Video zitiert)
  • „Dass in Aventurien kaum Platz für eigene Ideen mehr ist…dass alles schon ausformuliert und festgelegt ist.“
  • „Alle Spin offs sind zumindest äußerst fragwürdig, da keines es schafft durchdacht auf den Markt zu kommen und durch die Systemänderungen/Anpassungen unübersichtlich werden. Wer andere Welten will, sollte andere RPGs spielen!“
  • „Die Wiedereingliederung Albernias ins Reich“.
  • „80 % aller DSA-Romane“
  • „Dass es keine weiterführende Sonderfertigkeiten und Ap-Intensiven Spezialisierungen für Gesellschaft, Wissen und Handwerk gibt!“

Versöhnlich stimmt hingegen folgender Beitrag: „Es gibt keinen Flop, da jedes Produkt Ideen liefert, die man ins eigene Spiel einbauen kann.“

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Ärgern, und bis zum 3. Video!

Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Fanprojekt, Nandurion, Umfrage abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Die Flop 12 unserer DSA-Umfrage im Video

  1. Xeledon sagt:

    Ich weiß gar nicht, was du gegen das „Handliche Brevier“ hast – das war eines der wenigen jüngeren DSA-Produkte, bei dem das Lektorat mal funktioniert hat… ^o^

  2. Josch sagt:

    @Der ADAC: Was ist denn der „repräsentative Faktor“ (ist mir als Fachbegriff hinsichtlich der Evaluierung von Umfragen nicht geläufig)? Geht es Dir um die Größe und Auswahl der Stichprobe oder um die Tatsache, dass es vorausgewählte Auswahlmöglichkeiten gab?

    Wie auch immer: Da wir nie behauptet haben, eine wissenschaftlich fundierte Umfrage zu machen, die exakte Aussagen über die tatsächlichen Präferenzordnungen der Zielgruppe ermöglicht, und die Einschränkungen von vornherein transparent gemacht haben, läuft die Phrase von der gefälschten Statistik hier m.E. ins Leere. Was wir wollten, war, Unterstützung bei der Auswahl von Tops und Flops für ein „30 Jahre DSA“-Special zu bekommen, und 1000 Leser haben uns dabei geholfen. Von daher werden wir die Wahl zum Gelben Alrik nicht wiederholen und auch keine Untersuchungskommission einsetzen.

    Und was genau war denn jetzt an den Notizbüchern so schlimm gemacht, dass man sie als Flops hätte nennen müssen?

    Schlussendlich: Ich bin mir sicher, dass selbst wenn wir HuK nur bei den Tops als Auswahlmöglichkeit genannt hätten, es Platz 1 bei den Flops abgesahnt hätte.

  3. Christian sagt:

    Naja, für manchen ist ein Produkt welches man nicht unbedingt haben muss schon ein Flop. Für mich ist das eher unter die Kategorie ‚ist nett, brauch ich aber nicht‘ gefallen.

    Was die vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten angeht … mich persönlich hätte es schon intressiert wie das Ergebnis ausgefallen wäre wenn es keine Vorgaben gegeben hätte. Aber das ist wohl ein müßiges ‚was wäre wenn‘-Szenario. Aber weil ich ein hoffnungsloser Optimist bin (*hüstel* is total nicht gelogen! ehrlich wahr!) könntet ihr euch das ja für eine Umfrage zu 40 Jahre DSA vormerken.

  4. Sirra sagt:

    Mich überrascht, dass Rabenblut bei den Top of Flops nicht dabei ist.
    Ich finde das Abenteuer handwerklich schlecht gemacht und es hat auch inhatliche starke Schwächen. Das sage ich, weil ich das Abenteuer gerade meister und für meine Spieler aufbereite. Es bereitet sehr viel Kopf zerbrechen.

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.