Cover und Klappentexte für neue Myranor-Abenteuer

Schatten über Daranel CoverIm Shop des Uhrwerk-Verlags sind seit heute zwei neue Abenteuer für Myranor vorzubestellen.

Hierbei handelt es sich einmal um die bereits angekündigte Daranel-Anthologie, die den Titel Schatten über Daranel trägt und drei Abenteuer in der gleichnamigen Stadt beinhaltet. Dabei dreht sich Unter die Haut um eine Mordserie in der Stadt, in Siminias Funke geht es um eine göttliche Quest und in Shinxir vult! können die Helden sich in einen Wahlkampf um ein Prätorenamt einmischen. Die Anthologie soll vermutlich im August 2015 erscheinen, etwa Das Lied des Lor Cover96 Seiten umfassen und € 24,95 kosten. Das Cover, welches bereits die Kurzgeschichtensammlung Netz der Intrige zierte, stammt von Ben Maier.

Das zweite neue Abenteuer ist Das Lied des Lor, welches die Helden in das unwirtliche Land Lordal im Norden des Imperiums führt, wo sie auf der Suche nach Rätseln der Vergangenheit verhindern müssen, dass der Landstrich in Krieg und Chaos versinkt. Der Band erscheint voraussichtlich im September 2015, umfasst 72 Seiten und kostet € 14,95. Das Cover wurde von ArtemColoria gezeichnet.

Quelle: Uhrwerk-Shop

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Das Schwarze Auge, Myranor, Uhrwerk abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Cover und Klappentexte für neue Myranor-Abenteuer

  1. Awatron sagt:

    Der Baramune schaut ja mal furchtbar aus. Nichts von einem Bärenmenschen, einfach nur ein Bär.

    • Curima sagt:

      Kennst du denn ein besseres Baramunenbild? Außer diesem hier ist mir nur das aus Wege nach Myranor bekannt und das find ich erheblich schlechter als dieses hier (und es sieht noch weniger nach Bärenmensch aus). Im WnM steht ja auch außer dem flacheren Gesicht eigentlich nix, was sie von normalen Bären unterscheidet (außer, dass sie halt auf 2 Beinen laufen und intelligent sind 😉 )

      • Awatron sagt:

        Ja, Unter dem Sternenpfeiler, Seite 165. Das ist ein Bärenmensch.

        • Cifer sagt:

          *shrug* Der LdL-Baramune tendiert eher zur tierhaften Seite, während der UdS-Baramune mit Ausnahme der Halsanatomie deutlich nach Mensch aussieht. Ich finde beide Interpretationen legitim, gerade wenn man bedenkt, dass Baramunen ihr Leben lang wachsen und dabei sich vermutlich auch Proportionen ändern können.

          • Awatron sagt:

            „Tendiert“ ist gut. Das ist einfach nur ein Bär.

          • Xeledon sagt:

            Den Kritikpunkt kann ich schon nachvollziehen. Schönes Bild eines Bärs mit Axt. Wenn mir als altem Katzenhaarallergiker keiner gesagt hätte, dass es in Myranor tatsächlich auch Bärenmenschen als spielbare Rasse gibt, wäre ich da nicht auf die Idee gekommen, darin etwas anderes zu sehen als einen Bären, dem mal dringend jemand sagen sollte, dass menschliches Mordwerkzeug nicht für seine Anatomie geeignet ist.
            Nichtsdestotrotz: Schönes Bild eines axtschwingenden Bären!

          • Josch sagt:

            Genau 🙂 Es ist halt ein intelligenter Lordaler Problembär, der weiß, wo der Hammer bzw. die Axt hängt.

          • Salaza sagt:

            Brünooooooo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.