Rezension zu „Der weiße See“

Der weiße See CoverVerliebte Goblins, intrigante Adlige und die wilde Natur des Bornlands: Aus diesen Zutaten haben Daniel Heßler und Niklas Forreiter ein Süppchen gekocht, das den Auftakt zum Sechs-Gänge-Menü Theaterritterkampagne bildet. Der weiße See führt die Helden nach Festum und in die Handlung der Kampagne hinein.

Nanduriat Salaza hat sich mit Meskinnes und Pelzmütze bewaffnet in den Norden begeben und nachgeschaut, ob die Zutaten des Abenteuers zusammenpassen, alles ordentlich abgeschmeckt wurde und keine bitteren Ungereimtheiten das Gericht versalzen.

Wie ihm die Suppe nun geschmeckt bzw. das Abenteuer gefallen hat, erfahrt ihr in unserer Rezension.

» Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.