DSA5 Beta: Erweiterungs- und Alternativregeln [Update]

DSA5 Beta LogoNachdem in den bisherigen Beta-Zwischenstandsmeldungen zunächst die Grundregeln zu Heldenbau, Kampf, Magie und Götterwirken behandelt wurden, widmet sich der aktuelle Bericht den Erweiterungsregeln. Alex Spohr teilt darin mit euch die Gedanken der Regelredaktion über Schicksalspunkte, Zustände, Gifte und Krankheiten, Schadensarten sowie deren Heilung.

Außerdem kündigt er in einem weiteren Blogeintrag das baldige Erscheinen alternativer Regelvorschläge an. Diese können dann diskutiert und kommentiert werden. Sie sollen auch auch eine recht hohe Chance haben, tatsächlich ins DSA5-Regelwerk übernommen zu werden, denn es würden nur für solche Regelbereiche Alternativsysteme entwickelt, bei denen die momentane Regelung stark in der Kritik stünde.

Update: Als erstes dieser alternativen Regelelemente wird ein Kampfsystem vorgestellt, bei dem der Kampftechnik-Wert ohne zusätzlichen abgeleiteten Basiswert direkt die Attacke vorgibt und die Parade grundlegend auf die Hälfte dieses Wertes festgelegt ist.

Quellen: Ulisses (Betazusammenfassung, Alternativregelankündigung, Alternativkampfsystem)

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Regelwerk, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu DSA5 Beta: Erweiterungs- und Alternativregeln [Update]

  1. Omach sagt:

    Als ich von der ersten Ankündigung zu Alternativkonzepten lag, war ich, nach langer Beta-Abstinenz, recht euphorisch, vor allem, wenn es um den Kampf gehen sollte.
    Aber schon nach wenigen Zeilen war mir klar:
    Das wird wieder nix. Aktive Parade ohne Vergleichssystem ist und bleibt ein Krampf, selbst wenn man schon maximal nah an Pathfinder rangeht, ohne DSA komplett zu entstellen, Punkteverteilungen wegnimmt und Hardcaps einführt.

    Der DSA-Kampf dauert nicht zu lange, weil die Parade zu hoch. Er dauert zu lange, weil er durch den nachgeschalteten Parade-Rettungswurf KR für KR frustrierend eintönig und meist ereignislos ist. So lange man das nicht angeht, wird meine Gruppe nach ü. 15 Jahren endgültig zum engl. Pathfinder wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.